Home » Kategorie "Aktuelles" (Page 5)

FRÜHJAHRS-NEWSLETTER

FRÜHJAHRSNEWSLETTER 202

Kleiner, bunter Ostergruß!

Frühlingshafter Spielenachmittag

Bei frühlingshaften Temperaturen und wunderbaren Sonnenschein war es am 15. März wieder einmal Zeit für unseren Spielenachmittag und unser Elterncafé.

Erfreulicherweise war das Elterncafé sehr zahlreich besucht worden. Leckere Snacks aus Kräckern und Pumpernickel konnten sich die Eltern schmecken lassen und bei einem Kaffee oder Tee ein Pläuschen halten.

Geschwisterkinder konnten hineinschnuppern in unser Nachmittagsgeschehen.

Im Grünen Raum gab es viele interessierte Kinder, die mit Eifer und unter Benutzung selbstgemachten Stempeln aus Moosgummi Osterkärtchen herstellten.

Beim Frühjahrsbasteln im Kreativraum waren sowohl die Kids als auch die Eltern sehr kreativ.

       

Es ist ein tolles Gruppenbild, ein richtiges Kunstwerk entstanden, welches nun im Grünen Raum bestaunt werden kann.

Und auf dem Hof nutzten die Kinder mit Wonne bei herrlichem Sonnenschein Fahrzeuge aller Art.

Wir danken allen für diesen schönen Nachmittag und freuen uns auf den 26. April, auf den nächsten Spielenachmittag, zu dem wir Sie und Euch, liebe Eltern und Kinder, schon jetzt recht herzlich einladen.

Herzlichst Petra Schuler

und das Team vom Hort am Stadtpark

SINUS plus an unserer Schule

Vorstellung des Bildungsprogramm SINUS plus

Seit dem Schuljahr 2022/23 nimmt unsere Schule am Unterrichtsentwicklungsprojekt SINUS plus teil.

SINUS plus Berlin ist ein innovatives Bildungsprogramm, das sich an Schulen in ganz Berlin richtet und darauf abzielt, die Qualität des Unterrichts in den naturwissenschaftlichen Fächern zu verbessern.

Das Programm basiert auf den bewährten Prinzipien des Sinus-Programms, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickelt wurde.

Es ist Teil eines umfassenden Ansatzes zur Verbesserung der Bildungsqualität in Berlin und trägt dazu bei, die Chancengleichheit und die Zukunftsperspektiven der Schülerinnen und Schüler zu erhöhen. Durch die enge Zusammenarbeit von Lehrkräften, Schulen, Bildungsinstitutionen und anderen Partnern strebt das Programm danach, die naturwissenschaftliche Bildung in Berlin kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu stärken.

Das Hauptziel von SINUS plus Berlin ist es, Schülerinnen und Schülern ein tieferes Verständnis für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu vermitteln und ihre Fähigkeiten in diesen Bereichen zu stärken. Dazu werden Lehrkräfte durch Fortbildungen und Materialien unterstützt, um einen praxisorientierten und handlungsorientierten Unterricht zu gestalten, der auf die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingeht.

Im September 2022 haben wir unter der Leitung von Frau
U. Dahl an unserer Schule begonnen, SINUS plus mit dem Schwerpunkt Mathematik umzusetzen:

  • Einrichtung eines Qualitätskreislaufs zur Veränderung des Mathematikunterrichts
  • Auf- bzw. Ausbau inner- und außerschulischer Netz- und Kooperationsstrukturen
  • Unterstützung bei möglichen Veränderungen des Unterrichts

Das auf zwei Jahre angesetzte Programm beinhaltet u.a.:

  1. Sechs sogenannte „Set-Treffen“ bei denen wir als Vertreterinnen unserer Schule auf Teilnehmer:innen anderer Schulen treffen, um uns miteinander fachlich auszutauschen.
  2. Acht schulinterne Fortbildungssitzungen, bei denen wir als Multiplikatorinnen Materialien und neue Unterrichtsideen an unsere Kolleginnen und Kollegen weitergeben – wir multiplizieren unser erworbenes Wissen.
  3. Am jeweiligen Ende des Schuljahres ein rückblickendes Evaluationsmeeting mit der Programmleiterin und der Schulleitung, das im Ergebnis eine Zielformulierung für die nächste Programmphase beinhaltet.

Unser Ziel für das Schuljahr 2022/2023 war es, eine Mathematikwerkstatt zu etablieren.
Geschafft! 😊

Für das Jahr 2023-2024 haben wir uns vorgenommen, zwei Themenkisten mit zwei Unterrichtslernumgebungen („Brüche“ und „Zeit“) zu gestalten.

Der Erfolg von SINUS plus lebt sowohl von anregenden fachlichen Impulsen aus den Set-Treffen als auch von der engagierten Mitarbeit und Zusammenarbeit der beteiligten Lehrkräfte.

SINUS plus kann zusammenfassend als „Hilfe zur Selbsthilfe“ beschrieben werden.

V. Creanga & M. Ganske (SINUS plus-Beauftragte)

Druck-Workshop der Kl. 2b…

…in der You Kunstschule

Mit viel Glück konnten wir in der You Kunstschule einen Workshop-Termin zum Thema „Druck“ ergattern.

Einen ganzen Vormittag lernten wir, wie man mit Plexiglas-Stempelflächen eigene Druckmotive entwirft und wir kreierten die allerschönsten Drucke auf T-Shirts, Baumwolltaschen und Kopfkissenbezügen. Seht selbst:

Klasse 2b

Gospel-Kids Singworkshop

Helfer:innen der Monate…

…Januar und Februar 2024

Schüler:innen und Pädagog:innen bedanken sich ganz herzlich bei folgenden Helfer:innen:

Die Klasse 1c freute sich über ein tolles Frühstück und ganz besonders leckeres Fingerfood. Der Dank unserer Jüngsten richtet sich an all ihre Eltern, die für die kulinarischen Kreationen verantwortlich waren.

Familie Timm überreichte der Klasse 2b eine Bücherspende, um die Klassenbibliothek weiter anzureichern. Toll! Vielen Dank!

Die Eltern der Klassen 3c und 3d können bald selbst eine Cateringfirma gründen 😉: Mit ganz viel Mühe gestalteten Mamas und Papas ein Neujahrsfrühstück für ihre Kinder. Auch das Faschingsbuffet war Dank der Eltern unserer Drittklässler:innen ein wirklicher Gaumenschmaus. Ganz lieben Dank sagen alle Schüler:innen der Klassen 3c und 3d.

Die ersten Ausflüge im neuen Jahr begleiteten in der Klasse 3c Frau Lorenz und Frau Kühn.

Die helfenden Hände von Frau Luchterhand und Frau Nehls trugen zu einer gelungenen Lesenacht der Klasse 3d bei. Ihnen ein ganz besonderes Dankeschön der Drittklässler:innen.

Für die Hilfe und Unterstützung anlässlich des Faschingsfestes möchten sich die Klassen 4a, 4c und 5d bei allen Eltern ganz herzlich bedanken.

Ein wirklich super-schweres Regal, das sein neues Zuhause im Raum der Klasse 4a fand, wurde von Frau und Herrn Second organisiert und transportiert sowie in den Klassenraum der 4a getragen. Wow! Das ist großartig! Vielen lieben Dank!

Farbausdrucke für den Englischunterricht der Klasse 4a machten Frau Kurth und Herr Schröder möglich. Dankeschööön!

Frau Kawecka spendete der ganzen Klasse 4a für den Mathematikunterricht ein eBook. Auch dafür bedankt sich die Klasse ganz herzlich.

Einen Ausflug der Klasse 6c ins Magicum begleitete Frau Schertel. Lieben Dank!

Ganz viele Menschen haben Anteil daran, dass unsere Mensaräumlichkeiten aufgehübscht werden konnten, sei es durch Spenden oder durch tatkräftiges Anpacken vor Ort. Alle Stadtparker:innen bedanken sich für diese fantastische Unterstützung bei Herrn Abazi, Herrn Eke, Frau Sturc, Frau Knöpfel, Familie Lezim, Familie Pitschmann, Herrn Kanzler, Frau Johnson, Frau Schertel, Familie Nadolski sowie ihren Mitschüler:innen Ana, Lila, Gabriel, Mia, Yandry, Yasemin und Fleur.  

VIELEN DANK

Matthias Meyer

Ganz besonderer Geburtstag!

Einen wirklich ganz besonderen Geburtstag feiern heute all diejenigen, die am

29. Februar

das Licht der Welt erblickten!

Warum ist das eigentlich so?

„Ein normales Jahr hat 365 Tage.
Alle vier Jahre gibt es aber ein Schalt-Jahr mit 366 Tagen. Das liegt daran, dass die Erde nicht genau 365 Tage braucht, um einmal um die Sonne zu wandern. Sie braucht ungefähr einen Viertel-Tag mehr. Alle vier Jahre kommt so ein ganzer Tag zusammen.

Damit unser Kalender trotzdem „stimmt“, wird alle vier Jahre ein zusätzlicher Tag eingeschoben. Das ist der 29. Februar, den es sonst nicht gibt.
Menschen, die an einem 29. Februar geboren sind, haben deshalb nur alle vier Jahre Geburtstag. In den anderen Jahren feiern aber die meisten ihren Geburtstag am 1. März.

Ganz genau stimmt dann aber die Rechnung immer noch nicht.
Die Erde braucht nämlich nicht genau 365 Tage und sechs Stunden, um um die Erde zu wandern. Sie braucht etwas weniger.

Das muss man wieder korrigieren.
Deshalb gibt es alle 100 Jahre kein Schaltjahr.
Dies geschieht in den Jahren 1800, 1900, 2100 und so weiter.
Dann gibt es also keinen zusätzlichen Schalttag.
1600 und 2000 waren aber normale Schaltjahre.“
(Quelle: https://miniklexikon.zum.de/wiki/Schaltjahr)

WIR GRATULIEREN GANZ HERZLICH ZUM GANZ BESONDEREN GEBURTSTAG!

Schwimm-Intensivkurse Ostern 2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

mehrere Berliner Schwimmvereine bieten in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in den Osterferien Schwimm-Intensivkurse für Kinder an.

Elterninfo an Grundschulen Schwimm-Intensivkurse Ostern 2024

Die Intensivkurse richten sich an Schülerinnen und Schüler der 4. – 6. Klasse, die noch kein Jugendschwimmabzeichen in Bronze haben. In kleinen Gruppen können die Schülerinnen und Schüler besser schwimmen lernen und ihr Schwimmabzeichen nachholen.

Die Intensivkurse finden in den Osterferien acht Tage von montags bis freitags (Feiertage ausgenommen) täglich für 45 Minuten in zehn Berliner Hallenbädern statt. In drei Schwimmhallen werden inklusive Kurse für Kinder mit und ohne Behinderungen angeboten. Diese Kurse sind als inklusive Kurse auf der Webseite gekennzeichnet.

Die Anmeldung ist ab Freitag, 1. März um 17.00 Uhr und ausschließlich auf der Webseite
www.schwimmkurse-sportjugend.de
möglich.

Die Teilnahme an den Schwimm-Intensivkursen ist kostenfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Mikolajski-Kusche
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
-Schulsport und Bewegungserziehung-

AUSTELLUNGSERÖFFNUNG

Die Ausstellung
„Über die Ukraine mit der Ukraine sprechen“
kann ab
Montag, dem 26.02.2024
bis
Freitag, dem 1. März 2024,
im Raum unserer Willkommensklasse
besucht werden.