Home » Kategorie "Aktuelles" (Page 2)

Trommeln, was das Zeug hält…Cajon-Workshop der 3c

Am 24. Januar haben wir einen Ausflug zu unser „Partnerschule“ gemacht. Nach einem gemütlichen Spaziergang waren wir in etwa 20 Minuten in der „Neuen Grundschule in der Plantagenstraße“.

Dort wurden wir freundlich empfangen. Nach einem kleinen Frühstück ging es auch schon los.

Matthias Philipzen zeigte uns das Cajon. Wir bekamen jeder ein eigenes Instrument und erlernten die ersten Schlagtechniken.

Mit viel Witz und Humor führte uns Matthias durch den Workshop. Einige von uns bekamen spezielle Aufgaben. Julien spiele die „Gurke“,  Finnja die „Kuhglocke“ und Stefan die „Rassel“. Frau Harder musste „Cha-Cha-Cha“ tanzen.

Am Ende wiederholten wir noch einmal alles, was wir gelernt hatten.

Das war wirklich mal ein anderer Ausflug – toll!

Nichts für schwache Nerven!

Gern veröffentlichen wir an dieser Stelle den Aufsatz einer Schülerin der Klasse 4d zum Thema „Spannende Fantasiegeschichten“.

Die Aufgabenstellung lautete:
Verfasse eine spannende Fantasiegeschichte und verwende dabei die folgenden Reizwörter (diese wurden völlig zufällig aus verschiedenen Wortkästen gezogen):
Ägypten, Weihnachten, 18:00 Uhr, Dora und Brigitte.

Besonders gelungen an diesem Aufsatz ist der Spannungsaufbau und die interessanten kleinen Details, die diese Geschichte zu einem Lesegenuss für Krimi- und Abenteuerfans machen.

…aber lesen Sie selbst…doch VORSICHT:
Nichts für
schwache Nerven!

Die spannende Reise nach Ägypten

Dora und Brigitte saßen im Orient Express nach Ägypten, es war 18 Uhr. Langsam tickte die Uhr in der dunklen Holzwand hin und her. Es kam mir vor, als bliebe die Uhr stehen. Ich freute mich schon und rief: „Brigitte! Das wird großartig!“ Anschließend guckte sie in das Abteil neben uns.

Dort saß ein Mann mit einer schwarzen Hose und einer graubraunen Jacke, die Kapuze hatte er tief ins Gesicht gezogen. Er bewegte sich kurz. Dabei sah er gruselig aus. Er hatte uns schon verfolgt, als wir von zuhause losgefahren waren. Die Bänke, auf denen wir saßen, waren dunkelrot und aus Samt.

Nach Ägypten wollten wir, weil dort unsere Tante wohnt. Und es war Heiligabend! Meine Tante war eine seltsame Frau. Sie hatte viele geheime Gänge im Haus. Zu unserer Tante kamen viele Gäste und ihr Haus hieß „Villa Irre“. Plötzlich merkte ich, dass der Mann neben uns nicht mehr dort saß. Sein Platz war leer und er hatte seinen Hut liegen lassen. War das Absicht? Oder doch nicht?

Ich ging in das Abteil. Mein Herz schlug mir bis zum Hals. Danach öffnete ich die Glastür und nahm den Hut und schaute hinein. Dort entdeckte ich eine kleine Bombe. Ich erschrak, ich wich etwas zurück und prallte gegen etwas Weiches. Ich drehte mich um und hinter mir stand der unheimliche Mann. Er schaute mich mit seinen funkelnden Augen an. Er brüllte: „Was hast du hier zu suchen?“ Mir blieb die Luft Weg, er packte mich am Arm und ich spürte seine kratzigen Handschuhe am Mund. Er sprang mit mir aus dem Zug. Dort stand ein Auto (ein Jeep), er zerrte mich in das große Auto. Ich wehrte mich, aber es halfen nichts.

Ich saß jetzt zusammengerollt auf einer grauen Decke im Kofferraum. Es waren mehrere Männer dort. Der eine wollte mir etwas spritzen, ein Betäubungsmittel nehme ich an. Ich nahm die Spritze und spritzte sie ihm selbst. ein anderer Mann bedrohte mich mit einem Revolver. Wir fuhren durch den Sand. Auf einmal blieben wir stehen. Wir waren vor einem schaurigen Haus. Zunächst gingen wir hinein. Dort waren Gefängnisse, Foltergeräte und Männer mit Waffen. Der Mann sperrte mich in ein Gefängnis ein. Dort schaute ich mich um, denn es war bestimmt gefährlich. Ich war traurig und mir war heiß und kalt zugleich. Die Wände kamen irgendwie immer näher, ich hatte Angst.

Dann sprach eine leise Stimme. „Ich bin es, deine Tante“, flüsterte sie. Ich kroch durch die Gitter, bei ihr war ein kleines Fenster. Meine Tante war schon immer seltsam. Wir sprangen aus dem Fenster und rannten durch die Wüste. Kurz darauf blieben wir stehen, weil wir aus der Puste waren. Wir sahen die große Sphinx in der Ferne oder war es nur eine Einbildung? Ja, es war eine Einbildung und die Sphinx war weg. Nein, es war die „Villa Irre“ meiner Tante. Plötzlich ruckelt es unter uns und wir gerieten in Panik. Der Boden rutschte unter uns weg. Ich schrie nur noch. „Wenn ich doch nur nicht in das Abteil gegangen wäre“, dachte ich…

…von Victoria G.

Aktualisiertes AG-Angebot des Hortes

Eislaufvergnügen der 6a in Wilmersdorf

Auch im neuen Jahr darf ein Besuch auf der Eisbahn nicht fehlen. 

Dick eingepackt und bei bester Laune führte uns der Weg dieses Mal zum Horst-Dohm-Eisstadion nach Wilmersdorf, da sich hier einige Kinder wieder für unsere schuleigene „Pinguinstaffel“ auf der 400m Bahn qualifizieren wollten. 

Neben vielen weiteren Klassen unserer Schule drehten wir freudig unsere Runden, halfen uns gegenseitig und versuchten neue Tricks zu erlernen. 

Mit großer Sicherheit war dies nicht unser letzter Besuch.

Bis dahin eure Klasse 6a mit Frau Ulrich

Meisterschaft der Schulklassen im Schach 2018

Am Freitag, dem 14.12.2018, wurde die Schule zur „Schachhochburg“ in Steglitz.

Alle Klassen waren aufgerufen, ihre besten Schachspieler zur Mannschaftsmeisterschaft im Schulschach zu schicken und den Kampf um Titel, Pokal und Urkunden aufzunehmen. Es wurde ein spannender Vormittag mit vielen guten Schachpartien, packenden Spielen und auch der Spaß und die Freude kamen nicht zu kurz. Alle Klassen hatten eine Mannschaft geschickt und schon das zeigt, wie sehr Schach zum Schulleben gehört. Manche der Kinder spielten ihr erstes richtiges Schachturnier und wollen jetzt in der AG aktiv mitmachen.

Der erste große Dank geht also an die Klassenleiter, die hinter dem Projekt stehen.
Der zweite große Dank geht an den Schulförderverein, der das Schachprojekt von Anfang an unterstützt und die Pokale stiftete.
Der dritte große Dank geht an Dario und Greta, die die Organisatoren als Helfer und Schiedsrichter zuverlässig unterstützten.
Der vierte große Dank geht an alle Kinder, die mit ihrem Auftreten und Einsatz erst das ganze möglich machen und super um jeden Bauern auf dem Schachbrett kämpften.

Nun aber zum Wichtigsten, den Ergebnissen:

Klassenstufe 1

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 1. Klasse 1a ** 2 3 – 1 4.5 6.50  
2. 2. Klasse 1b 2 ** 2 2 – 2 4.0 8.00  
3. 3. Klasse 1c 2 ** 1 – 3 3.5 8.50  

Puh, das war bis zum letzten Spiel spannend und nur der Hauch eines halben Pünktchens mehr brachte am Ende der 1a den Titel. Die drei Klassen spielten auf Augenhöhe und versprechen für die Zukunft ein offenes „Rennen“ um die Meisterschaft 2019.

Klassenstufe 2

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte  
1. 3. Klasse 2c ** 3 4 6 – 0 10.5  
2. 4. Klasse 2d 1 ** 2 3 – 3 6.5  
3. 2. Klasse 2b ½ ½ ** 2 – 4 3.5  
4. 1. Klasse 2a 0 2 ** 1 – 5 3.5  

Mit einem deutlichen Ergebnis konnte die 2c den Meistertitel gewinnen. Da zeigte sich, dass einige aus der Klasse in der AG schon viel gelernt haben.

Klassenstufe 3

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte  
1. 3. Klasse 3c ** 6 – 0 9.5  
2. 2. Klasse 3b ½ ** 4 – 2 6.5  
3. 4. Klasse 3d ** 4 2 – 4 7.0  
4. 1. Klasse 3a ½ ½ 0 ** 0 – 6 1.0  

Auch hier setzte sich der Meister – die 3c – klar durch. Es gab eine ganze Menge von sehr guten Schachpartien zu sehen und daran haben alle Klassen ihren Anteil.

Klassenstufe 4

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 4 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 4. Klasse 4d ** 3 6 – 0 8.0 15.50  
2. 3. Klasse 4c ** 3 4 – 2 7.0 14.50  
3. 2. Klasse 4b 1 ** 2 1 – 5 4.5 15.00  
4. 1. Klasse 4a 1 2 ** 1 – 5 4.5 14.00  

Nun ja, die 4d war einfach unbesiegbar. Der Kampf um den 3. Platz wurde denkbar knapp entschieden – erst in der dritten Wertung gab es eine Entscheidung.

Klassenstufe 5

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 2. Klasse 5b ** 3 3 4 – 0 6.0 6.00  
2. 1. Klasse 5a 1 ** 4 2 – 2 5.0 4.00  
3. 3. Klasse 5c 1 0 ** 0 – 4 1.0 4.00  

Die 5b hat einfach in der Anzahl die meisten guten Schachspieler und das zeigte sich dann auch im Ergebnis.

Klassenstufe 6

Rangliste: Stand nach der 3. Runde 
Rang MNr Mannschaft 1 2 3 Mannschaftspunkte Brettpunkte SoBe  
1. 1. Klasse 6a ** 3 4 – 0 6.5 6.00  
2. 2. Klasse 6b 1 ** 3 2 – 2 4.0 4.00  
3. 3. Klasse 6c ½ 1 ** 0 – 4 1.5 4.00  

Auch hier zeigte sich, dass für einen Sieg im Mannschaftswettbewerb mehr als ein guter Spieler notwendig ist. Die 6a konnte da aus dem Vollem schöpfen und setzte sich sicher durch.

Unser Glückwunsch gilt den 6 Siegerteams und unsere ungeteilte Anerkennung allen Kindern, die ihre Klassen würdig vertreten haben.

Matthias Oberthür und Martin Sebastian

Hort-Elternabend Jahrgangstufe 1

Nikolaustag an der BücherBoXX

Wir hatten auch im letzten Jahr am Nikolaustag eine unterhaltsame und gleichzeitig besinnliche Zeit miteinander verbracht. Darüber hat die Bürgerinitiative Markus-Garten in ihrem Blog (https://markusgarten.wordpress.com) berichtet.

„Weihnachtszeit – Lesezeit“ am Nikolaustag 6.12.2018

Mittlerweile zur schönen Tradition geworden, veranstalteten am 6.12.2018 wieder viele Kinder vom „Hort am Stadtpark“, deren Eltern und Erzieher*innen zusammen mit den Betreuer*innen der BücherBoXX eine kleine Nikolausfeier.

Vor der BücherBoXX stand ein wunderschön dekorierter langer Tisch, auf dem viele Weihnachts- und Kinderbücher lagen, die später verschenkt oder getauscht werden konnten.

Keksdosen, prall gefüllt mit von den Kindern gefertigten Köstlichkeiten, sowie mehrere Gefäße köstlichen Kinderpunsches standen zum späteren Verzehr bereit.

Ringsherum leuchteten Kerzen in Weckgläsern und sorgten so für eine vorweihnachtlich anheimelnde Stimmung.

Die Feier eröffneten einige Kinder mit ihrem Flötenspiel, die von ihrer Lehrerin Frau Puschmann zum Teil begleitet wurden. Sie spielten mehrere altbekannte Weihnachtslieder und erfreuten mit ihrem Spiel die umstehende Zuhörerschar.

Und dann kam er, der Nikolaus, sehr zum Erstaunen vieler Kinder und erzählte eine Geschichte aus seinem Berufsleben: die Begegnung mit einem kleinen Jungen.

Danach sangen Hortkinder  mit großer Begeisterung mehrere alte und neuere Weihnachtslieder und viele der Anwesenden stimmten freudig mit ein.

Mittlerweile war die anfängliche Dämmerung der Dunkelheit gewichen und verstärkte somit die wunderschöne winterliche Stimmung.

Die leckeren Kekse wurden begierig aufgefuttert, Bücher getauscht oder geschenkt und alsbald gingen auch die Punschvorräte zur Neige.

Einsetzender Nieselregen mahnte schließlich zum Aufbruch und alle gingen glücklich und zufrieden nach Hause.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die dieses unbeschwerte Beisammensein ermöglicht haben!

Cornelia Mühlhoff (Bürgerinitiative Markus-Garten) und Hort am Stadtpark

Lesekisten-Austellung der Klasse 5c

Zwischen den Herbst- und den Weihnachtsferien haben die Kinder der Klasse 5c Buchvorstellungen gehalten.

Sie haben ihren Mitschüler/innen den Inhalt ihres Buchs anhand einer Lesekiste mit passenden Gegenständen und Figuren vorgestellt. So können die Zuhörer noch besser verstehen, worum es in dem Buch geht und können es sich auch besser merken.

Wir haben viele bemerkenswerte Vorträge gehört und sehr fantasievoll gestaltete Lesekisten präsentiert bekommen. Emil wurde sogar in die Parallelklasse eingeladen, um seinen Vortrag dort noch einmal zu halten.

Bevor alle Kinder ihre Kisten mit nach Hause nehmen, haben wir heute die Klassen 4a und 4d zu einer Ausstellung eingeladen. Unsere Gäste haben sich unsere Lesekisten mit großem Interesse angeguckt und konnten den Künstlern Fragen zu den vorgestellten Büchern stellen. Sicher hat der eine oder andere einige Anregungen für kommende Lektüre bekommen.

Eure Klasse 5c mit Frau Wagatha                
… mit den besten Wünschen für das neue Jahr!

MALWETTBEWERB…mach auch du mit!

Förderverein startet ins neue Jahr