Home » Kategorie "Aktuelles" (Page 2)

Die Giraffe im Hort!

Unseren Kindern ist mindestens seit der 1. Klasse unsere liebe Giraffe „Raffi“ bekannt.

Schon in der ersten Klasse beginnen wir nämlich, die Kinder spielerisch an die gewaltfreie Kommunikation heranzuführen. „Raffi“ hilft den Kindern dabei, ihren Blickwinkel zu verändern.

In der Klassenstufe 3 besprechen wir mit den Schüler_innen  über das gesamte Schuljahr die Themen „Gefühle“, „Konfliktmanagement“ und die „ICH-Botschaften“. All dies sind Grundlagen für das Gelingen der gewaltfreien Kommunikation.

Am 14.6.2018 konnten wir dem Team des Hortes unseren Arbeitsansatz mit den Schüler_innen vorstellen und mit den Erzieher_innen in den Austausch gehen, wie wir uns gemeinsam für eine gelingende gewaltfreie Kommunikationskultur an unserer Schule einsetzen können.

Dafür haben wir dem Hortteam den Ansatz der gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg erläutert. In praktischen Übungen haben wir uns dann Schritt für Schritt an die Kommunikationsform herangetastet. Es hat allen viel Spaß gemacht und wir werden im neuen Schuljahr weiter zusammen daran arbeiten, die Kinder und uns selber für die gewaltfreie Kommunikation zu sensibilisieren.

Für Interessierte der gewaltfreien Kommunikation stehen wir in der Schulstation selbstverständlich für alle Fragen bereit! 😉 

Nicole Atzler, Linda Fischer und Jörn Schäfer aus der Schulstation

Toller Spielenachmittag im Hort!

Am 15. Juni 2018 fand wieder unser Spielenachmittag statt, dieses Mal bei sonnigem Wetter und tollen Temperaturen.

„Plitsch, Platsch, alles nass!“ Ob Slalomlauf, Zielwurf oder ein Wettrennen. Die Kinder hatten Freude und Spaß an dem kühlen „Nass“! Mit verbundenen Augen den Weg um die gefüllten Becher finden, mit Geschick die richtige Zahl mit dem Wasserballon treffen und als Erster den Eimer mit dem Schwamm füllen!

Im „Kinderkino“ hat es den Kindern sehr viel Spaß gemacht, zusammen mit den „Pfefferkörnern“, den kleinen Detektiven, einen spannenden Fall zu lösen und sie konnten so einiges über Freundschaft und Zusammengehörigkeit lernen und wie wichtig es ist, keine Vorurteile zu haben.

Beim Schaumkusswerfen und -fangen hielt die selbstgebaute Wurfmaschine den gesamten Nachmittag stand, sodass alle sich an der abgewandelten Form des Schokokusswerfens versuchen konnten. Spaß war da natürlich vorprogrammiert und eine leckere Belohnung gab es dazu auch.

Im Elterncafé wurden die Eltern, neben leckeren Kaffee und Tee, auch mit der selbst gemachten Marmelade aus der Pflanzen-AG verwöhnt.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Spielenachmittag und laden alle Kinder als auch Eltern herzlich dazu ein.

Euer Team vom Hort am Stadtpark

NEU! HAUSAUFGABENHEFT NEU!

SCHULPLANER/HAUSAUFGABENHEFT

ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG! 

Am Montag ist es endlich soweit – unser 1. Schulplaner ist fertig!

Während des Sommerfestes kann der Schulplaner 2018/19 am Stand des Fördervereins für nur 2 € erworben werden!

ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG!ACHTUNG! 

SCHULPLANER/HAUSAUFGABENHEFT

Hort-Sommerfest-Info

STUDIENTAG – Keine Schule!

Eine kulinarische Reise um die Welt…

…so lautete das Motto des WPU Kurses „Kochen und Backen“.

Tatsächlich konnten wir viele Spezialitäten aus verschiedenen Ländern mit allen Sinnen kennenlernen und auch die größten Skeptiker wurden oft positiv überrascht. Egal ob Thailändisch, Französisch, Griechisch, Mexikanisch oder Amerikanisch – alle Nachwuchsköche bereiteten mit großem Eifer die Köstlichkeiten zu und halfen anschließend beim beliebten Abwasch  😀 , doch im Team ging alles schnell von der Hand.

Oftmals konnten wir uns dann mit leckeren Desserts belohnen und waren schon gespannt auf die kommenden Gerichte. Zum Abschluss des Kurshalbjahres gab es das Wunschessen der Schüler – BURGER.

Leider verging dieses Halbjahr viel zu schnell, aber vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen.

Die Schüler/innen des WPU Kurses Kochen mit ihrer Lehrerin Frau Ulrich

Schulbesuch amerikanischer Gäste

…am Montag,
18. Juni 2018

Wir freuen uns sehr und sind stolz, folgende Pädagog*innen in unserer Schule begrüßen zu können:

Rachel Jane Halverson
(Professor of German, Idaho)

Anthony Levy
(Assistant principal Goethe International School, Los Angeles, California)

Kathy Fegely
(German teacher, Pennsylvania)

Hintergrund:
Im Rahmen des Programms der Senatsbildungsverwaltung School Teachers Enrichment Program (STEP) mit den USA gibt es – betreut durch die Checkpoint Charlie Stiftung – verschiedene Weiterbildungen, an denen Berliner Lehrkräfte teilnehmen können und amerikanische Bildungseinrichtungen besuchen. Im Gegenzug werden über dieses Programm US-amerikanische Lehrkräfte nach Berlin eingeladen, um ihnen einen Einblick in die Berliner Schullandschaft zu gewähren.

Bei unseren Besuchern handelt es sich um eine hochqualifizierte (Deutsch-)Lehrerin, eine Professorin der Germanistik und einen stellvertretenden Schulleiter.

Wir freuen uns sehr!

Matthias Meyer

Ankündigung: Spielenachmittag im Hort!

Begehrte Schattenplätze!

Was für ein Wetter!

In der Pause sucht sich bei zur Zeit fast 30 Grad ein jeder lieber ein schattiges Plätzchen…

A. Harder

„Wir lernen überall mit allen Sinnen!“

Auf dem Weg durch Steglitz und zur Domäne Dahlem haben wir, die Schüler*innen der Willkomensklasse, Wörter zum Thema „Berufe“ gesammelt; z.B. die Verkäuferin, die Friseurin, die Goldschmiedin… und natürlich Tiere wie das Huhn, die Henne, das Küken… und dann in den ersten sonnigen Frühlingsstrahlen „Fangen“ gespielt.

Bei den Bundesjugendspielen und während des Sportfestes haben wir nicht nur viel Spaß gehabt sondern auch viele neue Bewegungserfahrungen und Wörter gelernt… „messen“, „abspringen“, „in der Bahn“, „festhalten“, „Sonnencreme“…

Im Zoo sind wir erst ganz ungeduldig gewesen. Wie wären am liebsten von Tier zu Tier gerannt. Aber Frau Herdic hat uns viele Fragen gestellt und so mussten wir genau hingucken. Der Spielplatz hat uns sehr gut gefallen. Am aufregendsten aber ist der Streichelzoo gewesen, denn die meisten von uns haben Angst gehabt und noch nie ein Tier gefüttert. Aber wir haben so viele Male Futter geholt, bis es allen Spaß gemacht hat und die Mädchen nicht mehr geschrien haben. 

Auf dem Spielplatz üben wir immer wieder Lagebeziehungen wie „oben“, „unten“, „neben“, „hinter“, „vor“ und Verben wie „schleichen“, „laufen“, „rennen“… und probieren uns aus auf unbekannten Geräten wie Wippe, Schaukelpferd…

Sechs Schüler konnten im Laufe dieses Jahres schon in eine Regelklasse wechseln, vier werden zum Sommer wechseln.

N. Herdic