Home » Kategorie "Helfer des Monats"

„Helfer*innen des Monats Oktober 2020

Der Herbst ist der Frühling des Winters.
Henri de Toulouse-Lautrec

…es kommt immer auf den Blickwinkel an! 😉

Wir freuen uns sehr, dass uns in dieser Zeit wieder viele Menschen hilfreich zur Seite stehen. Im Oktober waren das beispielsweise:

Frau Lal, die die Klasse 1c zum Sport begleitete.
„Dankeschön, liebe Frau Lal!“

Familie Spaar, die für die Klasse 2d Taschentücher spendete.
„Vielen Dank, liebe Familie Spaar!“

Frau Gardemann, die den Drittklässler*innen der 3a Masken und Decken spendete.
„Wir freuen uns ganz doll! Herzlichen Dank, liebe Frau Gardemann!“

Frau Uka, die unsere Klasse 5d zum Nachholtermin der Radfahrprüfung begleitete.
„Schön, dass Sie uns begleitet haben, liebe Frau Uka!“

Auch unsere Klasse 3b hat eine großartige Elternschaft! Nahezu alle Eltern unterstützen die Klassengemeinschaft durch Sachspenden, wie zum Beispiel Knäckebrot, Küchenrollen, Desinfektionsgel und Taschentücher sowie Blumen bzw. Topfpflanzen zur Verschönerung des Klassenzimmers. Ein herzliches Dankeschön an: Familie Jeschke, Familie Kulawick/Budscholowski, Familie Lee, Familie Oppong, Familie Pham Hoang, Familie Konietzko/Puschkar, Familie Sabyrzianov, Familie Lenz/Sayo Mbatcjhou, Familie Schmidt, Familie Weimar und Familie Modry/Wieland.
„Wir freuen uns gaaanz, doll! Herzlichen Dank!“

Auch allen anderen Oktober-Helfer*innen, die hier nicht aufgeführt werden, rufen wir zu:

HERZLICHEN DANK FÜR IHR ENGAGEMENT!

Matthias Meyer

„Helfer*innen des Monats“ September 2020

Der September ist vorüber…wieder haben uns viele Menschen „unter die Arme gegriffen“ und ganz unkompliziert unterstützt!

In unserer 1a galt es, eine Klassenliste für alle Eltern zu erstellen. Frau Baars nahm das in die Hand. Vielen Dank, liebe Frau Baars!

Noch ist der Weg etwas weiter, um vernünftigen Sportunterricht in der Halle zu machen. Unsere Schüler*innen laufen dafür bis in den Immenweg. Frau Sanderson begleitete aus diesem Grund die Klasse 1c. Dankeschön, liebe Frau Sanderson!

Frau Tiede spendete der Klasse 2b Straßenkreide und Springseile für die Hofpausen. Darüber freuten sich unsere Zweitklässler*innen verständlicherweise sehr! Lieben Dank, Frau Tiede!

Familie Henseleit spendete einen weißen Notenständer für den Musikunterricht. Es ist zu vermuten, dass dieser nur zu ganz besonderen Anlässen eingesetzt wird…insofern ist das eine sehr besondere Spende, für die sich alle Stadtparker*innen ganz herzlich bedanken!

Auch die Klasse 2d darf sich über spendenfreudige Unterstützung aus der Elternschaft freuen. Beispielhaft möchten sich unsere Zweitklässler*innen bei folgenden Eltern ganz herzlich bedanken: Familie Hans, Familie Duratovic, Familie Künnemann, Familie Becker, Familie Caredda.

Die Spendenliste der Klasse 3b ist unfassbar lang, deshalb hier nur ein Auszug: Knäckebrot, Taschentücher, Küchenrollen, Feuchttücher, Desinfektionsgel, Papier zum Malen, Masken, Blumen für den Klassenraum, Bücher und Gesellschaftsspiele (…teilweise als Dauerleihgabe…)…
Das ist super-toll! Unsere Drittklässler*innen rufen folgenden Familien ein ganz herzliches Dankeschön zu:
Familie Becker, Familie Cosgun, Familie Diedering, Familie Eisendick, Familie Haack, Familie Lennecke/Zerling, Familie Niedobitek/Schercher, Familie Pham Hoang, Familie Puschkar/Konietzko, Familie Sabirzyanov, Familie Sayo Mbatchou/Lenz, Familie Schmidt/Kühn, Familie Schmücker, Familie Weimer, Familie Wieland/Monry.

Unsere Klasse 5d „schnupperte“ im September Uni-Luft. Dabei wurden unsere Fünftklässler*innen von Frau Bugge und Frau Kleinfeldt begleitet. Lieben Dank dafür!

Keine Sorgen wegen einer „Schnief-Nase“ brauchen sich unsere Stadparker*innen der Klasse 6d zu machen. Gleich fünf Familien haben Taschentücher gespendet: Familie Franz, Familie Hohlbein, Familie Hasanovic, Familie Tatari, Familie Oguz. Der Herbst kann also kommen…vielen lieben Dank!

Ein riesengroßes Dankeschön auch allen anderen, hier nicht erwähnten, Helfer*innen!

Matthias Meyer

„Helfer*in des Monats August 2020

…lange…viel zu lange ist unsere Rubrik „Helfer*in des Monats“ dem Virus zum Opfer gefallen. Coronabedingt standen so viele andere wichtige Dinge im Vordergrund. Und dennoch, auch in diesem letzten, total „verrückten“ halben Jahr, hatten wir so viele Helfer*innen.

Vielen lieben Dank für Ihre Untestützung in dieser sehr bewegenden Zeit!!!

Nun versuchen wir alle wieder ein Stück Normalität zurückzugewinnen. Das Schuljahr ist gestartet, der erste Monat bereits Vergangenheit.

Drei Klassen nutzen diesen Weg, um ein Dankeschön loszuwerden:

Unsere Klasse 4d möchte sich bei Herrn Gül ganz herzlich bedanken, weil er eine Schülerin, die zu spät zum verabredeten Treffpunkt erschien, persönlich zur Verkehrsschule brachte. So konnte diese mit ihren Mitschüler*innen gemeinsam die ersten Übungen auf dem Rad mit machen. Lieben Dank, Herr Gül!

Das handwerkliche Talent von Herrn Wisnicki kam unserer Klasse 6a sehr recht: Der fleißige Vater einer unserer Schüler brachte gleich drei Whiteboards im Klassenraum an. Die ganze Klasse freut sich darüber sehr!
Dankeschööön, Herr Wisnicki!

Auch die Klasse 6d möchte sich ganz herzlich bedanken: Familie Sheikh-Khalil spendete Taschentücher. Toll! Wir freuen uns sehr!
Vielen lieben Dank, liebe Familie Sheikh-Khalil!

Allen anderen „August-Helfer*innen“, die hier nicht Erwähnung fanden, sei auch ganz herzlich für das Engagement im Interesse unserer Schüler*innen gedankt!

„Helfer*in des Monats“ Januar 2020

Die Farbenpracht der bunten Raketen ist verflogen…die Begrüßung des neuen Jahres gefühlt eine kleine Ewigkeit her…und auch der Januar ist bereits Vergangenheit. 2020 hat begonnen!

Unsere Rubrik „Helfer*in des Monats“ werden wir auch in diesem Jahr fortsetzen. Darüber freue ich mich sehr!

Der Januar war vom „Endspurt“ für die Halbjahreszeugnisse geprägt. Die letzten Arbeiten, noch ein Test, eine Leistungsüberprüfung…und auch das Referat musste noch gehalten werden. Schließlich waren es wieder nur vier Wochen nach den Weihnachtsferien bis zum Tag der Zeugnisausgabe.

…und trotzdem wurden auch wieder die Dinge organisiert und durchgeführt, die das Schulleben lebhaft und interessant machen…die, die sich vom „normalen“ Unterrichtsgeschehen deutlich absetzen.

Ein ganz besonderes Highlight in diesem Sinne war der Eislauftag unserer Schule am 9. Januar. So viele Stadtparker*innen-Kufenflitzer waren unterwegs…begleitet von ganz vielen Eltern, die unsere Pädagog*innen unterstützten.

Unsere Klasse 1d möchte sich bei Frau Tekin bedanken. Sie unterstützte beim Eislaufen und „spendete“ zwei „Robben“.

Frau Olief und Frau Klose halfen der Klasse 3c, die Klasse 3d konnte auf insgesamt fünft Helfer*innen zurückgreifen: Frau Levin, Frau und Herr Gül, Frau Matussek und Frau Kollenbrandt. Alle Drittklässler*innen sagen ganz herzlich Dankeschön!

Die 4. Jahrgangsstufe wurde ebenfalls zahlreich durch Eltern begleitet: Die Klasse 4b bedankt sich bei Frau Eltan, unsere Stadtparker*innen aus der Klasse 4c bei Frau Odogu und Herrn Becker sowie unsere Klasse 4d bei Frau Kleinfeldt, Frau Hurthe-Freitag und Frau Gatege.

Auch die 5. und 6. Klassen waren auf der Eisbahn. Die Klasse 5a wurde von Herrn Kaut unterstützt. Ganz herzlichen Dank sagen dafür unsere Fünftklässler*innen!

Frau Jopeck begleitete die Klasse 6c ins Eislaufstadion. Dankeschön, liebe Frau Jopeck!

Ganz viele Menschen haben uns im ersten Monat des Jahres 2020 unterstützt.
Ihnen allen rufen wir ein ganz herzliches
DANKESCHÖN
zu.
Wie schön, dass unsere Stadtparker*innen auf Sie zählen können!

Matthias Meyer

„Helfer*innen der Monate…“

…Oktober bis Dezember 2019

Gefühlt ist diese letzte Phase im Jahr 2019 regelrecht im „pädagogischen Sprint“ absolviert worden. Die vergangenen drei Monate waren organisatorisch eine riesengroße Herausforderung. Ohne ins Detail gehen zu wollen: Ich bin sehr dankbar für die vielen Menschen, die uns auch im letzten Viertel des Jahres tatkräftig unterstützt haben…gerade in Anbetracht der sehr großen Herausforderungen, die wir angesichts der angespannten Personalsituation zu meistern hatten.

Unsere Stadtparker*innen sind toll! …und Sie, liebe Eltern, Verwandte, Bekannte…liebe Helfer*innen, tragen dazu bei, dass das Wohlfühlmoment, die schulische Atmosphäre, das innere und dadurch auch nach außen strahlende Herz unserer Schule, so intensiv und trotz aller Herausforderungen ruhig schlägt. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar!

Einige Klassen und Schüler*innen möchten an dieser Stelle ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen:

Unsere Crossläufer*innen vertraten in beeindruckender Weise unsere Schule während des diesjährigen Laufs im Oktober. Unterstützt, begleitet, angefeuert, umsorgt wurden sie auch durch Fr. Brandt, Fr. Türker und Fr. Grimm. Die Läufer*innen sagen dafür heute ganz herzlich Dankschön!

Frau Scheffler, Klasse 1b, hat sich dafür eingesetzt, dass unsere Schule Kinderwarnwesten erhält. Das Autohaus Gotthard König hat insgesamt 60 (!) Stück gesponsert. Toll! Dankeschön! Außerdem hat Familie Demir aus der 1b mit der Schulnummer versehene „Notfallbuttons“ angefertigt, die zusätzlich auf die Warnwesten angebracht werden. Das ist super! Lieben Dank!

Unsere Erstklässler*innen der 1c konnten während des „BVG-Tages“ auf Fr. Bütke, Fr. Fischer und Fr. Dinh zählen. „Vielen Dank für die Flexibilität und Unterstützung!“  Auch während des Adventsbastelns halfen ganz viele Menschen der Klasse 1c und trugen so dazu bei, dass die Bastelstationen überhaupt angeboten werden konnten. Ein lieber Dank geht deshalb an Fr. Heinrichs, Fr. Budzuhn, Fr. Heiderfazel, Fr. Second und Fr. Dinh.

Auch die Klasse 1d nahm den Praxistag „U-Bahn“ wahr. Wie schön, das Hr. Yesildag die jüngsten Stadtparker*innen gern begleitete. Herzlichen Dank dafür!  

Die Leseprojektwoche wurde in der Klasse 2a durch Familie Gardemann und Fr. Koric begleitet und unterstützt: Auf dem Stundenplan stand zum Beispiel ein Märchentag, eine Besuch der Bücherei und… „zauberhafte“ Plätzchen. Vielen Dank! Fr. Gardemann und Hr. Koric begleiteten unsere Zweitklässler*innen ins Theater und Fr. Hohensee half beim Weihnachtswichteln…oder war sie gar einer… J… Herzlichen Dank sagt die Klasse 2a!

Insgesamt 24 Weihnachtssocken schmückten den Klassenraum unserer 3b. Fr. Tempel sei hierfür ganz herzlich gedankt! …und sowieso hat die Klasse 3b total engagierte Eltern, denn der Adventsnachmittag war Dank ihrer Mithilfe, Organisation und Spenden ein toller Erfolg!

Auch die Klasse 3d sagt ihren Eltern, die sich während des Adventsnachmittags mit einbrachten, ganz herzlich Dankeschön! Die Durchführung der Bastelangebote wäre ohne die tatkräftige Unterstützung so nicht möglich gewesen. Familie Fricke aus der 3d hat der Schule eine tolle und sehr sinnvolle Buchspende zukommen lassen: Den Intra-Act Leselehrgang von Jansen. Davon werden viele Stadtparker*innen profitieren können. Vielen Dank!

Fr. Adamzadeh und Fr. Ismer sind treue Begleiterinnen der Klasse 4b. Sowohl zur Jugendkunstschule als auch zur Lesung bei Hugendubel unterstützten sie die Viertklässler*innen. Super! …und Fr. Eltan hat bei der Vorbereitung des Adventsnachmittages der 4b geholfen. Ihnen allen sagt die Klasse ganz herzlichen Dank!

Während des Vorlesetages gab es eine ganze Reihe toller Aktivitäten. Auch die Klasse 4d beteiligte sich, sie ging in die Bibliothek und wurde von Fr. Kleinfeldt begleitet. Dafür bedanken sich heute die Viertklässler*innen.

Herbst- bzw. Winterzeit ist leider auch Schnupfenzeit…Taschentuch für Taschentuch wird benötigt… Wie schön, dass die Klasse 5a so liebe Taschentuch-Spender*innen hat: Familie Skrzedziejewska, Familie Di Florio und Familie Marx sorgen regelmäßig für den notwendigen Nachschub für unsere Fünftklässler*innen.

„Süßes und Saures“ gab es an Halloween für alle Schüler*innen der Klasse 6a! Diese Überraschung ist Fr. Gardemann wirklich gelungen! …und an Obst (Clementinen) hat sie auch gedacht! Ganz lieben Dank!

So viele Menschen haben unsere Stadtparker*innen helfend durch das Jahr 2019 begleitet. Ihnen allen – auch denjenigen, die an dieser Stelle nie Erwähnung fanden – danke ich ganz herzlich für Ihr Engagement.

Nun schließen wir diese Rubrik…für dieses Jahr…
…aber in 2020 geht es natürlich weiter!

Ich hoffe sehr, dass wir wieder auf Sie zählen können! …und auf Sie…und Sie!

Matthias Meyer

„Helfer*innen des Monats“ September 2019

Es ist so toll! So schön! So klasse! So phantastisch!

…unfassbar, wie viele Menschen sich im vergangenen September für unsere Stadtparker*innen Zeit genommen haben, um ihnen zu helfen!

Allen voran konnte sich unsere Klasse 1d über so viel Unterstützung freuen und möchte heute dafür ganz herzlich Dankeschön sagen…
…für ganz viele Spenden:

  • bei Familie Rahel Bekele „Spende einer Gießkanne für den Klassenraum“
  • bei Fiebinger, Fr. Yilmaz und Fr. Zeze „Spende von Zeitungen als Unterlage für den Kunstunterricht
  • bei Fr. Hans und Fr. Zeze „Spende von Post-its“
  • bei Fr. Zeze „Spende von Taschentüchern“
  • bei Fr. Volkmer und Fr. Zeze „Spende von Büchern für die Klassenbibliothek“
  • bei Fr. Volkmer „Spende von Klebestiften, Klebestreifen und Bastelpapier“

…und für ihre Unterstützung bzw. Begleitung:

  • bei Fr. Vogel, die die Klasse beim Ausflug ins Puppentheater Lichterfelde begleitete…
  • bei Hr. Steinbach und Fr. Vogel, die während der Bundesjugendspiele die 1d unterstützten.

Allen lieben Helfer*innen sagt die Klasse 1d: „HERZLICHEN DANK!“

Ganz viel Unterstützung erhielt auch unsere Klasse 2a. Während der Bundesjugendspiele wurden unsere Zweitklässler*innen von Fr. Kupijai, Fr. do Nascimento und Hr. Koric begleitet. Ein ganz besonderes Abenteuer im September war die Besteigung des Markus-Turmes. Diesen tollen Ausflug hat die Klasse Hr. Grebenstein zu verdanken. Er öffnete die großen Türen zu diesem außergewöhnlichen Rundgang (siehe auch den Bericht auf unserer Homepage) in der Kirche der Markus-Gemeinde. Begleitet wurde die Besteigung des Turmes dankenswerterweise von Fr. Koric und Hr. Franke.

„Ganz herzlichen Dank!“ rufen unsere Stadtparker*innen der Klasse 2a!

Unterstützung bei der Durchführung der Bundesjugendspiele durch Eltern, Großeltern und/oder andere Verwandte ist für unsere Schule stets etwas ganz Tolles. Wir freuen uns jedes Jahr, dass sich Menschen sehr gern bereit erklären, helfend mit anzupacken. So auch in diesem Jahr: Die Klasse 2c bedankt sich bei Fr. Ilardo. Fr. Türker unterstützte die Klasse 4c, Fr. Hurthe-Freitag die Klasse 4d. Auch unsere ganz „Großen“ wurden sportlich-engagiert begleitet. So war Fr. Grimm der Klasse 5a behilflich und die Klasse 6a konnte auf einen einen ganzen Helfer*innen-Pool zugreifen: Fr. de Vries, Fr. Eren, Fr. Schröder-Chouffane, Fr. Böttger, Fr. Roggenbuck und Fr. Yesilkayali unterstützten ihre Kinder tatkräftig.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei allen anderen Helfer*innen, die uns bei den diesjährigen Bundesjugendspielen begleiteten!

Fr. Senel und Fr. Eltan haben die Klasse 4b während mehrerer Ausflüge im September begleitet. Toll! Herzlichen Dank! Ebenso geht ein ganz herzliches Dankeschön an Familie Blank aus der Klasse 4b: Nicht nur die Viertklässler*innen freuen sich über die großzügige Spende eines großen Bassverstärkers! Der ganze Musikfachbereich ist „aus dem Häuschen“!!! HERZLICHEN DANK!!!

Die Klasse 4c war gemeinsam mit der Klasse 4d im „Ei-Land“. Wie schön, dass auch Eltern diesen interessanten Ausflug begleiten wollten und sich somit als Unterstützung anboten. Aus diesem Grund sagen die Klassen heute Fr. Kleinfeldt und Fr. Türker ganz herzlichen Dank! Fr. Kleinfeldt begleitete darüber hinaus die Klasse 4d in die „Little Big City“. Super!

Wollen auch Sie unseren Stadtparker*innen helfen?
Sprechen Sie uns einfach an!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht ebenso an all die engagierten Helfer*innen, die hier nicht namentlich erwähnt werden. Wir freuen uns ganz doll, dass Sie an unserer Seite stehen!

„Helfer*in des Monats August 2019

Er ist rum…der erste Monat des Schuljahres 2019/20.
Schnell ist der August vergangen… er stand ganz im Zeichen des „Starts“: Alle Stadtparker*innen starteten in ein neues Schuljahr; einige – unsere Jüngsten –  starteten in ihr Schuleben. Auch unsere neue Kolleg*innen starteten…ihre Zeit bei uns begann.

Und: Wir sind alle sehr froh und dankbar, dass wir auch in diesem Schuljahr wieder tolle Unterstützung aus den Reihen der Eltern, Großeltern, Verwandten, Bekannten, Förderern und Sponsoren haben werden. Das wurde bereits im ersten Monat des neuen Schuljahres sehr deutlich! Klasse!

Unsere Klasse 1d freut sich über Pflanzen in ihrem Klassenraum. Gespendet wurden 3 wirklich sehr schöne Grünpflanzen von Frau Künnemann. Außerdem hat Frau Fiebinger für die ganze Lerngruppe Klebestifte gespendet. Wow! Und damit alle Erstklässler*innen auch immer angespitzte Stifte haben, hat Frau Yesildag Adam der Klasse einen elektrischen Anspitzer geschenkt. Toll! Die Klasse freut sich und sagt ganz herzlich: „DANKESCHÖN!“

Besuch aus England hatte unsere Klasse 4a. Frau Lange, die Tante einer unserer Viertklässlerinnen, lebt in London und erzählte im Englischunterricht von ihrer Stadt. Außerdem berichtete Frau Lange, wie das englische Schulsystem funktioniert. „Wie schön, dass Sie sich Zeit für uns genommen haben, liebe Frau Lange! Herzlichen Dank!“

Selbst in den Sommerferien können sich einige Klassen der Unterstützung lieber Menschen gewiss sein. So unter anderem unsere Klasse 4d. Damit sich unsere Viertklässler*innen nach den Sommerferien wieder selbst um ihre liebgewonnenen Pflanzen kümmern können, bedurfte es einer „Urlaubspflege“. Wie schön, dass Frau Ranglack diese gern übernahm…und nun alle Pflanzen wieder in strahlendem Grün ihren PLatz im KLassenraum eingenommen haben. Vielen Dank dafür!

Der erste sportliche Höhepunkt dieses Schuljahres war der Schwimmwettkampf „Rund um Scharfenberg“. Jahrgangsübergreifend haben 25 Stadtparker*innen unsere Schule erfolgreich vertreten. Unser Sportlehrer Herr Quick und die Kids freuten sich darüber, dass Frau Ciesielski, Herr Giesbrecht und Herr Liedtke die große Gruppe der Sportler*innen an diesem Tag begleiteten. Vielen lieben Dank!

Der Start in dieses Schuljahr wurde der Klasse 6a ganz besonders „versüßt“. Frau Gardemann brachte unseren „Großen“ einen total leckeren „Schulanfangskuchen“ vorbei. So ließ es sich richtig gut in den Schulalltag starten… 🙂 „Es war richtig lecker, liebe Frau Gardemann! Dankeschöööön!“

Ein ganzherzliches Dankeschön geht an den Großvater einer unserer Sechstklässlerinnen. Herr Gries hat für die Einschulungsfeier das gesamte Musikequipment mit seinem Auto von der Schule zum Gemeindesaal transportiert. Eine ganz großartige Unterstützung! Und der Auftritt der Klasse 6c war sensationell! „Herzlichen Dank, liebe Herr Gries!“

Auch allen hier nicht genannten Helfer*innen rufen wir ein herzliches Dankeschön
zu! Wir sind sehr glücklich, auf Ihre Unterstützung zählen zu können!

 

„Helfer*innen des Monats“ April-Juni 2019

Wie unglaublich kurz das zweite Schulhalbjahr 2018/19 war, zeigt sich auch an dieser Stelle. Man ist ja kaum hinterhergekommen, um die vielen fleißigen Helfer*innen zu notieren. Der Endspurt und die nahenden Ferien trugen dazu bei, dass sich doch noch einige Namen in der Liste derer wiederfanden, die hier besonders erwähnt werden sollen…auf Wunsch der jeweiligen Klassen.

Natürlich sind es auch in der letzten Phase des Schuljahres viel, viel mehr Menschen gewesen, die unsere Stadtparker*innen unterstützt haben. Deshalb wird auch allen hier nicht genannten Helfer*innen ausdrücklich von ganzem Herzen gedankt!

Die Schüler*innen der Klassen 2b und 2c möchten sich für die tolle Unterstützung ihrer Eltern während des Sommerfestes bedanken. Gleiches gilt für die Eltern der Klasse 3c. Unsere Drittklässler*innen sagen ihren fleißigen Waffelbäcker*innen und Teigkneter*innen ganz herzlich Dankeschön!

Unsere Klasse 3a ruft ihrer Lesepatin Frau Erler ein letztes Mal in diesem Schuljahr ein super-großes Dankeschön zu. Wie schön, dass Sie, liebe Frau Erler, regelmäßig an der Seite der Schüler*innen waren.

Frau Eltan begleitete die Stadtparker*innen der Klasse 3b ins Kindermuseum „Labyrinth“. Dafür sagen die Schüler*innen heute ganz herzlich Dankeschön! Ebenso für das Engagement von Frau Misse, Fr. Senel, Frau Chambers und Frau Eltan während des Kuchenverkaufs. Toll!

Immer wieder begleiten Eltern unsere Klassen dankenswerterweise bei Ausflügen. So auch die Klasse 3d. Heute möchten unsere Drittklässler die Gelegenheit nutzen, um sich bei Frau Kleinfeldt, Frau Ranglack und Herrn Freitag dafür ganz herzlich zu bedanken!

Frau Yuen bringt sich auf ganz vielen Ebenen in das Schulleben ein. Beispielsweise vertritt sie als Elternsprecherin der Klasse 4c die Interessen der Elternschaft und der Schüler*innen. Außerdem unterstützte sie während des diesjährigen Sponsorenlaufs…und trug damit dazu bei, dass über 7.000€ für unser Vorgarten-Projekt „erlaufen“ wurden. Vielen lieben Dank sagt die Klasse 4c, liebe Frau Yuen!

Erstmalig mussten wir eine Bücherrückgabe organisieren. Viele hunderte Bücher wurden von Frau Bernebee-Sey entgegengenommen, gesichtet, begutachtet, sortiert und so einsortiert, dass sie am Anfang des kommenden Jahres problemlos und unkompliziert wieder ausgegeben werden können. Unterstützt wurde sie von Frau Eren, die gern dabei half, die über zwei Tage dauernde Bücherrückgabe tatkräftig zu unterstützen. Ganz herzlichen Dank, liebe Frau Eren.

Auch im nächsten Schuljahr hoffen wir auf Ihre Hilfsbereitschaft, Ihr Engagement und Ihren Einsatz!

VIELEN DANK!

„Helfer*inen“ der Monate Februar/März 2019

„Aus dem Winter in den Frühling“…so oder so ähnlich lässt sich der Start in das zweite Schulhalbjahr beschreiben. Mit großen Schritten geht es auf die Osterferien zu. Man hört es bereits – nicht nur hinter vorgehaltener Hand: Die ersten haben den Osterhasen bereits gesichtet.

Wie immer an dieser Stelle möchten sich unsere Stadtparker*innen bei ihren Helfer*innen bedanken…und wie immer gestatten Sie mir den Hinweis: Natürlich haben sich noch viel, viel mehr Menschen für unsere Schüler*innen engagiert. Ihnen gilt unser herzlicher Dank genauso so, wie den nun folgenden Unterstützer*innen:

Während des Faschingstages brachten sich viele Eltern aktiv ein. So unterstütze beispielsweise Frau Kollenbrandt in der Klasse 2d die dortige Party. Frau Bischoff begleitete die Klasse 3b an diesem Tag zum Indoor-Spielplatz. Ob man diesen nur mit Kostüm betreten durfte, konnte ich bis Redaktionsschluss nicht klären… 😉 Auch die Klasse 5a zog es anlässlich des Faschingsfestes nach draußen. Sie war Minigolf spielen. Frau Gardemann sorgte für zusätzliche Begleitung und hatte stets ein Auge darauf, dass auch richtig gezählt wurde. Ohne Spenden wären die vielen Klassen-Faschingspartys wohl nur halb so toll gewesen. Die Klasse 2b freute sich über ganz viel und super leckere Essen- und Getränkespenden ihrer Eltern. Einen herzlichen Faschings-Dank senden also die Klassen 2b, 2d, 3b und 5a an alle Helfer*innen!

Eine ganz besondere Unterstützung erhielt unsere Klasse 1b durch Frau Patella: Sie spendete Vollkornbrote und erläuterte die verschiedenen Brotsorten. Ein gemeinsames Frühstück der Klassen 1a und 1b rundeten diesen Tag ab. Toll! Vielen herzlichen Dank!

Einen Besuch der Klasse 5a in das Neue Museum wurde durch Frau Emm begleitet. Wir freuen uns sehr darüber, liebe Frau Emm.

Für den Frühstücksverkauf der 6a haben die Eltern der Klasse ganz viel gespendet. Aber natürlich musste auch der Verkaufsstand betreut werden. Frau Kimmritz, Frau Jahn und Frau Kotulak nahmen das gern in die Hand. …und machten das total super! Herzlichen Dank sagt die Klasse 6a.

Herr Krause überraschte erneut die Klasse 6b, in dem er unseren Sechstklässler*innen einen Kinobesuch ermöglichte.

Ein ganz phantastisches Musik-Theater-Stück wurde Ende März von Stadtparker*innen der Klassenstufen 3, 4 und 5 aufgeführt. Sie hatten nicht die Möglichkeit, es sich anzuschauen? Das ist sehr schade, es gab ausschließlich positive Rückmeldungen. „Bravo!“ „Super!“ „Spitze!“ …hallte es durch den Musikraum am Ende jeder Darbietung. Wir sind alle sehr stolz auf unsere Schauspieler*innen der Klassen 3b, 4d und 5c sowie die „Macher*innen“ im Hintergrund, Frau Gransee und Frau Bartels! Da während der Vorstellung aus Datenschutzgründen nicht beliebig fotografiert und gefilmt werden durfte, erklärten sich Frau Minooei (Fotoaufnahmen) und Herr Franz (Filmaufnahmen) gern bereit, die Beauftragung zur offiziellen Berichterstattung zu übernehmen. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!

Wir freuen uns und sind dankbar dafür, dass uns Monat für Monat viele Eltern, Verwandte und Ehrenamtliche unterstützen!
Ganz herzlichen Dank!

„Helfer*innen des Monats“ Januar 2019

Feierten wir nicht eben noch das Weihnachtsfest? Entzündeten wir nicht gerade erst voller Freude die schillerndsten und buntesten Silvesterraketen, um das Jahr 2019 zu begrüßen? So lange ist das doch noch gar nicht her…nur vier Schulwochen sind seitdem vergangen. Die Winterferien bilden bekanntermaßen den Abschluss des ersten Schulhalbjahres. Kurz Luft holen im Schnee oder in der warmen Sonne…oder etwas Ruhe zu Hause genießen…jenseits des schulischen Alltags.  

Die vier Wochen zwischen den Weihnachts- und den Winterferien verfliegen jedes Jahr. Die letzten Tests und Arbeiten wurden geschrieben, Referate gehalten… letzte Noten für die Halbjahreszeugnisse gesammelt. Wie schön, wenn trotz all dem auch besondere schulische Aktionen nicht zu kurz kommen.

Stellvertretend für die Begleitung vieler toller Aktivitäten sagen wir an dieser Stelle wieder ein
HERZLICHES DANKESCHÖN
unseren
„Helfer*innen des Monats“.

Die Schachmannschaft hätte ohne die Begleitung unserer ehemaligen Kolleginnen Frau Thiel und Frau Stummeyer gar nicht erst antreten können. Umso dankbarer sind alle Beteiligten, dass sich beide gern die Zeit nahmen, um mit einer riesengroßen Portion Lust und guter Laune das Team zur Schachmeisterschaft zu begleiten (Bericht folgt!). „Wie schön, dass Sie uns wieder einmal so toll behilflich waren! Herzlichen Dank, liebe Frau Thiel und liebe Frau Stummeyer!“

Sportlich startete auch die Klasse 5a in das Jahr: Unsere Fünftklässler*innen bedanken sich ganz herzlich bei Frau Ahlgrimm, die gern bereit war, die Schüler*innen während des Eislauftages zu begleiten. Toll!

Ein ganz besonderes Projekt in der Klasse 4a wurde durch Frau Kaut und Frau Di Florio unterstützt: Erstellung des Kinderstadtplans (Bericht folgt!). Das Ablaufen von Wegen zu Freizeiteinrichtungen in der Nähe unserer Schule konnte durch Unterstützung der Mütter wie geplant in Kleingruppen organisiert werden. Vielen lieben Dank!

Ganz viele Menschen haben uns im ersten Monat des Jahres 2019 unterstützt.
Ihnen allen rufen wir ein ganz herzliches
DANKESCHÖN
zu.
Wie schön, dass unsere Stadtparker*innen auf Sie zählen können!