Home » Kategorie "Schüler"

Tag der Entenstaffel

Am 31. Mai 2018 fand zum 22. Mal die Entenstaffel der Berliner Schulen aus Steglitz-Zehlendorf statt.

Hier laufen fünf Mädchen und fünf Jungen im Wechsel jeweils 1000 Meter im Steglitzer Stadtpark.

Es gibt die „Minis“ der Klasse 1 und 2; die „Midis“, das sind die Staffeln der Klassen 3 und 4 sowie die „Maxis“ aus der Klassenstufe 5 und 6.

Unsere Schule ist mit sieben Staffeln angetreten. Keine leichte Sache bei 29 Grad und so vielen gegnerischen Schulen! Wir waren sehr aufgeregt, als beste Läufer der Schule dabei sein zu dürfen.

Im Sportunterricht haben wir fleißig geübt und auch der Sponsorenlauf und die Bundesjugendspiele waren ein gutes Wettkampftraining.

Viele Eltern und einige Klassen waren zum Anfeuern dabei. Auch Herr Meyer und Herr Oberthür sind gekommen, um uns zu unterstützen.

Vor dem ersten Lauf gab es eine Ansprache von der Bezirksbürgermeisterin Frau Richter-Kotowski und einen echten Startschuss.

Nach dem Lauf gab es für jeden ein Getränk und natürlich eine kleine Ente.

Alle gaben ihr Bestes und tatsächlich haben wir mit einer Staffel zum allerersten Mal in der Geschichte der Grundschule am Stadtpark Steglitz den ersten Platz belegt!

Was für ein Erfolg!

Nun „wohnt“ die Ente (der Wanderpokal) ein Jahr lang bei uns.

Alle Platzierungen und wie viele Staffeln in den einzelnen Jahrgängen angetreten sind, werden noch auf der Internetseite des Berliner Sportbundes bekannt gegeben.

A. Harder (Fachbereichsleiterin Sport)

Auf die Plätze! Fertig?! …platsch…

Am 15.5.2018 war es wieder soweit. Eine Auswahl unserer Stadtparker*innen trat beim alljährlichen
Schwimmwettkampf der
3. Klassen
an.

Zuvor haben alle fleißig geübt und sich so für den Wettkampf qualifiziert.

So ging es um 8 Uhr in der Frühe mit dem Schulbus zur Schwimmhalle am Sachsendamm, wo schon mächtig was los war. Ein Duft von einem harten Wettkampf lag in der Luft.

In vier Disziplinen starteten immer 10 Kinder den Wettlauf gegen die Zeit. Eine Ausdauer-, eine Brett-, eine Tauch- und eine Bruststaffel waren zu bewältigen.

Bei der Ausdauerstaffel mussten die Kinder insgesamt 50!! Bahnen à 25m schwimmen.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder eine harte Konkurrenz. Und so gaben unsere Schülerinnen und Schüler alles. Bis zur letzten Sekunde wurde gekämpft …und unsere Anstrengungen wurden belohnt. Letztes Jahr lagen wir noch auf dem letzten Platz. Dieses Jahr haben wir uns schon sieben Plätze nach oben gearbeitet. Eine super Leistung, an die wir definitiv nächstes Jahr anknüpfen werden.

Am Ende gab es für alle eine riesige Tüte Gummibärchen und eine Urkunde.

Wir sind sehr stolz auf unsere super Schwimmer*innen. Das habt ihr großartig gemacht.

O. Quick für den Fachbereich Sport

PREMIERE: Vorhang auf und Bühne frei!

Erstmalig in unserer noch jungen Schulhistorie hieß es auch für unsere unsere Dritt- und Viertklässler*innen, Ihr Lesekönnen im Rahmen eines Vorlesewettbewerbes unter Beweis zu stellen.

Am 4. Mai 2018 hatten die jeweils Klassenbesten der Jahrgänge 3 und 4 Gelegenheit, ihr Lieblingsbuch einer Jury vorzustellen.

Das war ziemlich aufregend! Denn im „Blauen Raum“ saßen nicht nur die anderen Vorleser*innen…jeder durfte zusätzlich noch eine/n Unterstützer*in aus der Klasse mitbringen. Und da waren ja auch noch die Jury-Mitglieder*innen: die Lesepatin Fr. Erler, die ehemalige Lehrerin unserer Schule Fr. Thiel, unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Atzler und Hr. Meyer. Es war also ziemlich voll.

Eine Besonderheit war, dass zu jedem Buchvortrag ein Plakat von den Vorleser*innen entworfen und präsentiert wurde. Auf diesem standen Informationen über das selbst ausgewählte Lieblingsbuch. Alle Teilnehmer*innen hatten super-tolle Präsentationen erarbeitet. Wirklich klasse!

Abschließend musste von allen Teilnehmer*innen eine Passage eines fremden Textes aus der zahlreichen Kinderbücherwelt Astrid Lindgrens vorgelesen werden.

Ich hatte das Vergnügen, dieses Highlight moderieren zu dürfen und nunmehr für die gesamte Jury folgendes Fazit auch an dieser Stelle zu formulieren: „ Es hat uns viel Freude gemacht, euch zuzuhören!“.

Wie beeindruckend es allen Vorleser*innen gelang, ihr Lesekönnen zu präsentieren, sehen wir auf den Fotos und wird nicht nur der Jury im Gedächtnis bleiben.

Mit dabei waren: Luisa aus der 3d, Medina 3c, Anna-Luisa 3b, Klara 3a, Yigit 4c, Niklas 4b und Greta aus der 4a.

Als Gewinnerinnen kürten wir vor großem Publikum in unserem Musikraum
Luisa (3d) und Greta (4a).

Beide erhielten eine Siegerurkunde und durften sich wie alle anderen Teilnehmer*innen auch ein Buch aussuchen. Denn zu Hause geht das Lesen ja weiter 😀 .

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Mein persönlicher Dank richtet sich an Fr. Bartels, die mich zuverlässig unterstützte, Fr. Gransee, die mit spontanen Klaviereinlagen die Sonne herbei- und uns ein stilles Lächeln ins Gesicht zauberte. …und nicht zuletzt auch an Fr. Wagatha, die mir bei vielen organisatorischen Dingen helfend zur Seite stand.

Und nach dem Vorlesewettbewerb ist sowieso auch vor dem Vorlesewettbewerb. Bis dahin heißt es: lesen, lesen und auch lesen.

Viel Spaß dabei!

B. Worch

Auf die Plätze! – Fertig?! – Sonnenschein!!!

Am 7. Mai 2018 haben sich alle Athletinnen und Athleten der 3. bis 6. Klasse auf dem Sochos-Sportplatz getroffen, um in insgesamt vier Disziplinen (Weitsprung, Sprint, Wurf und Ausdauerlauf) ihr Können unter Beweis zu stellen.

Die Sonne feuerte alle Kinder im wahrsten Sinne des Wortes an.

Nach einer gemeinsamen Erwärmung unter Anleitung von Herrn Quick, begannen die dritten und vierten Jahrgänge diesen sportlichen Wettkampf.

Es konnten viele kleine und große Erfolge am Lächeln der Sportlerinnen und Sportler abgelesen werden. Da die Bundesjugendspiele an unserer Schule nun schon Tradition haben, konnten sich viele mit den Leistungen der Vorjahre vergleichen und den meisten wird aufgefallen sein: Ich habe mich verbessert!

An dieser Stelle gilt der Dank den vielen bereitwilligen Helfer*innen, Wettkampfrichter*innen und Riegenführer*innen, die immer wohlwollend die sportlichen Leistungen gemessen und dokumentiert haben. Wer weiß? Vielleicht ist es dieses Jahr ja eine Sieger- oder gar Ehrenurkunde geworden! Aber nicht zu unterschätzen, am wichtigsten bleibt: Dabei sein ist alles!

Fachbereich Sport

Vorlesewettbewerb Klasse 1 und 2

Wer liest, der lernt!

Am 23. April richteten wir bereits zum vierten Mal in der erst sehr kurzen Geschichte unserer Grundschule am Stadtpark Steglitz einen Vorlesewettbewerb für die ersten und zweiten Klassen aus.

Die Freude als Zuhörer, Leser oder Jurymitglieder war riesig. Letztere setzte sich zusammen aus Fr. Erler (Lesepatin), Hr. Iwanov (Erzieher), Fr. Atzler (Schulsozialarbeiterin) Hr. Meyer und dem Kinderbuchautor Hr. Petrowitz („Uff“-Bücher). Ich durfte den Wettbewerb moderieren und wurde im Hintergrund von Fr. Bartels unterstützt. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal!!!!

Zu Beginn begrüßten wir uns gegenseitig und stellten uns vor. Anschließend klärten wir die Aufgaben der Paten*innen, die die acht besten Leser*innen aus den jeweiligen ersten und zweiten Klassen mitgebracht hatten. Sie durften die Teilnehmer*innen begleiten und unterstützen, die es sich zunächst in flauschigen und bequemen Sitzsäcken bequem gemacht hatten. Aus unserem großen „Vorlese-Sessel“ heraus beeindruckten unsere „Kleinsten“ mit toller Betonung, der richtigen Lautstärke und möglichst fließend lesend die Jury, die mit lauschenden Ohren, wachem Verstand und großer Vorfreude die schwere Aufgabe hatte, die sehr guten Leser*innen von den sehr-sehr guten Leser*innen zu unterscheiden.

Das war gar nicht so einfach, denn alle konnten schon prima vorlesen – mit eigener geübter Intonation und viel Sprachgefühl bei ihren Lieblingsbüchern.

Es war eine angespannte Ruhe zu spüren und manches Buch hätten wir gern bis zum Ende vorgelesen bekommen. Frühestens hier wussten wir, dass es im nächsten Jahr wieder einen Vorlesewettbewerb geben wird. Alle Jurymitglieder bewarben sich prompt schon jetzt dafür!!! 

Beim Lesen des unbekannten Textes zeigte sich dann, wer auch dies bereits gut bewältigte. Die Kinder mussten aus dem Buch „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“ unseres Gastes, des Kinderbuchautors Hr. Petrowitz, vorlesen. Hr. Petrowitz selbst las auch eine Passage seines Buches vor. Das war toll!!!

Die besten Leser unter allen sehr guten Teilnehmer*innen: Johann (1b) und Michael (2b).

Sie kürten wir im Musikraum schließlich mit einer Urkunde und einem Buch ihrer Wahl. GLÜCKWUNSCH!!!! Auch alle anderen Teilnehmer*innen bekamen natürlich eine Urkunde und ein Buch.

Wir bedanken uns bei Herrn Petrowitz, der uns phantastisch unterstützte und darüber hinaus aus einem seiner Bücher vorlas; mit tollen Bildern am Smartboard und Musik beantwortete er geduldig die vielen spannenden Fragen unserer Schüler*innen.

Die zwei Vorlesestunden gaben auch dieses Mal allen die Gewissheit:
LESEN MACHT FREUDE, LESEN SCHAFFT WISSEN UND
LESEN VERBINDET GROß UND KLEIN!!!
LESEN ERÖFFNET FENSTER ZUR WELT UND ES SCHAFFT WORTSCHÄTZE, WENN MAN ZUHÖREN LERNT UND NEUGIERIG BLEIBT!

B. Worch (Sonderpädagogin)

Attraktiver SPORTAKTIONSTAG bei den Stadtparker*innen

Für alle unsere Schüler*innen geht es
am
Dienstag, dem 8. Mai,
wieder besonders sportlich zu:
Auf dem Gelände des
Sochos-Sportplatz
(Lessingstr. 5-8, 12169 Berlin)
startet nämlich unser
SPORTAKTIONSTAG.

Unter dem Motto „Sport macht Schule“ hat der Fachbereich Sport in Kooperation mit dem VBKI (Verein Berliner Kaufleute und Industrieller), der GSJ (Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit), dem LSB (Landessportbund Berlin) und lokalen Sportvereinen ein unglaublich vielfältiges Programm für unsere Kinder zusammengestellt.

Neben einem BMX-Parcour, einem Kletterturm, einem Inline-Parcour, Judo und Tanzen warten noch viele weitere spannende Angebote auf die Stadtparker*innen.

Angeleitet werden alle Aktionen von Trainer*innen, die Experten auf ihrem Fachgebiet sind. Es wird mit absoluter Sicherheit keine Langeweile aufkommen.

Neben den abwechslungsreichen Sportangeboten sind sogar prominente Sportler vor Ort, die uns durch den Tag begleiten. Zum einen ist es Natascha Keller, Hockey-Olympiasiegerin 2004 in Athen, Olympiafahnenträgerin 2012 in London und viele Jahre erfolgreiche Hockeyspielerin für die deutsche Frauennationalmannschaft.

Zum anderen ist es der Ruderer Anton Braun, der 2012 und 2016 an den Olympischen Spielen für Deutschland teilnahm.

Wir freuen uns sehr, zwei Spitzensportler für diesen außergewöhnlichen Tag gewonnen zu haben.

Alle Mamas und Papas sowie Freunde sind herzlich eingeladen, diesen sportlichen Tag mit uns gemeinsam zu erleben.

Faszination Schach…

…eine Schachstunde der
besonderen Art!

Das Lindencenter in der Nähe des S-Bahnhofs Hohenschönhausen begrüßte uns heute zu einer Schachstunde mit dem internationalen Schachgroßmeister Sebastian Siebrecht.

Unterstützt wurde er dabei von Alisa Frey, deutsche Vizemeisterin im Schach, und von Emily Rosmait, Spielerin in der 1. Schachbundesliga.

Unseren künftigen „Schachcracks“ durchliefen verschiedene Schachstationen und lernten viel bei Eröffnungsstrategien, Kondiblitz, Computerschach und Riesenschach.

Die 90 Minuten in unseren Schachtrikots vergingen wie im Fluge und schon ging es wieder zurück nach Steglitz.

Wir werden einige gute Ideen während der nächsten Schach-AG ausprobieren.

Matthias Oberthür & Martin Sebastian

Drittbester in Steglitz-Zehlendorf!

Diesmal ging es leider bei sehr ungemütlichem Wetter um die Fußball-Krone Steglitz-Zehlendorfs.

Die Kronach Schule zeigte uns wie schon in der Vorrunde die Grenzen auf und gewann mit 2:0. Im entscheidenden Spiel gegen die Quentin-Blake-Schule lagen wir dann schnell mit zwei Toren hinten. In unbeschreiblichen drei Minuten schossen uns Dayvin (2 Tore) und Allan noch vor der Halbzeit in Führung. Leider reichten die Kräfte zum Ende des Spiels nicht mehr und so mussten wir uns mit 3:6 geschlagen geben.

Trotzdem war es eine exzellente Leistung und am Ende können wir uns mit dem Dritten Platz in Steglitz-Zehlendorf trösten.

Unser Dank geht an Adrian, David, Anil, Jakub, Dustin, Dayvin, Julian, Robin, Oliver, Elias, Allan, Valentino und Finn.

Übrigens: Die Schulmannschaft hat das Lehrerteam beim Schulturnier herausgefordert…

Bis zum nächsten Mal!
Matthias Oberthür

Sensationeller „Musikalischer Frühling“

Bereits zum zweiten Mal begrüßten wir
den Frühling auf ganz besondere musikalische Art.

Stadtparker*innen aller Jahrgangsstufen, die ein Musikinstrument spielen, toll tanzen oder bezaubernd singen können, trafen sich aus diesem Grund am 18. April 2018 in unserem Musikraum.

Atemberaubende, herzerweichende und rührende Performances wurden dem Publikum geboten.

Das hier veröffentlichte Bildmaterial, ist nur der kleine Versuch, einen Teil der tollen Stimmung widerzuspiegeln.

Der Frühling kann kommen!
Ganz herzlichen Dank an alle Musiker*innen!

Matthias Meyer

„Super gemacht, Jungs!“

Bei sonnigem Wetter mit sommerlichen 25 Grad belegten unsere Fußballer beim Vorentscheid in Steglitz einen tollen 2. Platz am Ostpreußendamm.

Zu unserem Team gehörten Adrian, David, Olivier, Dustin, Finn, Elias, Valentino, Jacub, Anil, Julian, Allan und Robin.

Der Kronach-Grundschule mussten wir uns 1:3 geschlagen geben, dafür gewannen wir mit 2:0 gegen die GS am Insulaner und sogar 3:1 gegen die Sachsenwald-Grundschule.

Hervorzuheben war das gute Zusammenspiel und die gegenseitige Unterstützung aller Mitspieler. Unsere Tore erzielten: Julian (3), Allan (1), Valentino (1) und Dustin (1).
Damit haben wir uns für das Finale in Steglitz-Zehlendorf auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld qualifiziert. Also, nächsen Donnerstag ab 13:00 Uhr gaaanz fest die Daumen drücken.
Ein großer Dank geht auch an unseren Teamchef Jörn Schäfer aus der Schulstation! Treue Fans waren kurz Herr Meyer und Frau Atzler – vielen Dank!
Bis zum nächsten Bericht an gleicher Stelle nächste Woche.
Matthias Oberthür