Home » Artikel geschrieben von Matthias Meyer (Page 2)

„Tag der offenen Tür“ im Hort

Am 27. September waren natürlich auch die Türen des Hortes weit geöffnet.

In einer netten und entspannten Stimmung sind die zwei Stunden sehr schnell verflogen, in der die vielen Interessierten ihre Fragen stellen und die neugierigen zukünftigen Erstklässler sich bei unseren Angeboten ausprobieren konnten.

Hier sind einige Bilder von dem gelungenen Tag.

Renata Szabo vom Hort am Stadtpark

Der 200. Schultag in der Klasse 2d

Am 27.09.2018 war es endlich soweit:

Wir feierten unseren 200sten Schultag!!

Wie schon am 100ten Schultag feierten wir, indem wir viele verschiedene Dingen zählten, diesmal alles 200 mal (Linsen, Watte, Legosteine, Kastanien, Bauklötzer…). Da hatten alle Schüler*innen viel zu tun….

Manche machten es bereits geschickt und zählten immer bis 10, dann wieder 10…usw. bis man 20 kleine oder große Haufen hatte, und schwupps waren es 200!!!

Als Abschluss bildeten alle Schüler*innen der 2d eine riesige 200  auf dem Schulhof!!!

… und wir zählen die Schultage täglich weiter, mal sehen, wann der 300 Schultag sein wird!

A. Brandstädter (Klassenlehrerin)

Neue Mitarbeiter im Hort!

Neue Konfliktlotsen

Traditionell bilden wir in der Jahrgangsstufe 5 die neuen Konfliktlotsen aus.

Mit Freude können wir berichten, dass 16 Schüler_innen an der Ausbildung 2018/19 teilgenommen und diese mit Bravour bestanden haben.

Was lernen die Konfliktlotsen in der Ausbildung?
Wir bringen ihnen bei, wie sie einen Streit gut lösen können. Dazu müssen sie über die Gefühle Bescheid wissen und einen genauen Ablauf der Streitschlichtung befolgen.

Das alles haben sie gelernt und mit gutem Ergebnis eine praktische und eine theoretische Prüfung bestanden. Als Belohnung gab es eine Urkunde für jedes Kind.

Am Freitag, den 28.9.2018, haben sich dann auch die „alten“ und „neuen“ Konfliktlotsen kennengelernt. Es wurde ein gemeinsamer Dienstplan erstellt.

Ab Montag geht es dann los: Gut 30 Konfliktlotsen werden ihren Dienst nach Dienstplan auf der Hofpause ausüben. Ihr erkennt sie an den gelben Westen. Sprecht sie an, sie helfen euch gerne weiter!

Herzliche Grüße aus der Schulstation
Nicole Atzler, Linda Fischer und Jörn Schäfer

FÖRDERVEREIN LÄDT EIN!

Da sind wir wieder!

Die Klasse 2c begrüßt das neue Schuljahr gut erholt und mit viel Spaß und Neugierde. Wir sind sehr gespannt, was wir in diesem Jahr alles entdecken und lernen werden.

Wir freuen uns auf das Schreiben mit dem Füller/Tintenroller und üben dafür schon fleißig in unserem Füller-Führerschein-Heft. Am Ende gibt es für jeden Schüler eine Urkunde. Auch auf die Schreibschrift sind wir schon sehr gespannt. Bald geht es los ….

Um die Sonne in unseren Klassenraum zu holen, haben wir mit Wachsmalstiften leuchtende Sonnenblumen gemalt und an die Fenster gehängt.

Auch beim zahnärztlichen Dienst in der Mediothek haben wir vorbei geschaut, damit das richtige Zähneputzen weitergeübt werden kann. Frau Bleschke hat unsere Zähne eingehend durchgeschaut und jedem von uns die „neuen“ Damen-/Herrenzähne oben und unten genannt, die wir in einer Rechenaufgabe addieren sollten. Das war manchmal gar nicht so einfach ….

Als Vorbereitung für unseren Zoobesuch haben wir unser Lieblingszootier gemalt.

Am 13.9.2018 war es dann soweit: Gemeinsam mit Frau Breddin und Herrn Weiß ging es in den Zoo. Das war sehr spannend.

Wir haben viele Tiere gesehen – sie uns auch – und bei der Fütterung der Seehunde und Gorillas zugeschaut. Von unserer Musiklehrerin Frau Forster-Wulff hatten wir die Aufgabe, King Louis, den Orang Utan aus dem Dschungelbuch, zu finden. Wir haben ihn entdeckt … Dann ging es ziemlich erschöpft wieder in die Schule.

Das war`s erstmal…bis bald!

Die 6b gibt noch einmal ihr Bestes!

Das hat sich die 6b für das letzte Schuljahr an der Grundschule fest vorgenommen, denn schließlich gibt es mit den nächsten Zeugnissen die Förderprognosen für die Oberschulen!

Lernen ohne Spaß und Abwechslung? Das muss nicht sein!

Wir haben einige ganz spannende Ausflüge geplant, denn schließlich wollen wir als Klasse die letzte verbleibende Grundschulzeit alle gemeinsam genießen und in schöner Erinnerung behalten.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Wie viele andere Klassen erlebten wir in der ersten Schulwoche gleich ein großartiges Sportereignis: Wir durften zur Para Leichtathletik EM und waren fasziniert von den Leistungen der Athleten mit Handicap. Wir gaben tüchtig Applaus für die großartigen Ergebnisse der Sportlerinnen und Sportler.

Hier noch aus dem Kunst-Unterricht einige Bilder unserer noch unfertigen „Bühnen im Karton“. Unsere Popstars werden die Bühnen bald betreten können! Hier schon einmal ein Probeauftritt:

Die Idee dafür wuchs im Musikunterricht. Hier nahmen wir einige Popstars und unterschiedliche Stile der Popmusik durch. Unsere momentane „Klassenhymne“: Heal the world von Michael Jackson

Eure 6b

…und, hast du´s nicht gesehen..

…wurde aus der 1a die 2a. Nun sind wir nicht mehr – wie ganz zu Anfang – nur 18 an der Zahl, sondern inzwischen 24!

Während viele Kinder in der ersten Schulwoche verschiedene Lieder, Tänze und Gedichte für die Aufführungen zu unseren Einschulungsfeiern (an zwei verschiedenen Standorten!) einstudierten,…

…bereiteten sich andere im Klassenraum auf das neue Schuljahr vor.  

Den Deutschunterricht beginnen wir neuerdings mit dem Satz des Tages. Dabei stellten wir fest, dass wir schon richtig gut im Silben- und „Könige“(Vokale)-Erkennen sind. Es macht auch Spaß über die Bedeutung der Sätze nachzudenken und zu reden. Bringen Marienkäfer Glück?

In der dritten Schulwoche lernten wir mit unserer fabelhaften Praktikantin, Frau Schmidt, die Arbeit mit dem Wochenplan kennen. 

Weil das Wetter in diesem Jahr auch im September noch so ungewöhnlich schön und warm ist, konnten wir den Sachkundeunterricht ab und zu auf den Markusplatz verlegen und dort die Veränderungen in der Natur betrachten, wahrnehmen und erkunden.

Das zog sogleich das Interesse einiger Noch-Nicht-Ganz-Stadtparker auf sich.

Im Kunstunterricht bastelten wir Chamäleons die – wie die echten – ihre Farbe verändern können.

In dieser Woche freuen wir uns besonders auf die Zooschule, bei der wir noch mehr über Haustiere, Nutztiere und Wildtiere erfahren werden – mehr als wir sowieso schon wissen.  😉

Adieu – bis zum nächsten Mal! Eure 2a

Welcome back!

Jetzt sind die Sommerferien vorbei und wir sind frisch erholt zurück in der „Grundschule am Stadtpark Steglitz“.

In unserer Klasse sind 22 Kinder: 11 Jungen und 11 Mädchen. Wir freuen uns besonders über unsere 3 neuen Mitschüler, die sich sofort gut in unsere Klassengemeinschaft eingefügt haben.

Wir sind eine sehr aktive Klasse mit vielen Hobbys und Interessen: Wir spielen Fußball und Basketball, wir fahren Skateboard, gehen gerne ins Schwimmbad, treffen uns mit unseren Freunden, spielen Theater, machen Streetdance und Gymnastik, fahren Inlineskates und spielen Keyboard.

Wir freuen uns auf all die aufregenden Ereignisse, die uns in der vierten Klasse erwarten. Zu Beginn dieses Schuljahres waren wir schon einmal zusammen mit der 4c auf dem Spielplatz und wir besuchten die Verkehrsschule Steglitz, da wir in der vierten Klasse unsere Fahrradprüfung ablegen werden. Auch in unserer Freizeit üben wir fleißig das Abbiegen, den Schlenki und den Schulterblick, um sichere Radfahrer zu werden und fit für die Straße zu sein.

Bis bald, eure Klasse 4b

3b und 3c im Spreewald

Unsere Klassenfahrt

Bei wunderschönem Wetter kamen wir am Mittwochmittag in der Jugendherberge in Lübben an. Solange die Anmeldung lief, durften wir schon den Spiel- und Fußballplatz einweihen.

Dann ging es zum Mittagessen. Es gab Nudeln mit Tomatensoße – lecker. Im Anschluss durften wir endlich in unsere Zimmer.

Danach hieß es „Betten beziehen“ und „Koffer auspacken“. Zum Glück haben alle Erwachsenen mitgeholfen, sonst wären wir bestimmt nicht so schnell fertig geworden. Als wir im Anschluss hörten, wir sollen uns Badesachen anziehen, haben wir ganz schön gestaunt. Ohne zu wissen, wohin es ging, mussten wir nun erst einmal laufen.

40 Minuten auf dem Deich entlang – doch der Weg hat sich gelohnt!

Bei 30 Grad haben wir den ganzen Nachmittag auf dem Wasserspielplatz direkt an der Spree verbracht. In einen der Bereiche hatte sich sogar ein Fisch verirrt!

Dann gab es auch noch ein Eis. Was für ein gelungener erster Tag!

Am Abend spielten wir auf dem Herbergsgelände bis es Zeit für´s Bett war.

Am nächsten Morgen hatte sich das Wetter gewandelt. Es war kalt und regnete. Eigentlich wollten wir doch in den Kletterpark… doch zum Glück gab es eine tolle Alternative: „Tropical-Islands“.

Schnell packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Weg. Nach einer knappen Stunde Fußweg waren wir endlich am Zug, dann noch ein Stück mit dem Spezialbus und schon waren wir da.

Wow!!! Was für ein toller Platz zum Toben, Baden, Rutschten und Spielen. Wir blieben den ganzen Tag und führen erst zum Abendessen zurück.

Dieses Mal wurde gegrillt. Es gab Würstchen, Gemüse, Salate und Fleisch und danach kam ein echter DJ. Wir tanzten bis in die Nacht.

Am dritten Tag hatte wie leider nicht mehr viel Zeit zum Spielen. Gleich am nach dem Aufstehen haben wir die Betten abgezogen und gefrühstückt,

Dann wurden die Gewinner der Zimmerolympiade gekürt. 21 Punkte haben die Sieger erlangt. Da haben sich die Jungen des Zimmers „Spaßland“ auch ordentlich angestrengt.

Was für eine Klassenfahrt – wir fahren alle gerne wieder.