Home » Kategorie "Allgemein"

Ausflug der Kl. 3a nach Wildau

Die Klasse 3a hat am Donnerstag, den 16.6.2022, einen Ausflug nach Wildau gemacht.

Wir fuhren mit der BVG zur Technischen Hochschule Wildau uns wurden dort von Hannahs Mutter begrüßt. Sie zeigte uns den 3D-Drucker. Dann haben wir unsere eigenen Stempel entworfen und gedruckt. Ihre Kollegin hat uns gezeigt, wie das am Computer geht. Alle waren sehr begeistert.

     

      

Anschließend sind wir noch in die Boulderhalle auf dem TH-Campus gegangen. Dort sind wir sehr hochgeklettert und haben uns richtig ausgetobt.

                      

Nach dem spannenden Ausflug haben wir alle noch ein Eis gegessen, bevor wir zurück nach Steglitz gefahren sind. Das war toll!

    

Eure Maya aus der Klasse 3a

AKTUELLES SCHULSCHREIBEN…

...der Senatsbildungsverwaltung vom 4. Mai 2022

Teststrategie ab 09.05.2022

animiertes-brief-mail-bild-0300

Umfrageergebnisse „Schulessen“

Die Steuergruppe Evaluation hat im Februar 2022 gemeinsam mit dem Essens-Ausschuss an unserer Schule eine Umfrage zum Thema Schulessen durchgeführt.

Alle Kinder der 1. und 2. Klassen wurden gebeten die Umfrage analog durchzuführen, während die Klassenstufen 3 bis 6 digital an der Umfrage teilnehmen durften. Begleitet wurden alle Kinder von Ihren Klassen- bzw. Fachlehrer*innen.

Insgesamt zählt die Umfrage 337 fertige Antworten, die sich wie folgt auf die Klassen verteilen:

Die Qualität bzw. den Geschmack des Mittagessens beurteilten die Kinder überwiegend mit gut (30,7%) oder weniger gut (44,3%). 31 Kindern (9,2%) schmeckt das Mittagessen unserer Schule sehr gut, 15,8% der Kinder bewerten es mit nicht gut.

Die Liste der Nennungen der Mittagessen, die den Kindern besonders gut schmeckt, ist lang. Am häufigsten wurden Nudeln, Schnitzel, Grießbrei, Milchreis, Buletten, Kartoffelgerichte und Fisch genannt.

Auch die Aufzählungen der Mittagessen, die den Kindern nicht schmeckt, sind zahlreich. Hier wurden insbesondere Gemüsesorten aller Zubereitungsarten, Fisch, Suppen, Couscous und Tofu genannt.

Die Würze des Mittagessens bewerten die Kinder folgendermaßen:

Die Portionsgrößen sind für die Mehrzahl der Kinder ausreichend. Weniger als die Hälfte der Kinder wünschen sich größere Portionen:

Bei Frage 7 schätzten die Kinder ein, ob ihnen die Zeit für das Mittagessen ausreicht. Hierbei sagten 68,3% der Kinder, dass sie immer oder meistens genügend Zeit hätten. Nur 31,8% empfinden die angebotene Essenszeit als zu kurz.

Mit der Lautstärke beim Mittagessen sind 174 Kinder, das sind 51,6%, (meistens) zufrieden. 99 Kinder bewerten die Lautstärke als zu laut und 64 Kinder sagen, es sei viel zu laut.

Über das Aussehen des Mittagessen geht die Meinung aller Kinder ziemlich auseinander. Etwa die Hälfte (168 Kinder; 49,9%) bewertet das Aussehen mit sehr gut bis gut. 169 Kinder (50,1%) hingegen empfindet das Aussehen als weniger gut bis nicht gut.

Die Frage 10 fragte nach dem Gefallen des Speiseplans. Diese Frage bewerten die Kinder wie folgt:

Die Liste des einen freien Wunsches für das Mittagessen, der bei Frage 11 abgefragt wurde, ist wieder sehr lang. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Kinder sich insbesondere andere Gerichte wünschen. Am häufigsten wurden hierbei folgende Dinge genannt: Burger, Döner, Eierkuchen, Pizza und Pommes.

Die genauen Ergebnisse lassen sich auf der Stellwand neben dem Sekretariat nachlesen.

Wir bedanken uns bei allen Kindern, die an der Umfrage teilgenommen haben!

Euer Evaluations-Team
(Fr. Forster-Wulff, Fr. Jacobsen, Fr. Minnicelli, Hr. Sondershausen)

Selbstgestaltete Brettspiele in der Kl. 3c

Die Klasse 3c arbeitet gerade an ihren eigenen Brettspielen.

Zuerst haben wir in Teams Spielbretter hergestellt. Damit diese auch viele Runden halten, werden sie natürlich auch laminiert.

Dann machten wir uns an die Gestaltung der Ereigniskarten. Manche davon sind ganz schön gemein. Da muss man kurz vor dem Ziel an den Anfang zurück.

Aber vor allem sind die Karten lustig uns spannend. Heute haben wir unsere selbstgemachten Spielfiguren bemalt.

Nun fehlt nur noch die Anleitung für das Spiel und dann kann es auch schon los gehen. Alle Spiele müssen getestet werden. Ist die Anleitung gut geschrieben oder muss man beim „Hersteller“ nachfragen.

Das werden noch einige lustige Stunden.

Klasse 3c mit Frau Harder

RÜCKKEHR ZUR PRÄSENZPFLICHT

Sehr geehrte Frau Becker, lieber GEV-Vorstand, liebe Eltern,
nachfolgend
finden Sie das Schreiben der Senatsbildungsverwaltung,
in dem auf die

animiertes-pfeile-bild-0396

 RÜCKKEHR ZUR PRÄSENZPFLICHT

hingewiesen wird.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Meyer

animiertes-brief-mail-bild-0104

 

„Wirf einen Blick in unser Skizzenbuch“

Im Moment findest animiertes-schreibstift-bild-0010du eine besondere, kleine Ausstellung in der Glasvitrine gegenüber dem Sekretariat.

Hier kannst du plötzlich etwas sehen, was dir sonst verborgen bleibt:

Unsere Skizzenbücher.

Im WPU-Kurs „Zeichnen“ führt jede Schülerin ein eigenes Skizzenbuch und sammelt darin ihre Übungen und Ideen.

     

Seit dem Sommer beschäftigen wir uns intensiv mit dem Gesicht. In der Vitrine kannst du eine Auswahl unserer besten Seiten bestaunen. Viel Spaß! 🙂 

Dein WPU-Kurs „Zeichnen“ mit Fr. Hiller

ERINNERUNG – STUDIENTAG!

Experimente in der Klasse 1a

Was schwimmt? Was sinkt?

Diese Frage stellte sich die Klasse 1a.
In beiden Teilgruppen wurde fleißig geforscht.

Zunächst mussten wir unsere Vermutungen auf unserem Arbeitsblatt aufschreiben. Manchmal hatten wir verschiedene Meinungen, aber das ist völlig in Ordnung.

Nachdem wir unsere Vermutungen diskutiert und aufgeschrieben hatten, ging es endlich los.

   

Es wurde Wasser in einen Plastikbehälter gefüllt und nach und nach ein Gegenstand nach dem anderen hineingelegt.

  

Manche Gegenstände gingen sofort  im Wasser unter, einige schwammen zunächst und gingen erst später unter und andere schwammen die ganze Zeit.

Danach mussten wir unsere Tische und Gegenstände noch trocknen und unsere Ergebnisse auf das Arbeitsblatt schreiben.

    

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht! 🙂 

Klasse 1a und Frau Aust

Impressionen vom…

1. virtuellen Sponsorenlauf

                  

(Alle Bilder mit Erlaubnis der Rechteinhaber:innen eingestellt von Matthias Meyer.)

MASKENPFLICHT IN KLASSE 5 und 6

Der 7-Tage-Inzidenzwert (7IT) für die Region Steglitz-Zehlendorf ist im Verlaufe des heutigen Tages (09.12.2020) auf 208,3 gestiegen.

Mit dem Überschreiten des „7IT“ über einen Wert von 200 greift für alle Fünft- und Sechstklässler*innen „…die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen auch im Unterricht und in der außerunterrichtlichen und ergänzenden Förderung und Betreuung. Auf den Freiflächen des Schulgeländes gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nur dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.“
(Quelle: Schreiben der SenBJF v. 27.11.2020; Beschluss der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin vom 25. November 2020)

Im Vorgriff auf die morgen seitens unserer Schulaufsicht zu erwartende Anweisung teile ich Ihnen heute bereits mit, dass wir die Vorgabe in der 5. und 6. Jahrgangsstufe ab 10.12.2020 umsetzen und bis auf Weiteres durchführen werden. Sollte der „7TI“-Wert unter 200 fallen, werde ich erneut informieren.

Siehe auch: https://www.berlin.de/corona/lagebericht/desktop/corona.html

Matthias Meyer