Home » Schulstation » Kategorie "Aktivitäten"

An meiner Schule gefällt mir…

Pausenaktion der Schulstation

Auch am zweiten Schulmontag konnten die Kinder ihre Gedanken an unsere große Stellwand schreiben.

Diesmal zum Thema:

An meiner Schule gefällt mir…

Nicole Atzler (Schulstation)

Konfliktlotsen 2019/2020

Unsere Konfliktlotsen im Schuljahr 2019/2020

Viele Wünsche für das neue Jahr…

…haben uns Kinder auf unsere Stellwand am ersten Schultag nach den Ferien geschrieben.

Unsere Pausenaktion vom ersten Schul-Montag 2020 soll der Start sein, den Kindern einmal wöchentlich die Möglichkeit zu geben, sich zu bestimmten Themen Gedanken zu machen.

Nicole Atzler (Schulstation)

Eine tolle Überraschung…

war in der 4d der Briefkasten für den Klassenrat, den Emilia und Florian gebastelt haben:
ein Raffi-Briefkasten.

VIELEN DANK! Dieser Briefkasten ist einmalig und wirklich wunderschön geworden. Und hilft uns sicherlich, im Klassenrat oft die Giraffensprache zu benutzen.

Wozu brauchen die Kinder einen Briefkasten für den Klassenrat?

Einmal in der Woche setzt sich die ganze Klasse zusammen mit einer Schulsozialarbeiterin/einem Schulsozialarbeiter und dem Klassenlehrer in den Klassenrat, um aktuelle Themen, wie zum Beispiel Konflikte, zu besprechen. Gibt es Konflikte oder Sorgen der Schüler während der Woche, haben sie die Möglichkeit, ihr Anliegen auf einen Zettel zu schreiben und in den Briefkasten zu werfen. In der Klassenratsstunde wird das Anliegen dann besprochen.

Nicole Atzler (Schulstation)

Viele neue Konfliktlotsen!

Zu Beginn des Schuljahres haben wir traditionell Schüler*innen aus der Klassenstufe 5
zu Konfliktlots*innen ausgebildet.

Nach vielen Bewerbungen haben wir aus den Klasse 5a, 5b und 5d rund 20 Kinder ausgewählt, die diese Ausbildung mit uns an drei Projekttagen absolvieren konnten.

Diese Projekttage waren voller Arbeit und neuem Wissen, die Schüler*innen haben viel gelernt und zum Abschluss mit einem Test und einer praktischen Prüfung bewiesen, dass sie ihren Einsatz als Konfliktlots*innen starten können.

Schon vor den Herbstferien konnten wir nach einem gemeinsamen Treffen aller Konfliktlots*innen den neuen Dienstplan einteilen.

Die Konfliktlots*innen findet ihr wie gewohnt in den Hofpausen auf dem Hof und erkennt sie an den gelben Westen.

Wir freuen uns besonders, dass wir sehr engagierte und motivierte Schüler*innen gefunden haben, die ihren Dienst sehr ernst nehmen und anderen Kindern helfen wollen.

Ein herzliches Dankeschön an euch, liebe Konfliktlots*innen!

Nicole Atzler (Schulstation)

Herzlichen Glückwunsch, liebe Klassen 4c & 4d…

… zum bestandenen Klassentraining!

Beide Lerngruppen haben in der 3. Jahrgangsstufe mit dem Klassentraining begonnen. Wir haben uns intensiv mit den Themen „Gefühle“, „Giraffensprache“ (gewaltfreie Kommunikation) und dem „Umgang mit Konflikten“ beschäftigt.

Mit vielen Spielen und Methoden sind die Kinder schon richtige Experten geworden und haben nun eine ganze „Werkzeugkiste“ voll, um Konflikte und schwierige Situationen untereinander gut lösen zu können. Ihr Wissen haben sie vor den Herbstferien bei der Bearbeitung eines Quiz´ zum Klassentraining gezeigt. Die Schüler*innen beider Klassen können nun stolz sein, dass sie das Klassentraining bestanden haben!

Wir aus der Schulstation
gratulieren herzlich
!

Eine Urkunde sowie ein Bild zieren nun beide Klassenzimmer, und sollen die Kinder immer an das Klassentraining erinnern.

Im Anschluss an das Klassentraining starten beide Klassen nun mit dem Klassenrat. Hier werden wir aktuelle Probleme und Konflikte  mit Hilfe der „Werkzeuge“ aus dem Klassentraining in der Klasse besprechen.

Nicole Atzler (Schulstation)

Die Schulstation sagt DANKE!

Vielen Dank, liebe Leonora aus der Klasse 4b!!!

Sie hat uns dieses wunderschöne WIR gemalt und uns ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Dieses WIR bekommt ganz schnell einen Platz in der Schulstation und wird uns alle daran erinnern, warum das WIR so wichtig ist, und wie es immer groß und stark bleiben kann.

Das „kleine WIR“ von Leonora aus der 4b

Eure Schulstation mit Linda, Nicole und Peter

Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“

Ähnliches Foto…an der Grundschule am Stadtpark Steglitz

ES SIND NOCH PLÄTZE FREI!

ein Elternkurs des Deutschen Kinderschutzbundes

durchgeführt von Nicole Atzler

Sozialarbeiterin an der Grundschule am Stadtpark Steglitz
Trainerin für Elternkurse „Starke Eltern-Starke Kinder“
Erziehungs- und Entwicklungsberaterin

Der Elternkurs hilft…

  • das Selbstbewusstsein von Kindern, Müttern und Vätern zu stärken,
  • den Familienalltag zu entlasten,
  • das Miteinander zu stärken,
  • Konflikte zu bewältigen und zu lösen,
  • beim Austausch und Nachdenken mit anderen Müttern und Vätern sowie
  • bei allgemeinen Erziehungsfragen.

Kursstart:
23.Oktober 2019
/ 7 Wochen / 1x wöchentlich am Nachmittag

Anmeldung unter 0171 379 48 90 oder n.atzler@tandembtl.de

Die SCHULSTATION sagt…

 

HERZLICHEN DANK!

Die Schulstationen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sind seit Jahren unterfinanziert.

Auf diesen Zustand machten die Mitarbeiter*innen der Schulsozialarbeit im letzten Schuljahr aufmerksam: In der GEV und in der Gesamtkonferenz der Pädagog*innen.

Es folgten engagierte und sehr wertschätzende Briefe aus der Elternschaft und aus dem Kollegium an die zuständige Bezirksjugendstadträtin Frau Böhm, sowie ein Brief von den Mitarbeiter*innen der Schulstation mit einer langen Unterschriftenliste.

In den Ferien erreichte die Schule ein Brief der Stadträtin:

Sie hat sich im Rahmen der Haushaltsverhandlungen auf Bezirksebene dafür eingesetzt, die Haushaltsmittel für die Schulsozialarbeit zu erhöhen und anzupassen. Ergebnis sei nun, dass der Haushaltsplanentwurf vorsieht, alle Angebote im Rahmen der Schulsozialarbeit in Steglitz-Zehlendorf zu erhalten sowie die Voraussetzung dafür zu schaffen, die Mitarbeiter*innen besser bezahlen zu können.
Dieser Entwurf wird nun von der BVV beraten und dann der Senatsverwaltung für Finanzen zur Genehmigung vorgelegt.

Die ersten Schritte sind also getan und wir hoffen sehr auf die erfolgreiche Einstellung der Haushaltsmittel für 2020/21.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten, die unserem Aufruf gefolgt sind und sich so wertschätzend engagiert haben, insbesondere Frau Brandt als Vertretung der GEV.

Nicole Atzler (Schulsozialarbeiterin der Grundschule am Stadtpark Steglitz)

Nicht nur…

…die Kinder lernen an der Grundschule am Stadtpark Steglitz

Schon am 31. Juli 2019 startete der Schulalltag für die Lehrkräfte der Grundschule am Stadtpark Steglitz.
Nach einer kurzen gemeinsamen Begrüßung arbeitete das Kollegium drei Stunden zum Thema
„Gewaltfreie Kommunikation“.

So, wie wir es mit den Kindern im Klassentraining üben, haben auch die Lehrer*innen die 4 Schritte der gewaltfreien Kommunikation erarbeitet und ausprobiert.

Viel MITEINANDER sprechen war die Devise: In Partnerarbeit oder in Gruppen. So können wir gemeinsam gut ins neue Schuljahr starten.

Unsere Giraffe „Raffi“ wird uns auch in diesem Schuljahr begleiten.

Nicole Atzler aus der Schulstation