Home » Kategorie "Tolle Hort-Aktionen" (Page 5)

Frisches Gemüse in Riki’s Café

Die „Dritties“ melden sich wieder aus der Notbetreuung.

In der letzten Woche drehte sich bei uns alles rund um das Gemüse.

Am Montag kosteten wir mit gebundenen Augen sämtliche Gemüsesorten durch. Manche konnten wir schon vom Geruch erkennen. Es war spannend zu sehen, wie viele Gemüsearten wir schon kennen und auch benennen können.

Diese gestalteten wir in verschiedenen bunten Bildern, welche unseren Gruppenraum schmücken.

Die Kinder hatten spontan eine tolle Idee: „Riki’s Café“ hat seine Türen geöffnet. Es nahm immer mehr Gestalt an mit Speisekarte, Lieferservice, Dienstpläne für die Angestellten und sogar eine Hundeshow erweiterte das Angebot. Wir alle wurden mit Speisen aus frischem Gemüse verköstigt.

Nebenbei frischten wir den Umgang mit der Uhr auf, denn die Bestellungen mussten ja pünktlich geliefert werden ;-).

Frau Szabo und die Dritties vom Hort am Stadtpark

Bitte Schränke leeren!

Liebe Kinder, liebe Eltern,

nach einem für uns alle herausfordernden Schuljahr stehen nun die Sommerferien vor der Tür.

Die Ferienzeit bietet sich an, auch im Hort Vorbereitungen für das kommende Schuljahr zu treffen.

Dazu gehören auch die Säuberung und Einteilung der Mappenschränke.

Deshalb bitten wir Euch/Sie die Hortschränke bis zum 17.6.2020 zu leeren.

Schränke, die bis dahin nicht geleert sind, werden dann von uns aufgeräumt. Nicht abgeholte Sachen können nicht aufbewahrt werden! Tragen Sie deshalb bitte dafür Sorge, dass die Sachen Ihres Kindes bis zum 17. Juni ausgeräumt werden. Vielen Dank!

Herzlichst
Ihr Hort am Stadtpark

Die Kunst der Huichol-Indianer

Liebe Ersties,

vom 8. bis zum 10. Juni hatten wir in der Gruppe 1a/1c viel Spaß bei Bewegungsspielen, wie z.B. „Ich schau in den Spiegel“ oder „Parcours“.

Außerdem haben wir gelernt, wie man „Ojos de Dios“ („Augen Gottes“) webt. Das ist nämlich ganz einfach: Zwei Holzstäbchen werden überkreuz zusammengebunden und mit Wolle umwickelt. Diese einfachen Webarbeiten heißen bei den Huichol-Indianern in Jalisco, Mexiko, „Sikuli“, was übersetzt bedeutet „Die Kraft zu sehen und zu verstehen, was unbekannt ist.“

Diese „Sikuli“ werden zum Segen und zum Schutz vor Krankheit ausgelegt und gelten auch als Glücksbringer.  

     

Und weil das Weben mit vier Stäbchen so gut geklappt hat, haben wir es schon am zweiten Tag mit acht Stäbchen versucht. Es sind sehr schöne „Mandalas“ entstanden.

Liebe Grüße an Euch alle von Marina Strohschein

„Gemeinsam sind wir stark!“

Eine Woche in der „Dritties“-Notbetreuungsgruppe  

Unsere kleine Gruppe besteht aus Hort- und VHG-Kindern von verschiedenen 3. Klassen der Schule. Trotzdem sind wir nach und nach zu einer Truppe der Verbündeten geworden?.

Genau das hatten wir diese Woche als Thema: Was für tolle Ideen wir zusammen haben und wie viel wir gemeinsam erreichen können, um Miteinander viel Spaß zu haben.

Das wollten wir allen zeigen. Wir haben ein großes Bild erstellt, welches unsere Gedanken über den internationalen Kindertag trägt und jetzt ziert es den Bauraum, unseren Gruppenraum.

Aus Pappbecher, Fäden und Gummiband fabrizierten wir einen eigenen „Team-Kran“. Wir müssen alle gemeinsam gleichzeitig, gut koordiniert und sehr konzentriert an den Fäden ziehen, um einen Turm oder eine Pyramide bauen zu können. Puuuh, ganz schön schwer, aber geschafft!

     

Aus den magnetischen Holzteilen lässt sich mit guter Zusammenarbeit ein Turm oder eine Riesen-Parkgarage bis zur Decke bauen. Das Gebaute bildet dann später bei den täglichen Showeinlagen mit Gesang, Zuschauer und Applaus inklusive Zugabe den Rahmen zu unserer Showbühne.

Ihr seht, bei uns ist es nie langweilig und eins ist sicher:

Zusammen ist alles leichter, denn kein Weg ist zu weit, wenn wir ihn gemeinsam gehen?.

Frau Szabo und die „Dritties“ aus dem Hort am Stadtpark

Unsere kulturelle Woche

Liebe Kinder, liebe Eltern und liebe andere…!

Geld ist in unserer Welt ein wichtiges Thema und in den verschiedensten Ländern gibt es ebenso verschiedene Währungen. Wir, die Gruppe 2, haben uns diese Woche damit beschäftigt und wollten euch nun hier daran teilhaben lassen.

Wir haben uns die Währungen, bzw. die Zeichen dessen, angesehen, die dazugehörigen Flaggen der Länder gezeichnet und die Zeichen dazu gemalt. 
(Euro = €, Dollar = $…)

Am nächsten Tag haben wir uns altes und ausländisches Kleingeld angesehen. Was es da nicht alles gibt: Geld mit einem Loch in der Mitte, Geld, was sich anfühlt wie Plastik, tolle Motive und vieles mehr.

Ja…und passend zum Thema Kleingeld, was kann man da schönes machen? Eine Spardose!

Aus dicken Pappröhren, bunte Wellpappe und schönen Aufklebern haben wir bunte Spardosen für übrig gebliebenes Kleingeld gebastelt. So…auf geht’s ans Sparen!

Zu guter Letzt wollten wir es uns noch mal schmecken lassen und haben Kekse gebacken. Die müssten natürlich passend zum Thema sein…also wurden es Eurotaler. Die waren soooooo lecker.

Wir wünschen allen weiterhin viel Gesundheit.

Eure Gruppe 2

E. Stephan vom Hort am Stadtpark

Kulturelle Vielfalt im Hort

Liebe Ersties,

auch diese Woche ist in der Gruppe 1 b/d wieder viel passiert. Da am Mittwoch, den 27.05.2020, der Tag der kulturellen Vielfalt war, haben wir die ganze Woche ein Projekt zu dem Thema gemacht.

Am Anfang der Woche haben wir „Interview-Bögen“ mit nach Hause bekommen und durften ein Familienmitglied unserer Wahl Fragen zu dessen Herkunft stellen.

Im Laufe der Woche haben wir die Bögen ausgewertet und daraus Plakate erstellt.

Dadurch haben wir viel über die Familien der anderen gelernt, aber auch unsere eigenen ein Stück mehr kennen gelernt. Interviewt doch mal jemand aus Eurer Familie? Oder wisst Ihr schon alles?

Diese Woche haben wir nur ein Buch gelesen. „Keine Angst in Andersum“ hat uns zum Nachdenken und Diskutieren angeregt.

Am Freitag haben wir noch über Pfingsten gesprochen. Woher der Feiertag kommt und was die Zahl 50 damit zu tun hat. Findet Ihr es auch heraus?

Ich hoffe, Euch geht es gut und wir sehen uns bald wieder,

Euer Erzieher Tim Schreiber

Sommerferienbrief des Hortes

ENDE DER NOTBETREUUNG ANGEKÜNDIGT

Liebe Eltern,

ich möchte Sie hiermit über die aktuelle Entwicklung im Bereich der ergänzenden Förderung und Betreuung (Hort) in Kenntnis setzen:

Am gestrigen Mittwoch (27.05.2020) um 16.45 Uhr wurden die Schulen zeitgleich mit der Presse über folgenden Sachverhalt informiert:

„Mit dem weiteren Rückgang des Infektionsgeschehens konnten inzwischen für viele gesellschaftliche Bereiche Lockerungen vorgenommen werden. Mit Beginn der Sommerferien werden wir auch im Schulbereich einen weiteren Schritt hin zu einem regulären Schulbetrieb machen.
Daher werden die Schulen in den Ferien für die ergänzende Förderung und Betreuung geöffnet (Ferienbetreuung). Die Notbetreuung wird damit beendet.“

„Eltern, die bisher die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, aber keinen Bedarfsbescheid für eine Ferienbetreuung haben, diese aber für ihr Kind benötigen, müssen beim zuständigen Jugendamt einen Antrag stellen. Den Antrag können die Eltern in der Schule abgeben. Bitte informieren Sie diese Eltern entsprechend.“

„Die Gruppengröße entspricht der der regulären Ferienbetreuung von in der Regel 22 Kindern.“

Auszüge aus dem Schreiben vom 27.05.2020 der Abteilung II

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Meyer

Hortbrief an die „Ersties“

Liebe Ersties,

obwohl diese Woche sehr kurz war, haben wir in der Gruppe 1b/d einiges erlebt. Als erstes bekommt ihr zum Abschluss unserer Foto-Safari noch ein letztes Ausmalbild.

AUSMALBILD SCHULGEBÄUDE

Am Montag haben die Kinder fleißig an Geschenken für ihre Väter gebastelt. Habt ihr auch etwas für eure Väter gebastelt?

  

Am Dienstag waren wir die meiste Zeit auf dem Hof und haben uns mal so richtig ausgetobt. Ihr habt hoffentlich auch genug Möglichkeiten, ab und zu mal rauszukommen, um euch auszutoben.

Am Mittwoch war unsere Woche schon rum. Den Nachmittag haben wir genutzt, um darüber zu reden, warum wir den folgenden Donnerstag einen Feiertag haben und warum der „Himmelfahrt“ heißt. In einer Geschichte hörten wir, dass die Freunde von Jesus auch durch Gott stark gemacht wurden und haben uns gefragt, welche Superkräfte wir gerne hätten. Hier unser Ergebnis:

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Feiertag!
G
anz liebe Grüße aus dem Hort am Stadtpark,

Tim Schreiber

Ab in den Süden…

Liebe Kinder und liebe Eltern,

wir wollen alle gerne wegfliegen, ab in den Süden, ans Meer, zum Strand!

Wir von der Gruppe 2 hatten letzte Woche eine ganz tolle Idee! Wir bauen einen Flughafen!!

Und siehe da, aus dicken Pappröhren, Holzstäben, Kork und vielen anderen Ideen, sind tolle Flugzeuge, Autos und coole weitere Fahrzeuge und Bauten entstanden.

Es wird zwar immer noch täglich daran weitergebaut und immer wieder fällt uns was Neues ein, aber unser Flughafen ist funktionstüchtig. Nun können wir träumen, in die fernen Länder zu reisen!

Am Freitag haben wir das würdevoll gefeiert und haben leckere Waffeln gebacken.

Wir wünschen euch für die nächste Woche viel Spaß bei eurem ersten Schultag und bleibt alle weiterhin gesund!

Eure Gruppe 2 (2b und 2c)

E. Stephan vom Hort am Stadtpark