Home » Kategorie "3c – Fr. Eichstädt"

Ganz schön viel los in der Klasse 3c!

Das Jahr 2024 birgt so viele tolle Projekte und Überraschungen, dass wir kaum hinterherkommen, euch zu berichten.

Im Februar durften wir uns innerhalb des Musikunterrichtes unter anderem mit dem HipHop auseinandersetzen und hierzu auch einen Tanzworkshop in einer richtigen Tanzschule besuchen.

Dort erarbeiteten wir uns gemeinsam mit der Tanzlehrerin Jessy unseren eigenen Tanz und kamen ordentlich ins Schwitzen.

Kurz darauf lösten wir unser gefülltes Murmelglas für gutes Benehmen, Engagement und Zusammenhalt gegen einen Ausflug ins Kino ein. Das war so cool, weil wir auch Popcorn kaufen durften. Mmmh lecker! So lecker das Popcorn war, so schnell war es auch aufgegessen. Der Film gefiel uns auch gut! Vor lauter Euphorie haben wir nur am Ende des Ausfluges ein Erinnerungsfoto machen können. Besser als nichts. 🙂

Außerdem wurde ausgiebig Fasching gefeiert. Unsere Eltern (und wir natürlich auch) sind inzwischen Profis, wenn es um das leckerste Buffet geht! Dankeschön an alle Mamas und Papas an dieser Stelle. Wir sahen nicht nur spektakulär aus, sondern konnten es uns richtig gutgehen lassen.

Ein großes Projekt aus dem Sachunterricht begleitete uns bis zu den Osterferien. Wir beschäftigten uns mit Frieden und Demokratie sowie mit verschiedenen Lebensräumen.

Dabei konnten wir unsere eigene Traumstadt nach unseren Vorstellungen gestalten. Wir zeichneten Entwürfe und bauten anschließend alles aus den verschiedensten Materialien.

     

Mal schauen, was wir nach den Ferien erleben werden.

Liebe Grüße
Eure 3c

Unser aufregender Winter

Dieses Jahr erlebten wir den Winter an vielen Tagen mit der wunderschönen weißen Schneedecke, die unseren ganzen Schulhof bedeckte.

Das inspirierte uns und wir gestalteten passende Bilder im Kunstunterricht. Dazu nutzten wir verschiedene Techniken, die wir gelernt hatten.

So kalt es auch draußen war, so warm waren unsere Köpfe vom ganzen Denken. Neben unseren ersten gelungenen Klassenarbeiten und Tests erzielten wir auch den ersten Platz der dritten Klassen beim Schachturnier. Wir waren so stolz auf uns und unsere Klassenlehrerin gleich doppelt so doll.

Mit einer Weihnachtsfeier und einem Neujahrsfrühstück kehrte dann auch wieder mehr Spiel und Spaß neben dem Lernen ein.

Wir erzählten uns viel von unseren Ferien und unseren Wünschen für das neue Jahr. Dank des Fördervereins konnten wir uns neue Bücher…

…und Spiele für den Klassenraum kaufen und direkt ausprobieren.

Vielen Dank an dieser Stelle! 🙂

Bis zu unseren ersten Halbjahreszeugnissen erwarteten uns noch zwei spannende Ausflüge. Davon werden wir auch berichten.

Liebe Grüße
Eure Klasse 3c

Start des Klassentrainings in der 3c

Am Freitag den 06.10. verbrachte die Klasse 3c den Vormittag in den Räumen der Jugendfreizeiteinrichtung „die Imme“, um das Klassentraining mit einem Workshop zu starten.

Es wurden Übungen und Spiele durchgeführt, um den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler in der Klasse fördern.

Am Anfang haben wir eine Fantasiereise mit dem Hund Fly unternommen, wobei wir uns richtig gut entspannen konnten. Dann gab es ein Fragespiel mit der ganzen Klasse, bei welchem sich alle ein bisschen besser kennengelernt haben. So haben wir z.B. darüber gesprochen, wer welchen Lieblingssportler oder Lieblingssportlerin hat, wer gerne liest, wer mehrere Sprachen spricht oder auch wer Angst vor Gewitter hat.

           

Danach arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Paaren und Gruppen und hatten die Aufgabe, zusammen drei Gemeinsamkeiten zu finden. Erst zu zweit, dann zu viert, dann zu acht und so weiter. Um jedem zufällig eine Partnerin oder einen Partner zuzulosen, wurde eine „Spaghettilotterie“ durchgeführt. Wer am anderen Ende der Spaghetti „hing“ war die Arbeitspartnerin bzw. der Arbeitspartner.

Gut gefallen haben uns auch die Pausen, in denen wir in den Räumlichkeiten Kicker, Tischtennis und Billard spielen konnten. Auch den Sportplatz mit den Fußballtoren konnten wir in der Pause nutzen.

Am Ende wurde das Thema Gefühle aufgegriffen und in einer Übung gelernt, dass jede und jeder auf eine bestimmte Situation emotional anders reagieren kann. Abschließend haben wir in einer Feedbackrunde festgestellt, dass der Tag viel Spaß gemacht hat und dass wir uns freuen, das Klassentraining in der dritten Klasse nun regelmäßig einmal in der Woche durchzuführen.

Peter Kahlow (Schulsozialarbeiter)

World Clean Up macht Schule

Jeden Tag sehen wir ihn, nehmen ihn aber oft kaum noch wahr – den Müll in unserer Umgebung.

Es sind oft viele kleine Dinge wie beispielsweise Zigarettenstummel, Kaugummipapiere oder Taschentücher, aber alles zusammen ergibt ziemlich viel Dreck. Ein Dreck, der unsere Umwelt total belastet.

Anlässlich des World Clean Up Days am 16. September 2023 nahmen wir uns etwas vor. Gemeinsam sammelten wir an einem Vormittag den Müll in unserem Stadtpark. Besonders wichtig waren uns die drei schönen Spielplätze und die Picknickwiesen, da wir dort besonders viel Müll vermuteten.

Vor Ort stellten wir schnell fest, dass wir mit sehr viel weniger Müll gerechnet hatten. Wir fanden immer und immer mehr Müll – teilweise ganze Planschbecken, Bettlaken und massig Pizzakartons, aber natürlich auch kleinere Dinge. Selbst eine Zahnbürste war dabei! Dinge, bei denen wir uns verletzen könnten, wurden natürlich nicht von uns, sondern von unseren Klassenlehrerinnen Frau Eichstädt und Frau Schönitz gesammelt. Das wurde noch vor dem Sammeln besprochen.

Nach einer Stunde mussten wir unser Vorhaben abbrechen, weil wir bereits über 320 Liter Müll gesammelt und all unsere Mülltüten aufgebraucht hatten. Eine erfolgreiche Aktion, aber auch eine, die uns zum Nachdenken gebracht hat. Auf dem Rückweg nahmen wir viel mehr Müll wahr als auf dem Hinweg. Wir sahen auch einen Vogel, der an einer Papiertüte riss. Das hat uns sehr traurig gemacht. Es wäre doch so viel schöner, wenn unsere Welt sauberer wäre und wenn wir alle gemeinsam etwas dafür tun würden.

Eure Klassen 3c und 3d