Home » Kategorie "Tolle Hort-Aktionen" (Page 5)

Traditionen zum Osterfest

Auch in diesem Jahr fand am „Gründonnerstag“ unser gemeinsames Osterfrühstück im Hort statt. Die zahlreichen, leckeren Buffetspenden bescherten den Kindern allerlei Köstlichkeiten.

Auf diesem Weg nochmal ein
großes Dankeschön
an alle Eltern!!

Die selbstgebackenen Osternester aus dem Ferienprojekt „Backen“ haben unser Frühstück zusätzlich bereichert.

Im Anschluss an unser Frühstück haben wir einen Spaziergang zum Spielplatz in den Stadtpark unternommen. Auf den anliegenden Grünflächen haben sich die Kinder dann auf „Ostereiersuche“ begeben. Bewaffnet mit unseren selbstgebastelten Körbchen, wurden Wiesen und Büsche laut und fröhlich durchforstet. Die Suche wurde reichlich belohnt und hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht. Trotz durchwachsenem Aprilwetter konnten alle Ferienkinder nach der Suche noch auf dem Spielplatz verweilen und ausgiebig spielen. Zum Mittagessen waren wir dann wieder in den Horträumen.

Sylke Hantelmann vom Hort am Stadtpark

„Laura war hier!“

Im Rahmen unseres Osterferienprogramms haben wir einen Ausflug in das „Grips Theater“ gemacht.

In dem Stück „Laura war hier“ haben wir Laura und die unterschiedlichen Familien in ihrem Haus kennengelernt. Eine spannende und musikalische Geschichte war das. Ganz „formosa“!   

Kurz zum Inhalt:

Laura war hier (von Milena Baisch mit Liedtexten von Volker Ludwig)

Das ist gemein, Laura hat die Kellertür gar nicht offen gelassen! Aber als Hausmeister Käsefuß das behauptet, schimpft Mama mit Laura, anstatt sie zu verteidigen. Jetzt reicht es. Laura ist schon sechs und findet, sie kann mal in die Welt ziehen und ihr Glück suchen. Im Gegensatz zu ihrem Alleinerziehenden-Zweier-Haushalt muss das Glück nämlich eine große fröhliche Familie sein, so wie im Werbespot von Pizzafamosa. Also nimmt Laura ihr Fahrrad und zieht aus. Aber wohin?
Auf einer Tour durch ihr Berliner Mietshaus besucht Laura die verschiedensten Familien und skurrile Einzelgänger. Bei jedem der Nachbarn lernt sie etwas Neues kennen, aber ob sie wirklich eine Familie findet, in der es alles gibt? Oder funktioniert der Plan von Justin, dem Nachbarjungen, sich die ideale Patchworkfamilie selber zusammenzubasteln? Laura und ihr Fahrrad kommen weit herum, dicht auf ihren Fersen die Mama, die ihr Kind sucht. Und an allen Türen zu hören kriegt: „Laura ist nicht da. Aber sie war hier…“
Eine Welt- und Zeitenreise durch ein Berliner Mietshaus. Mit Pizza, vielen Nachbarn und viel Musik.
(Quelle: http://www.grips-theater.de/programm/spielplan/produktion/150)

Sylke Hantelmann vom Hort am Stadtpark

Ferien-Trommel-Workshop

„Guten Morgen, der Frühling ist da!“

In diesen Ferien trommelten wir in den Frühling hinein.

An drei Tagen hatten interessierte Kinder die Gelegenheit, sich spielerisch mit dem Trommeln und verschiedenen Rhythmen auseinanderzusetzen.

Dabei lernten sie auch erste musikalische Begriffe wie „Solo“ und „Ostinato“ kennen.

Als Abschluss gestalteten wir eine kleine Aufführung, bei welcher mit Orff-Instrumenten Frühlingsgeräusche dargestellt und anschließend das Lied „Guten Morgen, der Frühling ist da!“ mit Trommeln begleitet wurde.

Mein Eindruck war, dass wir alle viel Spaß hatten.

Mit frühlingshaften Grüßen
Irina Höfker vom Hort am Stadtpark Steglitz

Erlebnistage mit den künftigen Erstklässlern

In den Osterferien besuchten uns an zwei Tagen die Vorschulkinder aus den Kitas Mittelstraße und Südende. Einige bereits „erfahrenen“ Erstklässler nahmen die kleinen Gäste im Empfang und begleiteten sie den ganzen Vormittag.

Während wir gemeinsam in einem Klassenraum frühstückten, lernten wir uns langsam kennen. Mit einer Rallye durch das Schulgebäude und unsere Horträume zeigten unsere „Großen“ ganz stolz, wie gut sie sich bei uns auskennen.

Am Ende unserer Reise kamen wir im Kreativraum an, wo die Kinder mit uns gemeinsam an verschiedenen Stationen basteln konnten.

Zum Schluss tobten wir uns auf dem Schulhof aus. Es war ein aufregender und sehr gelungener Tag!

Renata Szabo vom Hort am Stadtpark

FERIENPROGRAMM des Hortes

Gelungener Spielenachmittag!

Am Freitag, dem 31. März war es wieder so weit. Der Spielnachmittag wurde zelebriert.

Die Erzieher*innen hatten sich interessante Aktionen ausgedacht.

So konnten die Kinder im „Blauen Raum“ das Tanzbein bei der Disco schwingen.

Im „Bewegungsraum“ war ein Parcours mit unseren neuen Bewegungselementen aufgebaut.

Der „Grüne Raum“ war der begehrteste, denn dort konnten die Kinder ihre tragbaren Mini-Spielkonsolen (Nintendos und Co.) zum Glühen bringen.

Im „Kreativraum“ wurden Marienkäfer, Bienen und Spinnen mit Wäscheklammern gebastelt.

Während die Kinder sich in den Räumen vergnügten, konnten die Eltern und Großeltern gemütlich bei einer Tasse Kaffee oder Tee im „Gelben Raum“ Informationen austauschen und dabei von den am Vortag von Hortkinder selbstgestalteten Keksen naschen.

Alles in allem ein sehr gelungener Nachmittag, an dem wir alle Spaß hatten.

Ilja Noglik, Erzieher

Ausflug ins Aquarium

Ein Ausflug zu unserem diesjährigen Winterferienmotto „Südsee“ fand mit zweistündiger Führung von Frau Fisch am Dienstag, den 31.01.2017, im Aquarium statt.

Die Kinder konnten Fragen stellen und uns wurden ausführlich die Südsee-Lebewesen gezeigt sowie anschaulich erklärt. Wir durften auch einen Haifischzahn anfassen oder eine Schlangenhaut. Ein paar ganz mutige Kinder haben sich getraut, einen leblosen Fisch anzufassen und aus der Nähe zu betrachten.
Selbstverständlich mit anschließendem Händewaschen 😀 .

Das Highlight war aber das Füttern der Schildkröten bei den Krokodilen.

Neben den Fischen hat uns die nette Dame natürlich auch die Amphibien gezeigt und erklärt, warum zum Beispiel ein Chamäleon seine Farbe der Umwelt anpassen kann.

Es hat den Kindern und uns viel Spaß gemacht und wir hatten Freude an der liebevollen, kinderfreundlichen Führung.

Dominik Schröter vom Hort am Stadtpark

ALOHA …auf in die Südsee!

Willkommen an Board,
liebe Mitreisenden!“

Getreu dem Motto
„Wir machen uns den Winter warm!“
startete der Hort mit hawaiianischer Musik in die Winterferien (30.01.-03.02.17).
Wir begaben uns diese Woche auf karibische Spuren geprägt von blumiger Dekoration, sommerlichen Flair und phantastischen Ausflügen.

Zum Einklang startete der Montag mit hawaiianischer Musik und einer thematischen Einführung zur Südsee. Was bedeutet eigentlich „Aloha“ und woher stammt dieser Begriff? Wie leben die Menschen dort und welche Besonderheiten gibt es zu entdecken?
Die ersten kreativen Ideen wurden umgesetzt, um die Hortetage schnell bunter und sommerlicher erscheinen zu lassen. Während sich draußen noch einige Kinder abkühlten und Schneemänner bauten, entstanden in den aufgeheizten Räumen erste Meeresbewohner in Form von Quallen und Krebsen.

Am Dienstag tauchte eine Kindergruppe in die Welt des Berliner Aquariums ab. Neben vielen tollen Tieren erlebten die Kinder eine eindrucksvolle Führung mit vielen spannenden Informationen. Auch für die im Hort gebliebenen Kinder „schwamm“  das Thema „Fische“ in den Vordergrund. Und so entstand ein gemeinsamer Regenbogenfisch. Es wurde bunter und blumiger, Haarschmuck und Ketten in Hülle und Fülle. Sehr einzigartig, individuell und bunt konnte jedes Kind seiner Kreativität freien Lauf lassen…Die Ergebnisse sind toll!

Bergfest unserer Reise. Draußen kalt und matschig, doch im Hort war davon nichts zu merken. Noch einmal war die Kreativität gefragt. Es entstanden typisch hawaiianische Tiki-Masken und Halsketten mit schönen Steinen und Muscheln. Natürlich wurde auch für den Sonnenschutz an der Südsee gesorgt. Die Kinder haben sich die verschiedensten Hut-Modelle aus Zeitungspapier gebastelt.

Auch am Donnerstag hieß es für eine Kindergruppe noch einmal „Tiefgang“. Sie tauchten in die bunte Welt des Sealifes ab, währenddessen es sich eine große Kindergruppe im Kino zum thematisch passenden Film „Vaiana“ gemütlich machte.

Freitag, der Höhepunkt unserer ereignisreichen Reise. Es wurde gefeiert. Wie? Natürlich ganz traditionell mit fruchtigen Cocktails und Disco. Der perfekte Anlass, um die karibische Dekoration noch einmal ins rechte Licht zu rücken und die selbstgebastelten Röcke, Hüte, Ketten und den Blumenschmuck im vollen Glanz erscheinen zu lassen.

Und weil auch die schönste Party einmal zu Ende geht, verabschiedeten wir die Winterferien mit etwas getankter Sonne und sommerlichen Gefühlen.
„Also lieber Frühling, wir wären dann bereit!“ 😉 

Shongitha J. Alam vom Hort am Stadtpark

„Türen öffnen – Gerechtigkeit leben“

In den Weihnachtsferien habe ich, Ilja Noglik (Hort-Erzieher), zusammen mit den Hortkindern das Thema des Lutherjahres und der Diakonie 2017 „Türen öffnen – Gerechtigkeit leben“ behandelt.

Zwischen Weihnachten und Neujahr entstand eine Collage, die unter dem Thema „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit – 95 Thesen der Gerechtigkeit“ stand.

Angefangen haben wir mit der Frage „Was ist Gerechtigkeit?“.
Die Kinder hatten schnell gute Antworten wie „…etwas zu teilen…“ oder „…zusammen zu spielen…“ genannt.

Den nächsten Tag stellten wir unter die Frage „Wenn Gerechtigkeit ein Tier wäre, welches wäre es denn?“
Neben Ameisen und Elefanten gab es den seltenen „Jaguar-Leopard“.

Zum Abschluss der Aktion, am dritten Tag, behandelten wir die Frage „Wenn Gerechtigkeit eine Farbe wäre, welche wäre es?“
Dabei sind mit Wachsmalkreiden tolle Kunstwerke entstanden.

Aus allen Antworten und Bildern wurde dann eine Collage gemacht und an der Eingangstür zum Hort aufgehängt.

Ilja Noglik (Hort am Stadtpark)

FERIENPROGRAMM des Hortes