Home » Kategorie "6c – Fr. Schröter"

…choose kind!

Im Zusammenhang mit dem Thema „Bullying“ (Mobbing) haben sich die 6b und die 6c mit der Literaturverfilmung „Wonder“ (2017) auseinandergesetzt.

Durch Gespräche hat sich herausgestellt, dass fast jedes Kind schon einmal mit diesem Thema persönlich konfrontiert wurde. Das „social bullying“, also die Ausgrenzung beispielsweise im Klassengefüge, empfinden die Schüler besonders schlimm.

Daher sollte das Thema „Mobbing“ nicht einfach festgestellt werden, sondern wir entwickelten gemeinsam Strategien, wie man sich dagegen schützen oder an welche Personen man sich wenden kann.

Doch mobben wir nicht alle ein bisschen, irgendwie? Ob es über die Kleidung, der Haarschnitt oder eine Frage im Unterricht ist – es wird sich oft darüber lustig gemacht ohne wirklich ein „bully“ zu sein … ?!

Choose Kind Das Projekt #choosekind (#wähleLiebenswürdigkeit) knüpft an dieses Thema an. Die Schüler sollen sich gegenseitig annehmen so wie sie sind. Bei dem Projekt sollen die Schüler ganz bewusst in ihrem Umfeld intervenieren. Beispielsweise anderen die Tür aufhalten, einen Streit schlichten, hilfsbereit sein etc. Vor allem sollte bei diesem Projekt herausgefunden werden, ob die Liebenswürdigkeit Auswirkungen auf einen selbst hat.

Internet: https://wonderthebook.com/choose-kind

Dazu entwickelten wir zunächst ein Poster auf der Grundlage des Filmes „Wonder“. Das Motto „When given the choice between being right or being kind, choose kind“ sollte uns in diesem Projekt stetig begleiten.

Zu Beginn jeder Stunde wurde von den guten Taten berichtet und gemeinsam mit der Klasse entschieden, ob diese an dem Poster festgehalten werden. Über einen Zeitraum von vier Wochen haben die Schüler es aus beiden 6. Klassen geschafft, vielerlei gute Taten zu vollbringen und sind somit nun ein zertifizierter Klassenraum, der Liebenswürdigkeit vor Mobbing vorzieht!

Die Poster hängen in der 3. Etage vor dem Nawi-Raum und können gerne besichtigt werden.

J. Repetzky (Fachbereich Englisch)

Die Hühner sind zurück!

Für eine sehr lange Zeit konnten in unserem Schulvorgarten keine Hühner mehr gesichtet werden – doch nun sind sie wieder da!

Allmählich kehrt eines nach dem anderen zurück in den Vorgarten. Zwar sind es fortan keine lebendigen Hühner, aber sie sind mindestens genauso schön anzusehen.

Gestaltet wurden sie von einer Auswahl an Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 6. Angeleitet und begleitet hat dieses Projekt – im Rahmen der Neugestaltung unseres Vorgartens – der Tischler Herr Christoph Gramberg. Er und die Kinder werkeln und hämmern seit vielen Tagen sehr fleißig in unserem zurückeroberten Kunstraum.

In stundenlanger schweißtreibender Arbeit ist es den Beteiligten gelungen, aus Holzresten wunderschöne Holzhühner zu meißeln. Nun bleibt es weiter spannend, welche Überraschungen die ambitionierten Handwerker noch parat halten und wie das Hühner-Konstrukt am Ende aussehen wird.

N. Jacobsen

ERINNERUNG:
ERÖFFNUNG DES „VORGARTEN-PROJEKTS NR. 1“
MONTAG, 18.03.2019, um 8.45 Uhr

Eiszeit für die Klasse 6c

6c im Schwimmbad