Home » Schüler » Kategorie "Wettbewerbe"

Vorlesen für Fortgeschrittene

Am Freitag, 15.11.2019, war wieder der
Bundesweite Vorlesetag.

Vorlesetag

Nicht nur bei uns, sondern überall in Deutschland wurden Bücher vorgestellt und Geschichten daraus vorgelesen. Für die Schüler*innen der sechsten Klassen war dies insofern besonders, da der bzw. die Schulsieger*in für den deutschlandweiten Vorlesewettbewerb gesucht werden. 

Als die Besten unserer sechsten Klassen gegeneinander antraten, herrschte im Musikraum ausgelassene Stimmung. Lukas, Maria, Niklas, Emil, Miranda und Greta gaben ihr Bestes, als sie einen selbstausgesuchten Text aus einem ihrer Lieblingsbücher sowie einen Abschnitt aus einem für sie unbekannten Buch möglichst mitreißend und gut betont sowie fehlerfrei ihren Klassenkamerad*innen und der Jury (bestehend aus je einer/einem Vertreter*in der fünften Klassen, Frau Thiel, Frau Fischer, Frau Worch und Frau Krebs) vorlasen. 

Alle mussten die Ohren spitzen und genau zuhören, denn die Vorleser*innen machten ihre Sache – trotz Aufregung – gut und konnten die Texte klar und deutlich sowie mit angemessener Betonung vortragen. Dafür gab es verdienten Applaus, tolle Urkunden und für den Sieger einen Buchgutschein. 

Niklas aus der Klasse 6b war es, der sich letztendlich durchsetzen konnte und nun zum Bezirksvorentscheid fahren wird, um unsere Schule dort zu vertreten.

A. Bernebee-Sey und S. Wustrack

Mini-Marathon…

…wir waren am 28. September 2019 dabei!

Warum besuchen  am letzten Wochenende im September so viele Touristen Berlin? Es ist Marathonwochenende. Sonntag, der große Marathon mit einer Streckenlänge von 42,195 km, am Sonnabend der Mini-Marathon für Schüler und Schülerinnen über 4,2195 km.

Die Grundschule am Stadtpark Steglitz startete dieses Jahr mit 29 Aktiven. Alle Teilnehmer*innen hatten keine Probleme die Distanz zu bewältigen, kamen nass ins Ziel und wurden von den wartenden Eltern, ebenfalls durchnässt,  empfangen. Der Wettergott Petrus ließ es zweimal kräftig schauern, so dass die äußeren Bedingungen zu wünschen übrig ließen. Ein Sonderlob für alle Kinder, eine Superleistung. Als Belohnung gab es ein Marathon-T-Shirt. 
Ein Wiedersehen im Jahr 2020, Ende September, Start frei Mini-Marathon.

Stolzenberg/Zech

Unsere teilnehmenden Stadtparker*innen!

„Rund um Scharfenberg“

Am 23. August 2019 begaben sich bei bestem Wetter 25 Schüler*innen auf die weite Reise zur Schulfarm auf der Insel Scharfenberg.

Auch dieses Jahr galt es wieder die Strecke von 600m im Tegeler See am Ufer der Insel entlang zu bewältigen. Stadtparker*innen aus verschiedenen Klassen der Jahrgangsstufe 4-6 stellten sich dieser Herausforderung.

Anscheinend motivierte das Wetter und auch die Traumkulisse zu Höchstleistungen. Hannah L. (5a) schwamm auf den dritten Platz in ihrem Jahrgang. Wir sagen: „Hut ab vor dieser Leistung und Gratulation!“

Nach einem Picknick auf dem Sportplatz traten wir wieder unsere Heimreise an. Ziemlich ko, aber glücklich kamen wir wieder an der Schule an und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Ciesielski , Herrn Liedtke und Herrn Giesbrecht für die professionelle Unterstützung und Motivation.

Es war ein toller Tag.

O. Quick (FB Sport)

Ergebnis des Sponsorenlaufs 2019

                                      

Nach langem Auszählen steht nun fest:

Erneut konnte das Ergebnis im Vergleich
zum Vorjahr „getoppt“ werden!

Am 29. Mai fand der 5. Sponsorenlauf
rund um den Markusplatz statt.

In diesem Jahr freuen wir uns über einen „erlaufenden“ Gesamtbetrag von rund

7.100,00 Euro.

Letzte Sponsorengelder stehen noch aus, aber bereits heute lässt sich festhalten:
Wieder eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr!
Wirklich toll!

Ein Dank gilt allen Läufer*innen, Sponsor*innen und Helfer*innen!

Wir freuen uns auf den Lauf im nächsten Jahr.

Entenstaffel 2019

Bildergebnis für Entenstaffel logoAm 6. Juni 2019
war es wieder soweit:

Die 23. Entenstaffel fand statt.

Über 1000 Schüler aus Steglitz-Zehlendorf starteten am Staffellauf.

Bei „kuscheligen“ 26 Grad Celsius liefen jeweils 10 Schülerinnen und Schüler um die Wette.

Bei den Midis (3. und 4. Klasse) gingen wir mit 2 Staffeln an den Start. Von 27 Staffeln belegten wir Patz 5 und 17.

Bei den Minis (1. und 2. Klasse) starteten wir ebenfalls mit zwei Staffeln und wurden 14. und 15.

Bei den Maxis (5. und 6. Klasse) wurden wir 13.

Was für ein Tag…                Anna Harder (…für den Sportfachbereich)

Ein toller 9. Platz!

Am 28. Mai 2019 war es wieder so weit. Der Schwimmwettkampf der 3. Klassen fand statt.

14 ausgewählte Schüler*innen unserer dritten Klassen durften mitmachen und sich in verschiedenen Disziplinen mit den Mannschaften anderer Schulen messen.

Geschwommen sind wir immer in Teams.

Es begann mit der Tauchstaffel, bei der jede/r eine Strecke von fünf Metern tauchen musste. Bewertet wurde sehr streng, bei jedem Fehler gab es Strafsekunden.

Danach folgte die 25-Meter-Brustschwimmstaffel und im Anschluss wurde mit dem Brett geschwommen – hierbei musste das Brett mit gestreckten Armen gehalten werden und man durfte sich nur mit Hilfe seiner Beinkraft fortbewegen! Zwischen den einzelnen Disziplinen lagen nur 5 Minuten Pause. Das war ganz schön anstrengend.

Zum Abschluss mussten wir alle gemeinsam 50 Bahnen schwimmen. Da war es richtig voll auf der Strecke.

Wir haben uns alle sehr angestrengt und sind toll im Team geschwommen. Dank der Eltern, die mitgekommen sind, ist alles reibungslos verlaufen.

Vielen Dank dafür! Beim nächsten Mal sind wir natürlich wieder dabei.

Und gelohnt hat sich die Anstrengung auch …  immerhin haben wir den 9. Platz von insgesamt 12 teilnehmenden Mannschaften erreicht. Eine wirklich gute Leistung.

A. Harder und J. Wunnenberg
(Fachbereich Sport)

Avon-Frauenlauf 2019

Logo AVON Frauenlauf Berlin 2019Bei herrlichem Laufwetter trafen wir uns um 14.00 Uhr an der Philharmonie mit den Läuferinnen und Eltern.

Ein Spaziergang zum Brandenburger Tor, den dort war der Eingang zum Laufbereich, war unterhaltsam, erste Fotos wurden geknipst. 

Nach der Erledigung von den Formalitäten bastelten die Avon-Teilnehmerinnen  ihre Startnummern an die Trikots. Der Aufregungspegel stieg an.

Um 15.40 Uhr stellten sich die Aktiven in der Startzone auf und um 16.10 Uhr erfolgte der Startschuss zu den 5 Km ohne Zeitnahme.  Zwei „Muttis“ nahmen ebenfalls teil und begleiteten unsere Schülerinnen. Ein Dankeschön von meiner Seite.

Nach Durchlaufen des Zielbereiches, Empfangen der Medaille und Getränken waren alle Teilnehmerinnen kurz vor 17.00 Uhr wieder bei den Eltern. Nassgeschwitzt, zufrieden mit sich und der Welt, ließen sie sich von den Eltern verwöhnen.

Mein Dank gilt den Aktiven und den Eltern für ihre wunderbare Unterstützung bei diesem Schulwettkampf.

U. Zech

https://www.berliner-frauenlauf.de/files/events/frauenlauf/assets/img/avon-19-streckenplan-5-web.jpg

„Das habe ich nicht erwartet!“

„Ich bin mehr als überrascht.“

Mit diesen Worten begann die Pause im Vorlesewettbewerb der ersten und zweiten Klassen. Nicht nur unser Gast, Frau Ulrike Klein (Regisseurin der „Bibi und Tina“ Hörbücher und Filme) war begeistert von den starken Leistungen der Leserin und der Leser aus der Schulanfangsphase, auch die anderen Mitglieder der Jury staunten über die wirklich hervorragenden Beiträge von Linus (1a), Karim (1b), Luca (1c), Sudenaz (2a), Johann (2b), Emre (2c) und Richard (2d).

Nachdem die SchülerInnen der Jury ihre Bücher vorgestellt und alle mit in ganz unterschiedliche Abenteuer genommen hatten (es knisterte vor lauter Spannung und Mitfiebern mit den HeldInnen der einzelnen Erzählungen), mussten sie noch einen fremden Text lesen, den sie vorgelegt bekamen. Doch auch diese schwere Aufgabe konnte unsere starken Kinder nicht schrecken und voller Freude lasen sie alle ganz souverän die kleinen Geschichten vor.

Nun wurde es schwer für die Jury. Frau Klein, Frau Thiel, Frau Leuthloff, Frau Worch, Frau Szabo, Frau Atzler und Herr Meyer hatten die schwierige Aufgabe zu entscheiden, welches Kind aus der ersten und welches aus der zweiten Klasse zum jeweiligen Jahrgangssieger ernannt werden sollte.

Ganz klar war: Alle diese Kinder sind Sieger! Keine Frage! Nach langem Hin und Her und spannenden Diskussionen fielen dann aber doch zwei Namen.

Die Spannung wuchs. Vor allen SchülerInnen der Schulanfangsphase wurden diese Namen dann bekannt gegeben. Unter dem Jubel aller Anwesenden wurden Karim für die ersten Klassen und Richard für die zweiten Klassen zum Sieger gekürt. Beide gaben dann noch eine Probe ihres Könnens und eroberten auch die große Gruppe der Schulgemeinschaft ganz schnell.

Anschließend stellte Frau Klein ihre Arbeit als Regisseurin vor und gab den Kindern einen Einblick in die Entstehungsgeschichte eines Hörbuchs. Mit viel Freude, Konzentration und Engagement wurde eine Szene aus einem „Bibi und Tina – Hörbuch“ auf der Bühne erarbeitet und präsentiert. Die Freude und das Staunen aller Anwesenden waren deutlich sicht- und spürbar. Gut gelaunt und voller neuer Eindrücke, ausgestattet mit Büchern für die jeweiligen Klassenbüchereien und den Hort, gingen dann alle in den sonnigen Nachmittag.

Schön war`s, einfach nur schön!
Auch die Fairness und Freude aller Klassen über die Sieger
fühlten sich gut an und ließen diesen Tag zu einem besonderen Schultag werden.

Ganz herzlichen Dank allen Beteiligten! Auch dem Förderverein ein großes Dankeschön, der uns mit einer Spende zur Organisation (Buchpreise, Pausengetränke und Snacks für Klein und Groß) dieses Ereignisses unterstützt hat.

Und nun lassen wir weitere Bilder sprechen, die an diesem Tag entstanden sind: Siehe Fotoseite!

M. Bartels (Klassenlehrerin 1a und Organisatorin)

Schachturnier im Januar 2019

Am Donnerstag, dem 17. Januar 2019, durften Frau Thiel und Frau Stummeyer zusammen mit Herrn Oberthür 12 Schülerinnen und Schüler der Schach-AG zum Schnellschachturnier der Berliner Schulen begleiten.

Alle trafen sich vor der Schule und fuhren zusammen mit der S-Bahn bis zum S-Bahnhof Jannowitzbrücke. Nach einem kurzen Fußmarsch wurde die Max-Planck-Oberschule erreicht, in deren großer Aula das Turnier stattfand.

Die vier Mädchen (Emilia, Emila, Jördis und Zara Helin) und acht Jungen (Adrian, Mark, Marat, Dario, Moritz, Fynn, Lukas und Aaron) waren voller Freude und gespannt auf die Spiele und ihre Gegner. In jedem Team waren vier Spieler. Es gab also ein Mädchenteam und zwei Jungenteams.

Gewonnene Spiele wurden gemeinsam bejubelt. Bei einem verlorenen Spiel gab es tröstende und aufmunternde Worte für die Spielerin oder den Spieler. Nach ungefähr vier Stunden hatten sich alle tapfer und auch erfolgreich geschlagen. Das Jungenteam mit Adrian, Mark, Marat und Dario gewann die Silbermedaille in der Kategorie Schulmannschaft ohne Vereinsspieler. Das Mädchenteam errang sogar die Goldmedaille und einen Pokal!

Herzlichen Glückwunsch für alle Spieler unserer Schulmannschaft, die heute mitgespielt haben! Weiter so!

Auch Frau Thiel und Frau Stummeyer hatten viel Spaß und sind bei Bedarf gern wieder dabei.

B. Stummeyer

Sieger!

2. Platz

Meisterschaft der Schulklassen im Schach 2018

Am Freitag, dem 14.12.2018, wurde die Schule zur „Schachhochburg“ in Steglitz.

Alle Klassen waren aufgerufen, ihre besten Schachspieler zur Mannschaftsmeisterschaft im Schulschach zu schicken und den Kampf um Titel, Pokal und Urkunden aufzunehmen. Es wurde ein spannender Vormittag mit vielen guten Schachpartien, packenden Spielen und auch der Spaß und die Freude kamen nicht zu kurz. Alle Klassen hatten eine Mannschaft geschickt und schon das zeigt, wie sehr Schach zum Schulleben gehört. Manche der Kinder spielten ihr erstes richtiges Schachturnier und wollen jetzt in der AG aktiv mitmachen.

Der erste große Dank geht also an die Klassenleiter, die hinter dem Projekt stehen.
Der zweite große Dank geht an den Schulförderverein, der das Schachprojekt von Anfang an unterstützt und die Pokale stiftete.
Der dritte große Dank geht an Dario und Greta, die die Organisatoren als Helfer und Schiedsrichter zuverlässig unterstützten.
Der vierte große Dank geht an alle Kinder, die mit ihrem Auftreten und Einsatz erst das ganze möglich machen und super um jeden Bauern auf dem Schachbrett kämpften.

Nun aber zum Wichtigsten, den Ergebnissen:

Klassenstufe 1

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 1. Klasse 1a ** 2 3 – 1 4.5 6.50  
2. 2. Klasse 1b 2 ** 2 2 – 2 4.0 8.00  
3. 3. Klasse 1c 2 ** 1 – 3 3.5 8.50  

Puh, das war bis zum letzten Spiel spannend und nur der Hauch eines halben Pünktchens mehr brachte am Ende der 1a den Titel. Die drei Klassen spielten auf Augenhöhe und versprechen für die Zukunft ein offenes „Rennen“ um die Meisterschaft 2019.

Klassenstufe 2

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte  
1. 3. Klasse 2c ** 3 4 6 – 0 10.5  
2. 4. Klasse 2d 1 ** 2 3 – 3 6.5  
3. 2. Klasse 2b ½ ½ ** 2 – 4 3.5  
4. 1. Klasse 2a 0 2 ** 1 – 5 3.5  

Mit einem deutlichen Ergebnis konnte die 2c den Meistertitel gewinnen. Da zeigte sich, dass einige aus der Klasse in der AG schon viel gelernt haben.

Klassenstufe 3

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte  
1. 3. Klasse 3c ** 6 – 0 9.5  
2. 2. Klasse 3b ½ ** 4 – 2 6.5  
3. 4. Klasse 3d ** 4 2 – 4 7.0  
4. 1. Klasse 3a ½ ½ 0 ** 0 – 6 1.0  

Auch hier setzte sich der Meister – die 3c – klar durch. Es gab eine ganze Menge von sehr guten Schachpartien zu sehen und daran haben alle Klassen ihren Anteil.

Klassenstufe 4

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 4. Klasse 4d ** 3 6 – 0 8.0 15.50  
2. 3. Klasse 4c ** 3 4 – 2 7.0 14.50  
3. 2. Klasse 4b 1 ** 2 1 – 5 4.5 15.00  
4. 1. Klasse 4a 1 2 ** 1 – 5 4.5 14.00  

Nun ja, die 4d war einfach unbesiegbar. Der Kampf um den 3. Platz wurde denkbar knapp entschieden – erst in der dritten Wertung gab es eine Entscheidung.

Klassenstufe 5

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 2. Klasse 5b ** 3 3 4 – 0 6.0 6.00  
2. 1. Klasse 5a 1 ** 4 2 – 2 5.0 4.00  
3. 3. Klasse 5c 1 0 ** 0 – 4 1.0 4.00  

Die 5b hat einfach in der Anzahl die meisten guten Schachspieler und das zeigte sich dann auch im Ergebnis.

Klassenstufe 6

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 1. Klasse 6a ** 3 4 – 0 6.5 6.00  
2. 2. Klasse 6b 1 ** 3 2 – 2 4.0 4.00  
3. 3. Klasse 6c ½ 1 ** 0 – 4 1.5 4.00  

Auch hier zeigte sich, dass für einen Sieg im Mannschaftswettbewerb mehr als ein guter Spieler notwendig ist. Die 6a konnte da aus dem Vollem schöpfen und setzte sich sicher durch.

Unser Glückwunsch gilt den 6 Siegerteams und unsere ungeteilte Anerkennung allen Kindern, die ihre Klassen würdig vertreten haben.

Matthias Oberthür und Martin Sebastian