Home » Kategorie "Aktuelles"

Unsere Mensa erstrahlt in neuem Glanz!

Wir freuen uns berichten zu können, dass unsere Mensa seit einigen Wochen frisch gestrichen wurde und nun in neuem Glanz erstrahlt.

Dank der großartigen Unterstützung seitens der Eltern konnte dieses Projekt erfolgreich umgesetzt werden 🙂 

Ohne ihre tatkräftige Hilfe wäre dies nicht möglich gewesen.

Eltern und Kinder haben gemeinsam angepackt und die Mensa nicht nur gestrichen, sondern auch mit neuen Pflanzen geschmückt. Diese tragen dazu bei, den Raum offen und hell wirken zu lassen, und schaffen eine angenehme Atmosphäre für unsere Schüler*innen.

Ein großes Dankeschön an alle, die bei diesem Projekt mitgewirkt haben. Ihre Hilfe und ihr Engagement haben einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung unseres Schulalltags geleistet.

    

Ganz besonders danken wir:

Materialien wurden gespendet von:
Herr Abazi (Firma Go East) und Herr Eke

Pflanzenspenden:
Frau Sturc, Frau Knöpfel, Familie Lezim und Familie Pitschmann

Helfende Hände:
Mathias Kanzler (Firma Eva Green), Frau Johnson, Frau Schertel, Herr und Frau Lezim, Frau Pitschmann, Herr und Frau Nadolski, Frau Stoick, Herr Dammasch

Schüler*innen:
Ana, Lila und Gabriel Pitschmann, Mia Johnson, Yandry Pinargote Morales, Yasemin Ayar, Fleur Ellmer

Herzlichen Dank für dieses gemeinsame, gelungene Projekt!

Frau Eichstädt und Frau Sen

Kostenfreie Schwimm-Intensivkurse!

Der Berliner Schwimmverband und fünf Berliner Schwimmvereine bieten in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in den Sommerferien Schwimm-Intensivkurse für Kinder an.

Die Intensivkurse richten sich an
Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse,
die nach dem
Schulschwimmunterricht noch kein Jugendschwimmabzeichen in Bronze haben.

An zwei Standorten werden inklusive Kurse für Kinder mit und ohne Behinderungen angeboten: Schwimmhalle Fischerinsel und Kombibad Gropiusstadt.

Die Teilnahme an den Kursen ist kostenfrei.

Die Anmeldung ist ab Mittwoch, 12. Juni um 17 Uhr unter
www.schwimmkurse-sportjugend.de
möglich.

Nähere Informationen zu den Ferienschwimmkursen finden Sie hier:
 Elterninfo Schwimm-Intensivkurse Sommer 2024

Veröffentlicht durch M. Meyer

Hörvergnügen der ganz besonderen Art!

Vorlesewettbewerb der 1. und 2. Klassen

Am Mittwoch, den 29. Mai, war es endlich so weit: nachdem schon in den Klassen die Kinder ausgewählt worden waren, die am diesjährigen Vorlesewettbewerb teilnehmen sollten, ging es nun ins Finale.

Gespannt, neugierig, aufgeregt, freudig und gut ausgestattet mit ihren Büchern kamen die Lesekünstlerinnen und -künstler in die Bibliothek im Hort.

Dort wurden sie von den Jurymitgliedern Frau Krebs, Frau Stoick und Herrn Andreas empfangen. In Gegenwart eines „echten“ Kinder- und Hörspielautoren zu lesen, ließ die Herzen gleich noch schneller schlagen. Wie gut, dass die beste Freundin oder der beste Freund Beistand leisteten und beim Lesen sogar ganz dicht mit an den Tisch rutschten, um die Klassensiegerinnen und -sieger zu unterstützen.

Für die Jurymitglieder war es ein Hörvergnügen der ganz besonderen Art, den unterschiedlichen Sachtexten und Geschichten zu lauschen, sich auf die jeweilige Stimmung der Erzählung einzulassen, abzutauchen und auch schon mal überrascht „Wie? Und nun? Das ist doch so spannend, lies doch bitte weiter…“ zu rufen. Ein schmunzelndes Grinsen und natürlich die Freude über die gut ausgewählte Textpassage waren dann nicht zu übersehen.

In der zweiten Runde mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einem fremden Text stellen und noch einmal ihr Können unter Beweis stellen. Und dann wurde es für die Jurymitglieder schwer… waren doch alle Kinder echte Siegerinnen und Sieger.

Nach vielen Überlegungen wurden dann folgende Leserinnen und Leser besonders hervorgehoben:

                  

Gabriel Pitschmann und Justus Glinker für die Jahrgangsstufe 1 und Amin Catovic und Malou Goetsch für die 2. Jahrgangsstufe erhielten die Auszeichnung der Jury.

Im Anschluss an die Siegerehrung durften sich alle Kinder noch einen Buchpreis aussuchen. Dieser war vom Förderverein gestiftet worden. Ein herzliches Dankeschön dafür.      

Vincent Andreas mit den Buchpreisen

M. Bartels

„Kunst gegen Mauern“

Unsere Klasse (6c) beim Projekt
„Kunst gegen Mauern“

Auch unsere Klasse hat am internationalen Kunstprojekt „Kunst gegen Mauern“ teilgenommen.

Mit viel Engagement und künstlerischem Eifer haben wir uns mit dem Thema Mauerfall auseinandergesetzt. Jedes Kunstwerk erzählt seine eigene Geschichte und reflektiert verschiedene Perspektiven auf Freiheit und Zusammenhalt.

Die Kinder konnten nicht nur ihre künstlerischen Fähigkeiten weiterentwickeln, sondern auch ein wichtiges historisches Ereignis auf kreative Weise verarbeiten. Das Projekt zeigt, wie Kunst Menschen verbinden und für wichtige Werte sensibilisieren kann.

Die Mauerstücke, die an unserer Schule entstanden sind, dürfen auf der Seite https://www.kunst-gegen-mauern.de/de bewundert werden.

Klasse 6c (Frau Sen)

„Professionelle Voraussetzungen“ in Nawi!

Im Unterrichtsfach Naturwissenschaften werden wir zu Forschern!

Umso mehr freuen wir uns über echte Laborgeräte, die uns Herr Hosseini, der Vater von Baran aus der 3a, überreicht hat.

Herr Hosseini arbeitet im Labor des Bundesinstituts für Risikobewertung. Er untersucht dort die Lebensmittel, welche wir jeden Tag zu uns nehmen. Findet er in den Lebensmitteln giftige Stoffe, so dürfen diese nicht im Geschäft verkauft werden. Herr Hosseini übergab der Schule verschiedene Messkolben, welche im Labor nicht mehr benötigt wurden.

Nun können wir, die Kinder, mit den Messkolben selbst forschen.

H. Pietsch für den Fachbereich Naturwissenschaften

ERZIEHER:INNEN GESUCHT!

FUNDSACHEN-ABHOL-AKTION

Ganz viel kulturelle Vielfalt…

…in der Klasse 2c!

Am Tag der kulturellen Vielfalt haben wir viel gelernt.

Jeder von uns hat zu Hause eine Kiste mit unterschiedlichem Inhalt gebastelt.

Jede Box hat unsere Herkunft widergespiegelt.

Es war sehr interessant zu sehen, aus welchen Ländern wir kommen. Durch die Boxen und die Präsentation haben wir einen tollen Einblick in die unterschiedlichen Kulturen erhalten.

Einige von uns hatten sogar landestypische Süßigkeiten oder Gewürze dabei.

Nach der Präsentation haben wir viele Fragen zu den unterschiedlichen Herkunftsländern beantworten können.

Am Nachmittag haben wir im Hort noch ein Quiz zur kulturellen Vielfalt gespielt.

Eure Klasse 2c mit Frau Harder (Klassenlehrerin)

Und plötzlich wurde es ganz still…

…in unserer großen Schule

Am Mittwoch, den 22. Mai 2024, verwandelte sich unsere Schule in eine große Lesegemeinschaft.

Bunt durcheinandergemischt trafen sich die Schülerinnen und Schüler in den Klassen- und Horträumen, in der Mediothek und sogar im Keller. An den Türen hingen Symbole von den Büchern, die an diesem Vormittag für zwei Stunden im Vordergrund des Geschehens standen. Wer mochte sich wohl hinter den Türen verbergen?

Diese Überraschung wurde schnell gelüftet, als die neugierige Zuhörerschaft die Türen öffnete. Und dann wurde es ganz schnell ganz ruhig in unserer Schule, vom fröhlichen Suchen nach dem richtigen Symbol, das zu den jeweiligen Eintrittskarten passte, war nichts mehr zu hören. Für zwei Schulstunden lauschten kleine und große Schülerinnen und Schüler gebannt den Texten, die ihnen vorgelesen wurden, lachten und litten mit den Heldinnen und Helden, tauchten ein in fabelhafte Welten und alte Geschichten, erlebten hautnah „Geschichte“ anhand von Erzählungen und träumten sich in nahe und ferne Orte und Länder.

Anschließend fand in vielen Klassenräumen und auch auf dem Hof oder beim Mittagessen ein fröhlicher Austausch über das Gehörte und Erlebte statt und der Wunsch nach Wiederholung wurde in so manchem Gespräch geäußert.

Nehmen wir doch diese Wünsche ernst und gehen im nächsten Schuljahr wieder auf eine „Lesereise durch die Schule“….

M. Bartels

40 Jahre Freilandlabor Zehlendorf