Home » Kategorie "3b – Fr. Boenick"

Auf den Spuren der „Giraffensprache“!

In der Klassenstufe 3 wird von der Schulstation seit Beginn des Schuljahres das Klassentraining im Bereich des Sozialen Lernens durchgeführt.

Wir haben lange mit allen vier Klassen in dieser Jahrgangsstufe das Thema „Gefühle“ besprochen und haben nun – unter dem Oberthema „Kommunikation“ – die „Giraffensprache“ kennengelernt.

Unser Anliegen ist es, den Schüler*innen einen Werkzeugkoffer für ein freundliches und konstruktives Konfliktlöseverhalten an die Hand zu geben. Die Giraffensprache in Form der ICH-Botschaften hilft den Kindern, sich bei einem Konflikt über ihre eigenen Gefühle klar zu werden und die Frage zu beantworten, warum das Gefühl entstanden ist, also was ihnen fehlt, um sich (wieder) gut zu fühlen. Da das nicht ganz einfach ist und viel Übung bedarf, haben wir uns am Donnerstag, den 15.3.18, mit der Klasse 3b zu einem Projekttag in die Jugendfreizeiteinrichtung „Immenweg“ aufgemacht.

In Erzählkreisen, während der Partnerarbeiten und beim Spielen haben wir die ICH-Botschaften eingeübt, die „Giraffensprache“ von der „Wolfsprache“ unterschieden und die Giraffenohren aufgesetzt.

Für gemeinsamen Spielespaß war in den Pausen genug Zeit; viele Freizeitangebote wurden in der JFE Immenweg getestet.

Wir hatten insgesamt einen tollen gemeinsamen Tag und freuen uns auf weitere Projkettagen mit den anderen 3. Klassen.

Nicole Atzler und Linda Fischer mit Frau Boenick und der Klasse 3b

Hallo! Wir sind die 3b!

Wir sind 24 Kinder in unserer Klasse.
Unser vorletzter Ausflug ging zur Gedenkstätte „Berliner Mauer“. Dort haben wir gelernt, dass die Mauer aus Beton und Stein war. Damals sind über 1000 Menschen geflohen.
In diesem Schuljahr haben wir als neues Fach „Schwimmen“ bei Frau Harder, Herrn Quick und Herrn Wunnenberg. Sachunterricht haben wir bei Frau Haberkorn und Englisch bei Frau Hiller.


Alle schreiben inzwischen mit dem Füller und in Schreibschrift.
Außerdem haben fast alle aus unserer Klasse zu Beginn des Schuljahres neue Patenkinder aus der Klasse 1b bekommen.
Bei unserer Klassenlehrerin Frau Boenick schreiben wir freitags immer abwechselnd ein Diktat bzw. einen Mathetest.
Neu ist in diesem Schuljahr auch, dass wir jetzt Noten bekommen.
Von Montag bis Mittwoch ist eine Praktikantin in unserer Klasse. Sie heißt Frau Träger. Zusätzlich haben wir  einen Lehrerassistenten und  Ämter. In der Klasse stehen 4 Einzeltische, 1 Zweiertisch 2 Sechsertische und 2 Vierertische. Immer mittwochs in der  4. Stunde findet ein Klassentraining mit Frau Fischer und Frau Atzler von der Schulstation statt.
Am Freitag in der 3. Stunde treffen wir uns im Klassenrat. Dort lernen wir, wie wir gut miteinander umgehen können und wie man Streitigkeiten löst.

Geschrieben von Hannah, Anna-Luisa und Linna

Hier seht ihr uns bei der „Positiven Runde“ unseres Klassenrats.

Wir sind die Klasse 3b und wir sind klug. Wir waren bei der Berliner Mauer. Wir haben dort gelernt, warum die Mauer gebaut wurde, wann und wie sie gefallen ist. Wir haben Klassenregel. Unsere Klassenlehrerin heißt Frau Boenick.

Geschrieben von Sude und Valentina

Wir sind in der Klasse 24 Kinder: 13 Mädchen und 11 Jungen. Wir  haben Ämter und einen Lehrerassistenten. Wenn wir ein Heft fertig haben, bekommen wir ein Geschenk. Wir bekommen Leisepunkte. Frau Boenick ist eine ganz nette Lehrerin. Wir schreiben Schreibschrift und haben jetzt Englisch. Dort haben wir eine neue Lehrerin, sie heißt Frau Hiller.

Helene und Leonie

Letzten Freitag waren wir in der Verkehrsschule.

Wir sind eine nette Klasse … aber Vorsicht: wir sind auch manchmal laut! In unserer Klasse sind 24 Kinder: (13) Mädchen (11) Jungs. Frau Boenick ist streng, aber nett. Ab diesem Schuljahr bekommen wir Noten. Außerdem haben wir jetzt das Fach „Englisch“. Wir sind zu Kindern nett, die  neu in unsere Klasse kommen und wir sind ein Team.

Geschrieben von Anna, Zoe und Lynn