Home » Unterricht » GGP

GGP

Fachbereichsleitung 2017/18: Fr. Nüske                                              Aktualisiert im November 2017

GeografieGeschichtePolitischeBildung
GGP ist ein kombiniertes Fach und umfasst die Fächer Geografie, Geschichte und Politische Bildung, die epochal an unserer Schule unterrichtet werden.
Unsere diesjährigen 6. Klassen werden aufgrund des neuen Rahmenlehrplanes den letzten Jahrgang darstellen, der dieses Fach kennenlernt, denn bereits für unsere 5. Klassen wird GGP durch das Fach „Gesellschaftswissenschaften“ (GeWi) ersetzt. Beide unterscheiden sich vor allem dadurch, dass GGP im Gegensatz zu GeWi Wert auf die inhaltliche und methodische Unterscheidung der drei Teildisziplinen legt. Aus diesem Grund werden die Fächer Geografie und Geschichte/Politische Bildung nicht nur epochal unterrichtet, sondern auch unabhängig voneinander auf dem Zeugnis ausgewiesen.
Geografie:
Das Fach Geografie (früher Erdkunde) setzt zunächst an der Raumorientierung der Kinder an, die bereits im Sachunterricht in Ansätzen entwickelt wurde. Daher werden kartographische Grundbegriffe (Maßstab, Legende, Positionierung bei Längern- und Breitengrad, Windrose etc.) im Unterricht erarbeitet, sodass sich anschließend der erste größere Themenbereich Deutschland mit Bundesländern, Hauptstädten, wichtigen Flüssen und Gebirgen erlernen lässt.
Von den Besonderheiten der deutschen Großlandschaften geht es dann zu den Kontinenten und Ozeanen (welche auch im Hinblick auf das Themenfeld Geschichte: auf den Spuren der ersten Menschen wichtig sind).
Danach folgt die detaillierte Betrachtung einer deutschen Großlandschaft (beispielsweise des deutschen Alpen-/Alpenvorlands, Mittelgebirgslands oder der norddeutschen Küstenformationen).
Zentral in der sechsten Klasse wird dann Europa. Hier finden Querverbindungen zum Bereich Politische Bildung statt. Neben den aktuellen Mitgliedsstaaten werden auch exemplarische Handlungsvereinbarungen und politische Wirkungsweisen (Aufgabe des EU-Parlaments) auf angemessenem Niveau erarbeitet und in passenden Exkursionen exemplarisch vertieft. Es geht darum den Kindern ein sehr spannendes und interessantes Fach möglichst motivierend und vielseitig anzubieten.
Geschichte/Politische Bildung:
Im Geschichtsunterricht erschließen sich die Schüler anhand von historischen Quellen schwierige Begriffe, wichtige Jahreszahlen  und geschichtliche Zusammenhänge.
Folgende Themenbereiche werden in der 5. und 6. Klasse behandelt:
    • auf den Spuren der ältesten Menschen und ihrer Gesellschaft
    • erste Spuren in der Geschichte: Europa in der Alt-  Jungsteinzeit und Metallzeit
    • Große Reiche und Kulturen im Mittelmeerraum: Die Geschichte des Alten Ägyptens, des Alten Griechenlands und des römischen Reiches
    • zwischen Antike und Mittelalter
    • die Geschichte des europäischen Mittelalters- und deren Lebensformen
In der unteren Abbildung sind ausgewählte Plakate von Referaten zum Themenfeld: Die Geschichte des Alten Griechenland  zu sehen.
Zur weiteren Vertiefung geschichtlicher Inhalte können zu den bereits genannten Themenbereichen auch außerschulische Lernorte besucht werden, wie z.B. das Museum für Vor- und Frühgeschichte oder das Ägyptisches Museum, wo die Kinder an ausgewählten Workshops  oder  Führungen für Schulklassen teilnehmen können.
A. Nüske

GGP