Home » 1d - Fr. Schönitz » Haustürbesuche der Klasse 1d

Haustürbesuche der Klasse 1d

Teil 1

Wir sind 22 Kinder in der Klasse, die meisten kannten sich vor Schulbeginn nicht. Und erst recht wissen wir nicht, wo wer wohnt. Vielleicht wohnt direkt jemand nebenan? Oder gegenüber? Und wie ist denn überhaupt der Schulweg der anderen?

Um das herauszufinden, besuchen wir an 3 Tagen unser jeweiliges Zuhause. Heute war die „nördliche Schulrunde“ dran. Das Zuhause von 11 Kindern wurde besucht. Nach dem Testen ging es los, pünktlich zum Mittagessen um 11.05 Uhr wollten wir wieder zurück sein. Eine sportliche Leistung… Ob wir das wohl geschafft haben?

Gemeinsam mit den Mamas von Johanna und Leon machten wir uns auf den Weg. Unsere Reihenfolge: Johanna – Kerem – Malik – Alice – Emilia – Adriano – Dalia – Lucius – Maria (endlich eine Verschnaufpause mit Frühstück…) – Anna – Çino. Viele Eltern waren zu Hause, wir wurden also mit vielen Leckereien versorgt. Köstlich! Und DANKE! Manche Kinder waren ein bisschen traurig, dass die eigenen Eltern nicht zu Hause waren. Aber wie soll das auch gehen? Jeder muss schließlich arbeiten, nicht alle können wegen Corona von zu Hause arbeiten! Mit diesem Gedanken konnten sich alle anfreunden.

Gerne hätten wir an der einen oder anderen Stelle noch ein wenig verweilt, aber das Mittagessen stand an. Und so kamen wir glücklich und zufrieden und auch ein wenig kaputt pünktlich um 11.04 Uhr in der Schule an. Eine sportliche Leistung!

Und jetzt wissen wir, dass die meisten gar nicht weit voneinander entfernt wohnen. Spannend!

Wir freuen uns auf die nächsten Haustürbesuche am Freitag nächster Woche.
Dann steht die „südliche Schulrunde“ an.

Bis dann!

Eure Klasse 1d (die Eulen) mit Frau Schönitz

Posted in 1d - Fr. Schönitz, Aktuelles

Kommentare sind deaktiviert.