Home » Kategorie "1d – Fr. Schönitz"

Kulturelle Vielfalt in der Kl. 1d

Tag der kulturellen Vielfalt

Am 20.05.2022 fand an unserer Schule der
„Tag der kulturellen Vielfalt“ statt.

Zuerst starteten wir mit einem köstlichen Multi-Kulti-Büffet: Jeder brachte etwas Typisches aus seinem Heimatland oder dem Land seiner Vorfahren mit. Dann hat jedes Kind seine Leckerei vorgestellt und berichtet, ob es das Essen öfters oder nur zu besonderen Anlässen gibt. Anschließend wurde gegessen und getrunken (auch die türkische Fanta und Ayran waren der Renner, leider nicht auf den Fotos dabei) – und zwar nicht zu wenig. 😉

     

Anschließend zeigten die Kinder ihre mitgebrachten Sachen: von einer landestypischen Strickjacke über eine kleine Spieluhr bis zur Fahne war alles dabei und sehr interessant. Zwischendurch wurde immer wieder gefuttert. 😉

Nach einer längeren Verschnaufpause auf dem Markusplatz wurde anschließend der „Baum der Freundschaft“ in Angriff genommen. Es war ein rundum schöner Tag!

Bis bald!

Eure Eulenklasse 1d mit Frau Schönitz und Herrn Wolter

Viel los bei den Eulen…

animiertes-eule-bild-0038In animiertes-eule-bild-0038den letzten Monaten haben wir viel erlebt.

Wir möchten euch gerne davon berichten!

Oktober:

Im Oktober hat Kroko uns besucht. Wow, hat der tolle Zähne! Er hat uns Zahnbürsten mitgebracht und uns gezeigt, wie man richtig Zähne putzt. Zwischendurch hat er ein bisschen gespuckt, das war witzig!

November:

Am 12. November haben wir am frühen Abend einen Laternenumzug gemacht. Dafür haben wir Laternen gebastelt. Es gab leckeren Punsch und Kuchen. Fast alle Kinder waren mit ihren Eltern dabei, das fanden wir großartig. Und Frau Schönitz hat ihre Töchter mitgebracht.

Am 22. und 23. November waren wir in der Jugendkunstschule Steglitz-Zehlendorf und haben zum Thema „Hexenküche“ einen Workshop besucht. Wir haben aus Kräutern und Gemüse Farbe hergestellt und damit gemalt.

Gemalt haben wir übrigens u.a. mit selbstgebastelten Pinseln. Dafür mussten wir die Materialien sammeln gehen.

Dezember:

Im Dezember drehte sich natürlich alles um Weihnachten. Bei aller Vorfreude haben wir aber auch an die Kinder gedacht, die es nicht so gut haben wie wir.

Habt ihr schon mal von „Weihnachten im Schuhkarton“ gehört? Nein?! Weihnachten im Schuhkarton ist die weltweit größte Geschenkaktion für bedürftige Kinder. Wir haben auch gesammelt und waren sehr stolz auf unsere Ausbeute.

Frau Nehls, die Mama von Leon, hat unsere Sachen mitgenommen und in Schuhkartons eingepackt. 12 (!!!) Schuhkartons hat sie mit unseren Geschenken befüllen können, also konnten wir 12 Kinder glücklich machen. Ein wirklich tolles Gefühl! Ihre Chefin Franziska Ruh von der ariston Vertriebs-GmbH hat sogar für alle 12 Kartons die Spende in Höhe von 10€/Karton für die Unkosten übernommen! Herzlichen Dank!!!

Der Adventsnachmittag der ganzen Schule musste leider schon wieder ausfallen, zum Glück durften wir aber klassenintern feiern. Und das haben wir am 3. Dezember nachmittags gemacht.

Zum Abschluss des Jahres fand noch ein Spieletag und KiKla (Kino im Klassenzimmer) statt.

Und jetzt freuen wir uns auf ein spannendes Jahr 2022!

Bis bald!

Eure Eulenklasse 1d mit Frau Schönitz und Herrn Wolter

Haustürbesuche der Kl. 1d, Teil 3

Am vorletzten Schultag vor den Ferien war es so weit: Die letzten 3 Haustürbesuche bei Claudia, Lior und Marie standen an. Zum ersten Mal fuhren wir als Schulklasse mit dem Bus, das war ganz schön aufregend! Und umsteigen mussten wir auch noch! Aber wir haben das mit Bravour gemeistert.

Claudias Eltern waren so lieb, dass sie uns sogar eine genaue Wegbeschreibung geschickt hatten. So konnten wir das Zuhause sehr gut finden. Die Nachbarin erwartete uns schon mit köstlichen Muffins, weil Claudias Eltern arbeiten waren. Mmmmhhhh…

Anschließend ging es zu Lior. Dort wurden wir mit leckerem Nusskuchen verwöhnt. Nochmaliges Mmmmhhhh…

Die letzte Station war Marie, deren Mama uns den Tag begleitete. Ihr Papa wartete bereits auf uns, denn ihre Eltern hatten ein Picknick auf einem Spielplatz um die Ecke vorbereitet. Dort ließen wir uns viele Köstlichkeiten schmecken und konnten noch ausgiebig auf dem Spielplatz spielen. Das hatten wir uns nach 22 Haustürbesuchen auch wirklich verdient!

Es waren 3 sehr interessante Haustürbesuch-Tage. Das Wetter meinte es auch immer sehr gut mit uns. Und nun wissen wir, wer wo wohnt und dass manche einen viel, viel weiteren Schulweg als andere haben und dabei sogar mit dem Bus fahren müssen.

Bis bald!

Eure Klasse 1d mit Frau Schönitz

Haustürbesuche der Kl. 1d, Teil 2

Haustürbesuche der Klasse 1d

Teil 1

Wir sind 22 Kinder in der Klasse, die meisten kannten sich vor Schulbeginn nicht. Und erst recht wissen wir nicht, wo wer wohnt. Vielleicht wohnt direkt jemand nebenan? Oder gegenüber? Und wie ist denn überhaupt der Schulweg der anderen?

Um das herauszufinden, besuchen wir an 3 Tagen unser jeweiliges Zuhause. Heute war die „nördliche Schulrunde“ dran. Das Zuhause von 11 Kindern wurde besucht. Nach dem Testen ging es los, pünktlich zum Mittagessen um 11.05 Uhr wollten wir wieder zurück sein. Eine sportliche Leistung… Ob wir das wohl geschafft haben?

Gemeinsam mit den Mamas von Johanna und Leon machten wir uns auf den Weg. Unsere Reihenfolge: Johanna – Kerem – Malik – Alice – Emilia – Adriano – Dalia – Lucius – Maria (endlich eine Verschnaufpause mit Frühstück…) – Anna – Çino. Viele Eltern waren zu Hause, wir wurden also mit vielen Leckereien versorgt. Köstlich! Und DANKE! Manche Kinder waren ein bisschen traurig, dass die eigenen Eltern nicht zu Hause waren. Aber wie soll das auch gehen? Jeder muss schließlich arbeiten, nicht alle können wegen Corona von zu Hause arbeiten! Mit diesem Gedanken konnten sich alle anfreunden.

Gerne hätten wir an der einen oder anderen Stelle noch ein wenig verweilt, aber das Mittagessen stand an. Und so kamen wir glücklich und zufrieden und auch ein wenig kaputt pünktlich um 11.04 Uhr in der Schule an. Eine sportliche Leistung!

Und jetzt wissen wir, dass die meisten gar nicht weit voneinander entfernt wohnen. Spannend!

Wir freuen uns auf die nächsten Haustürbesuche am Freitag nächster Woche.
Dann steht die „südliche Schulrunde“ an.

Bis dann!

Eure Klasse 1d (die Eulen) mit Frau Schönitz

Hallihallo – wir sind die Eulen!

Wir sind die Klasse 1d – die Eulenklasse.
21 Kinder (12 Jungs und 9 Mädchen) gehören zu uns und lernen gemeinsam mit Frau Schönitz (unserer Klassenlehrerin), Euline (unserem Klassenmaskottchen) und Herrn Wolter (unserem Bezugserzieher) seit dem 14. August im 2. Stock im Raum 2.33.

Nach der wunderschönen Einschulungsfeier in der Markuskirche ging es für uns direkt in den Klassenraum. Euline wartete schon auf uns und war mindestens genauso aufgeregt wie Frau Schönitz und wir. Aber sie erzählte uns von ihrem allerersten Schultag – und danach war jede Scheu verloren.

In der ersten Woche holte uns Frau Schönitz noch vom Markusplatz ab und wir gingen gemeinsam nach oben ins Klassenzimmer. Aber mittlerweile kennen wir uns schon so gut in der Schule aus, dass wir das allein schaffen.

Am meisten hat uns bis jetzt die Turnhalle beeindruckt. WOW! Die ist ja schön! Und soooooo groß!

Gelernt haben wir auch schon viel: Wir haben Würfelbilder und Mengen zugeordnet, in der Klasse gezählt, Silben geschwungen und Reime gefunden, die Schreibtabelle untersucht und Wörter aufgeschrieben. Wir haben auch unsere Familien gemalt. Und wir sind durch die Schule gelaufen und haben uns umgeschaut. Viele Zahlen haben wir schon kennengelernt, heute war die 5 dran.

Bis ganz bald!

Eure Klasse 1d