Home » Kategorie "2d – Fr. Reinheckel"

Die Bauprofis der Klasse 2d

In den letzten Wochen hat sich die 2d im Kunst- und Sachunterricht mit dem Thema „Türme“ beschäftigt.

Dazu schauten wir uns verschiedene Türme und ihre Bauweisen an. Zugleich überlegten wir, welchen Zweck diese in der damaligen und heutigen Zeit erfüllen.

In den Folgestunden konnten die Kinder selbst unter Beweis stellen, welches Bautalent in ihnen steckt. Das erste Baumaterial bestand nur aus Pappe und einer Schere pro Team. Daraus sollten erste Bauwerke entstehen.

Wir thematisierten, welche Türme besonders stabil sind und warum.

Dieses Wissen sollte in der nächsten Stunde umgesetzt werden, denn dieses Mal gab es nur zerbrechliche Spaghetti sowie Knete zum Bauen. Die Schüler/innen gingen motiviert in die Gruppenarbeit und wir kürten am Ende den höchsten und stabilsten Turm mit Medaillen.

In der dritten Bauphase gab es als Herausforderung nur flache Zeitungen und Klebestreifen. Nach einigen Versuchen konnten die Kinder bald die richtige Technik herausfinden und der höchste Turm erreichte eine Höhe von über 1,30m. 🙃

Am Ende haben sich alle eine Medaille als Bau-Profi für Kreativität und Teamgeist mehr als verdient.

Abschließend beschäftigten wir uns mit dem Künstler „Friedensreich Hundertwasser“ und seiner besonderen Architektur. Nachdem wir wichtige Kriterien seines Stils besprochen haben, durfte jeder einen eigenen Hundertwasserturm kreieren und es entstanden tolle Bilder.

Viele Grüße von der 2d und unserer Kunst- und Sachunterrichtslehrerin Frau Ulrich

Womit schrieb man früher?

In den letzten beiden Wochen vor den Winterferien haben die Kinder der Klasse 2d mit einer Schreibfeder ihren Namen und ihre Lieblingsfarbe aufgeschrieben.

Sie haben erfahren, dass im 4. Jahrhundert in Europa mit dem Federkiel (zugespitzter Mittelsteg einer Schwungfeder von Gänsen) geschrieben wurde, der im 18./19. Jahrhundert durch Stahlfedern ersetzt wurde. Beim Schreiben ist ihnen u.a. aufgefallen, dass ihr eigener Füller weniger kleckert 😉

Wie groß sind wir?

Des Weiteren haben die Kinder ein „Körperbuch“ (Idee: Zahlenbuch) in Partnerarbeit erstellt. Sie haben mit einem Maßband u.a. ihre Schrittlänge, ihre Armspanne und die Länge ihres Fußes gemessen.

 

Dabei haben sie festgestellt, dass sie größer als 1 m bzw. 100 cm sind, ihre Armspanne ungefähr einen Meter beträgt und ihr Handgelenk weniger als 100 Zentimeter umfasst. Am Ende des Schuljahres schauen wir, ob wir gewachsen sind… 🙂

S. Reinheckel (Klassenlehrerin)

Offen über Gefühle sprechen…

Seit einigen Wochen arbeiten wir, die Lebenskundeschüler*innen der Klasse 2c und der Klasse 2d, am Thema „Gefühle“.

Dabei haben wir uns lange mit dem Thema „Angst“ beschäftigt. Frau Harder hat uns das Buch „Kirsten Boie erzählt vom Angsthaben“ vorgelesen und wir haben viel darüber gesprochen.

Dann haben wir unsere Ängste aufgemalt und und als gemeinsames Plakat betrachtet. Es ist schon spannend zu sehen, wovor jeder Angst hat – denn Angst hat ja jeder mal.

In der nächsten Zeit geht es um das Thema „Freundschaft und Akzeptanz“.

Dazu spielen wir ein Theaterstück in Anlehnung an das Buch „Karni und Nickel“ von C. Boujon. Außerdem lesen wir von T. Michels die Geschichte „Wie Franz einmal anders sein wollte“ und basteln uns ein Freundebuch.

A. Harder (Lebenskundelehrerin)

Bei schönstem Wetter auf dem Teufelsberg!

Am 17.Oktober 2017 haben wir – die Klasse 2d – uns gemeinsam mit unserer Patenklasse 1a auf den Teufelsberg begeben, von wo aus wir eine wunderschöne Sicht auf Berlin hatten.

Man konnte sogar den Fernsehturm in der Ferne erblicken! Auf der großen grünen Wiese haben wir unsere selbst gebastelten Windsäcke in den Wind gehalten und die Windrichtung erkannt. Wir konnten auch einem Gleitschirmflieger bei der Landung zusehen. Das hat Spaß gemacht!

Während einige nach der langen Anreise die gemütliche Frühstückspause in der Herbstsonne vorzogen, spielten die anderen auf der großen Wiese Fußball oder rannten einfach umher…

Zum krönenden Abschluss besuchten uns noch zwei Polizisten in ihrem Polizeiwagen. Sie hatten eigentlich vor, auf dem Teufelsberg ihre Mittagspause zu verbringen. Als sie aber unsere erwartungsvollen Gesichter sahen, schalteten sie die Blaulichter und die Warntöne ein und beantworteten sogar unsere vielen Fragen. Das war vielleicht aufregend!

Was für ein schöner Tag!

Eure Klasse 2d mit Frau Brinkmann

Die Klasse 2d hat auch gewählt!

Nur einen Tag nach der Bundestagswahl wurden auch wir Zweitklässler*innen zur Wahl der Klassensprecher an die Urnen gebeten! So konnten wir erfahren, wie eine demokratische Wahl abläuft und wie wichtig sie ist.

Als wir zur geheimen Wahl in der Wahlkabine antreten und unsere Stimmzettel in die Urne einwerfen durften, waren wir alle sehr aufgeregt!

Nach der Auszählung gab es zwei ganz klare Gewinner: Greta und Mathis sind zu den ersten Klassensprechern und Vertretern unserer Klasse gewählt worden! Was für eine Verantwortung!

Das Wählen hat uns sehr viel Spaß gemacht, und es ist ein gutes Gefühl, mitentscheiden zu dürfen!

Eure Klasse 2d mit Frau Brinkmann