Home » Kategorie "5d – Hr. Wustrack"

Spione & Archäologen…

…und die 5d

Die Klasse 5d war im 1. Halbjahr in einigen Museen unterwegs und möchte euch davon berichten. Hier sind einige Eindrücke unserer Ausflüge:

Ein Ausflugsbericht einer Schülerin der 5d

Am Donnerstag, dem 9.11.23, war die Klasse 5d im Spionagemuseum.
Als erstes fuhren wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Potsdamer Platz, wo wir im Café des Museums unser Frühstück aßen. Danach las uns der Geschäftsführer des Museums, Herr Robert Rückel, eine Geschichte aus dem Buch „Die Abenteuer der »schwarzen hand«“ vor, bei der wir mitraten durften.

Anschließend konnten wir und die andere Klasse, die ebenfalls zugehört hatte, Fragen stellen. Dann sahen wir uns im Spionagemuseum um. Es gab beispielsweise einen Lügendetektor, einen Tresor, den man knacken konnte, einen Lüftungsschacht, durch den man kriechen durfte und einen Laserparcours. (Dies war ein langer Gang, der mit Lichtschranken versehen war, die man beim Überqueren des Ganges nicht berühren durfte.)

Als wir uns alles angesehen hatten, machten wir vor dem Museum noch eine kleine Essenspause und fuhren danach zurück. Ich fand den Ausflug sehr gut, weil es im Museum viele Sachen zum Mitmachen gab und ich die Geschichte der „Schwarzen Hand“ sehr toll fand.

Zudem besuchte die Klasse im Dezember im Rahmen des Gewi-Unterrichts auch das Neue Museum mit der Ausstellung zu archäologischen Funden aus der Steinzeit.


Auf unserem Weg zum Museum konnten wir noch ein wenig Sightseeing betreiben und die Museumsinsel, den Berliner Dom und das Stadtschloss erblicken.
Im Museum angekommen, bekam die Klasse durch unsere freundliche Führerin einen spannenden Einblick in die Arbeit der Archäologen und die ältesten Funde im Berliner Stadtgebiet.


Das Museum hatte mit seinem beeindruckenden Baustil noch so viel zu bieten, dass wir vermutlich noch einmal wiederkommen werden, um auch die anderen Ausstellungsbereiche erkunden zu können.  

Schülerin der Kl.5d

Start in die fünfte Klasse

Die Klasse 5d startet in ein neues Kapitel ihrer Grundschulzeit.

Einige Neuerungen warten im neuen Schuljahr auf uns, wir lernen zum Beispiel neue, spannende Fächer kennen mit Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften!

Zum ersten Mal besuchen die Kinder auch die Wahlpflichtkurse, und man darf gespannt sein, welche versteckten Talente in den Kursen Holz, Experimentieren & Entdecken, Sing deinen Song, Origami, Spanisch, Französisch und Modellieren geweckt werden…

Wir gratulieren unseren neuen Klassensprechern ganz herzlich zu ihrer Wahl: Alisha und Adrian werden die Klasse ganz bestimmt hervorragend im Schülerparlament vertreten.

Der erste Ausflug ließ auch nicht lange auf sich warten: So besuchten wir am 06.10.23 dank unseres Musiklehrers Herrn Sondershausen die Philharmonie zu einer Generalprobe der berühmten Berliner Philharmoniker!

Nach einer kurzen Einführung, bei dem wir uns mit dem Gebäude vertraut machen konnten, besuchte uns einer der Nachwuchs-Philharmoniker namens Moritz und spielte einige Sequenzen auf seinem Kontrabass vor. Danach beantwortete er geduldig die vielen Fragen der drei anwesenden Klassen.

Nun ging es endlich in den großen Saal und wir konnten einer sehr abwechslungsreichen Symphonie von Franz Schmidt lauschen, die in uns ganz verschiedene Stimmungen und Gefühle hervorrief. Wir entdeckten auch Moritz auf der Bühne wieder, der nun seinen Platz unter den vielen Musikern eingenommen hatte. Ganz besonders spürten wir die Wucht des Beckens und des Tamtams (einer Art großem Gong) und ließen uns von den Klängen der Geigen verzaubern.

Nach zwei gehörten Teilen des Stückes versammelten wir uns wieder im Eingangsbereich und tauschten uns über das Erlebte und Gehörte noch einmal aus. Alle Schülerinnen und Schüler konnten am Ende noch kleine Botschaften an die Mitglieder des Orchesters schreiben, was von vielen Kindern genutzt wurde.

So verbrachten wir einen fröhlichen und melodischen Tag in uns sonst unbekannten Klangwelten. Bald schon stehen die nächsten Ausflüge zu außerschulischen Lernorten auf dem Plan: Nach den Herbstferien wird es bei den Berliner Märchentagen märchenhaft spannend und im Neuen Museum werden jahrtausendealte Fundstücke aus der Menschheitsgeschichte wiederentdeckt!

Wir 22 freuen uns auf ein schönes, lehrreiches, aufregendes und ereignisreiches Schuljahr und senden viele Grüße

Eure 5d!!!