Home » Kategorie "Aktuelles"

„Helfer:innen der Monate“…

…AUGanimiertes-eichhoernchen-bild-0004UST und SEPTEMBER 2022

Das neue Schuljahr ist nun bereits sechs Wochen alt. Seit dem Ende der Sommerferien und den tollen Einschulungsfeierlichkeiten eine Woche später besuchen täglich rund 520 Schüler:innen unsere Schule.

Folgende Klassen möchten ihren „Helfer:innen“ auf diesem Weg gleich zu Beginn des Schuljahres ein herzliches Dankeschön  senden:

Unsereanimiertes-eichhoernchen-bild-0026 Klasse 1b bedankt sich bei ihren Eltern für die Spenden von Kopierpapier und Reinigungstüchern.

Auch die Klasse 2c erhielt zum Schulstart viele Zuwendungen. Unsere animiertes-eichhoernchen-bild-0025Zweitklässler:innen bedanken sich bei ihrer Elterngemeinschaft für die Spende von Malpapier, feuchten Putztüchern, Taschen- und Reinigungstüchern und – auch das ist ganz toll – für die Unterstützung der Kinder während der Auftritte bei den Einschulungsfeiern.

animiertes-eichhoernchen-bild-0026Ohne die bereitwillige und herzliche Unterstützung durch Eltern wären die Einschulungsfeierlichkeiten nicht so reibungslos verlaufen, wie sie es dann schließlich sind. Das möchten auch die Schüler:innen der Klasse 2d zum Ausdruck bringen und sich ganz herzlich bei ihren Eltern für deren Hilfe bedanken.

animiertes-eichhoernchen-bild-0025Familie Tempel erhält für ihre Spende von Schokolade 😉 und Feuchttüchern ein herzliches Dankeschön von den Klassen 2d und 6b.

animiertes-eichhoernchen-bild-0026Familie Becker hat der Klasse 4d ein Whiteboard gespendet, nun können alle wichtigen Informationen noch übersichtlicher präsentiert werden. Familie Sturc und Familie Kaulbars haben Blumen für die Verschönerung des Klassenraums gespendet. Familie Oldakowski hat Taschentücher für die Kinder der Klasse besorgt. Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement für unsere 4d!

Allen anderen fleißigen und großzügige Spender:innen, die hier nicht aufgeführt sind, sei an dieser Stelle auch ganz herzlich gedankt!

Schön, dass Sie da sind…und unsere Schüler:innen unterstützen!

Die Klasse 3c meldet sich zurück!

animiertes-hello-hi-bild-0007Wir sind gut in das 3. Schuljahr gestartet.

Unser Team wird von Yelyzaveta, Artjom und Demir verstärkt, die ab sofort mit uns in der Klasse lernen. Herzlich willkommen, wir freuen uns, dass ihr da seid.

In den ersten Tagen des neuen Schuljahres haben wir uns gegenseitig von unseren tollen Ferienabenteuern berichtet und einen Ferienkoffer gebastelt, in dem wir alle Ferienerlebnisse aufgeschrieben haben. Hier könnt ihr unsere wunderschönen Ferienbilder bewundern.

     

In Mathematik orientieren wir uns im Tausenderraum, wir schätzen und zählen große Anzahlen, schreiben Zahlen in Geheimsprache und im Stellenwertsystem. Das ist ganz schön spannend.

     

Am 22.September, dem Aktionstag „Zu-Fuß-zur-Schule“, sind 18 Schüler aus unserer Klasse in die Schule gelaufen. Gemeinsam haben wir uns ausgetauscht, was uns auf unserem Schulweg gefällt und was nicht: das Vogelgezwitscher im Stadtpark, der Blick auf Omas Balkonblumen, das Durchqueren einer Häuserunterführung, das Springen über Steinkästen und der Geruch nach frischem Brot vom Bäcker geben jeden Morgen gute, fröhliche Laune.

Leider führt der Schulweg aber auch an großen Straßen und Kreuzungen und an Baustellen vorbei und die vielen Autos und LKWs sind laut und nervig. 

Aufregend war unsere Klassensprecherwahl, die wir zum ersten Mal durchgeführt haben. Charlotte und Luka wurden gewählt und sind für dieses Schuljahr unsere Klassenvertreter. Herzlichen Glückwunsch!

Bis bald. Die Kinder der Klasse 3c mit Frau Breddin

Auf Tauchstation…

…mit der Klasse 4a

„Putzmuntere Reinigungsaktion der Klasse 4b“

World CleanUp-Aktion im
Stadtpark Steglitz

Am Samstag, dem 17. September 2022, war der weltweite Aktionstag „World CleanUp Day“.

Dieser findet jedes Jahr am dritten Sonnabend im September statt und ist die größte Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Da wollten wir uns natürlich nicht lumpen lassen und am Montag, dem 19.9.2022, mit unserer Klasse einen Beitrag dazu leisten.

Herr Pietsch hat im Vorfeld alle benötigten Sachen, wie zum Beispiel Müllzangen, Handschuhe, Warnwesten, Müllsäcke und Mülleimer organisiert und uns zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Am Freitag zuvor haben wir mit Frau Heldt im Sachunterricht einen Podcast mit dem Namen „Putzmunter: Eine saubere Aktion“ aus der Reihe „Berlin? Kinderleicht!“- gehört, um auf das Thema eingestimmt zu werden. Darin wurde eine Frau interviewt, die den Tipp hatte, dass es mehr Spaß mache, (metallische) Kronkorken mit einer Magnet-Angel aufzusammeln, anstatt sich mühsam danach bücken zu müssen. Davon inspiriert hat jeder von uns mit einer Schnur und einem kleinen Magneten seine eigene Angel im Unterricht gebastelt.

Voller Vorfreude ging es dann am Montag zusammen mit Frau Heldt und Herrn Ufert in den nahegelegenen Stadtpark Steglitz. Eigentlich hätte man auf dem Weg dorthin schon ganz viel Müll aufsammeln können, aber dann wären wir zu sehr vom Straßenverkehr abgelenkt gewesen, so dass die Aktion bei nieseligem, grauen Wetter erst vor Ort losging.

Am meisten haben wir uns auf den Einsatz unserer Angeln gefreut, die wunderbar funktioniert haben. Der erste Einsatzort war um einen überdachten Rastplatz herum, wo wir unsere vier Mülleimer aufgestellt haben: einer für Zigarettenstummel, einer für Kronkorken, einer für Plastikmüll und einer für Restmüll. Am schnellsten hat sich der Eimer für Restmüll gefüllt, den wir schon bald in die mitgebrachte Mülltüte umfüllen mussten.

Einige von uns haben dann eine schwimmende Plastikflasche im benachbarten Teich entdeckt, die wir zu gerne da herausgeholt hätten. Nach etlichen gescheiterten Versuchen mussten wir es dann leider aufgeben; sie war einfach zu weit vom Ufer entfernt und Frau Heldt fing an zu drängeln, dass wir noch weiterziehen müssen, um wenigstens einen weiteren Platz noch zu säubern. Das war nämlich das blöde an der Aktion: Wir hatten nur eine Doppelstunde Zeit dafür, danach mussten wir wieder pünktlich zu dem anderen Unterricht zurück sein.

Wir haben übrigens sehr viele Glasscherben gefunden. Diese mussten wir dann aber in den Restmüll packen, da wir die ganzen Scherben ja nicht einzeln in einen Glascontainer bringen konnten. Das Aufsammeln war mit den großen Holzzangen gar nicht so einfach, aber man entwickelte mit der Zeit seine eigene Technik.

Am Ende sind zwei große Müllsäcke voll (einer mit Plastik-, einer mit Restmüll) zusammengekommen. Kronkorken und Zigarettenstummel waren aufgrund des Regenwetters wohl ein wenig  zu sehr mit dem Boden vermatscht, um größere Mengen davon aufzusammeln. Die Mülleimer waren davon nur ein wenig gefüllt.

   

Insgesamt hat die Aktion den meisten Kindern Spaß gemacht und viele würden sie gerne mal wiederholen. Ich sag nur, dazu braucht es ja nicht unbedingt einen weltweiten Aktionstag 😉

Eure Klasse 4b mit Frau Heldt

Mini-Marathon 2022…wir waren dabei!

animiertes-laufen-walken-bild-0004Am Samstag, dem 24.09.2022,
war es um 14.20 Uhr soweit:
Der Berliner Mini-Marathon 2022 startete für die Grundschulen.

BMW BERLIN-MARATHON: mini-Marathon

Gelaufen wurden die letzten 4,2 Kilometer der Marathonstrecke, mit Zieldurchlauf hinter dem Brandenburger Tor. 26 Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind dabei gewesen.

BMW BERLIN-MARATHON: mini-Marathon

Die Aufregung und Vorfreude aller Läuferinnen und Läufer war vor dem Start deutlich zu spüren. Belohnt wurde jeder Zieleinlauf mit einer Medaille, einer Urkunde und vielen tollen Eindrücken.

Bis zum nächsten Jahr…

Vielen Dank an alle Eltern, Geschwister, Freunde und auch Herrn Zech für die tolle Unterstützung und herzliche Atmosphäre.

Ein weiteres Dankeschön geht an den Förderverein, der die Startkosten für alle Läufer übernahm. 😊

N. Stolzenberg (Sportlehrer)

1. Sitzung des Klimateams

Am 2animiertes-wetter-bild-0111. September 2022 trafen wir uns zu unserer lang geplanten und freudig erwarteten Klima-Visions-Werkstatt.

Wir, das waren 20 Schüler*innen der Klassenstufen 3-6, Frau Jordan, Herr Pietsch, Herr Schreiber und unsere Klimaexpertinnen vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen: Muriel Neugebauer und Cindy Prager.

Auch Herr Dammasch und Herr Meyer schauten gelegentlich vorbei, wobei sie vor allem den vielfältigen und fachkundigen Ideen der Kinder mit großen Ohren (und Augen 😉) lauschten.

Denn wir hatten uns nichts Geringeres vorgenommen, als die Zukunft unserer Schule zu überdenken. Unsere Schule soll ein Ort sein, der uns Lernenden Wissen und Kompetenzen vermittelt, die wir für unser zukünftiges Leben brauchen und gleichzeitig dazu beitragen, dass die Bedingungen für ein Leben, wie wir es uns wünschen, erhalten bleiben bzw. geschaffen werden. Von zentraler Bedeutung ist dabei der Schutz unserer Umwelt und unseres Klimas.

Was sich im Einzelnen abspielte, berichten euch hier Julian (6d), Nisanur (5b) und Simon (5b):

Wir erzählen euch jetzt etwas über die Kima-Visionswerkstatt und was wir dort gelernt haben:

  1. Was ist klimaneutral? Klimaneutral ist, wenn wir möglichst wenig CO2 verbrauchen, indem wir zum Beispiel weniger Papier, Wärmeenergie und Strom verbrauchen. Klimaneutral heißt, dass die Emissionen, die in die Atmosphäre gehen, mit dem, was die Natur aufnehmen (absorbieren) kann, im Gleichgewicht bleiben.
  2. Wir haben einen Brief in die Zukunft geschrieben.
  3. Wir haben festgestellt, dass es kein Problem ist, wenn das Wetter an einem Tag 2 °C wärmer ist. Meistens freuen wir uns sogar darüber, wenn es schön warm ist und wir Sommersachen anziehen können. Wenn aber das gesamte Weltklima um 2 °C ansteigt, macht das einen gewaltigen Unterschied. Das würde uns auch in Sommersachen nicht gut bekommen.
  4. Wir haben uns vorgestellt, wie wir das Leben bis zum Jahr 2030 klimaneutraler machen können.
  5. Wir haben uns in Gruppen Gedanken zu den Themen Mobilität, Schulgebäude, Abfall, Ernährung, Energie und Schulhof gemacht
  6. und eine Zeitleiste erstellt, auf der wir unsere Wünsche für die Zukunft unserer Schule und konkrete Klimaschutzaktivitäten angeordnet haben.

Diese Zeitleiste – unsere „Roadmap“ – kann aktuell vor den Mensaräumen im Erdgeschoss besichtigt werden. Eine digitalisierte Version wird in Kürze auf unserer Homepage erscheinen.

Am 2. September konnte nur ein Teil der vielen interessierten Schüler*innen an der Visionswerkstatt teilnehmen. Nun aber können sich alle einbringen, die gerne bei der Umsetzung der gesteckten Klimaschutzziele mithelfen möchten. Wendet euch mit euren Ideen und Fragen an Frau Jordan, Herrn Pietsch und Herr Schreiber. Wir freuen uns auch sehr über Verstärkung aus der Elternschaft.

     

Lasst uns gemeinsam unsere Schule noch nachhaltiger und zukunftsorientierter gestalten!

Für das Klimateam der Grundschule am Stadtpark Steglitz
E. Jordan

    

AKTUELLES SCHULSCHREIBEN…

…der Senatsbildungsverwaltung
vom 30. September 2022

animiertes-ausrufezeichen-bild-0004 animiertes-ausrufezeichen-bild-0004Corona-Regelungen
ab dem 1. Oktober 2022

Aufruf des Fördervereins!

Kaum waren wir…

.animiertes-verkehrsschilder-bild-0155..in der vierten Klasse angekommen, stand schon der erste Ausflug an:

Die Klasse 4d machte am ersten Freitag nach den Sommerferien einen Ausflug in die Verkehrsschule. Auf dem Programm stand das Üben für die Fahrradprüfung, die wir am Ende der 4. Klasse ablegen werden.

Als wir ankamen, setzten wir die Helme auf und bekamen unsere Fahrräder zugeteilt. Zu Beginn erklärte uns der Polizist den Sicherheitsblick und das sichere Anfahren. Kurz darauf übten wir, an einer Baustelle sicher vorbeizukommen. Danach fuhren wir an der Kreuzung mit der eingeschalteten Ampel und übten das sichere Abbiegen nach links, den Schlenki. Zum Schluss durften wir die Strecke frei befahren.

Einige von uns waren sogar schon in der Freizeit in der Jugendverkehrsschule Steglitz (Albrechstraße 42, 12167 Berlin) üben!!! Wer Lust hat, kann zu folgenden Zeiten in die Verkehrsschule am Stadtpark kommen (Nicht vergessen, den eigenen Helm mitzubringen):animiertes-fahrrad-bild-0001

 

Öffnungszeiten im September:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 13:30 – 18:30 Uhr

Dienstag: 13:30 – 17:30 Uhr

Samstag: Geschlossen

 

In der vergangenen Woche wählten wir im Klassenrat außerdem die neuen Klassensprecher unserer Klasse:

Nach einer kleinen Vorstellungsrede, in der die Kandidat/innen erklärten, warum sie die Richtigen für das Amt seien, führten wir unsere Wahl ganz wie bei den Großen mit Stimmzetteln durch. Nach spannender Auszählung und einer Stichwahl stand fest: Alina und Luka haben die meisten Stimmen erhalten! Wir gratulieren beiden ganz herzlich zur Wahl. Schon bald werden die beiden an der ersten Sitzung des Schülerparlaments teilnehmen…

Die Klasse 4d wünscht allen ein tolles Schuljahr mit vielen spannenden und schönen Erlebnissen!

S. Wustrack

STREIK AM MITTWOCH

Die GEW BERLIN ruft alle tarifbeschäftigten Lehrkräfte an den staatlichen Schulen des Landes Berlin für den
animiertes-strassenschild-bild-001028. September 2022 animiertes-strassenschild-bild-0010
zum ganztägigen Warnstreik auf.

Möglicherweise wird das auch an unserer Schule Auswirkungen auf den Unterrichtsablauf am kommenden Mittwoch haben.

In welchem Umfang bzw. ob sich der Streik überhaupt auf den Stundenplan Ihres Kindes auswirken wird, erfahren Sie ggf. schnellstmöglich durch die Klassenleitung.

Der Hort ist an den Arbeitskampfmaßnahmen nicht beteiligt.

Matthias Meyer