Home » Artikel geschrieben von Matthias Meyer (Page 40)

Einladung unserer Ehrenamtlichen

Liebe Ehrenamtliche der Grundschule am Stadtpark Steglitz,

Sie leisten seit Jahren hervorragende Arbeit mit den Kindern an unserer Schule. Dafür sind wir außerordentlich dankbar und möchten Sie weiterhin bei Ihrer Arbeit unterstützen. Um mit Ihnen über Ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen, zu erfahren was gut läuft und wo Sie sich Unterstützung und Austausch wünschen, möchte ich Sie gerne zu einer gemeinsamen Gesprächsrunde einladen.

Wir treffen uns am Mittwoch, 27.04.2016, in der Zeit von 12.30 bis 14.00 Uhr in der Bücherei der Schule.

Über eine kurze Nachricht, ob Sie zu diesem Termin Zeit haben bzw. ob Sie grundsätzlich an einem Austausch Interesse haben, würde ich mich freuen. Dies kann per Mail oder über die Klassenlehrerin geschehen.

Ich grüße Sie freundlich.

LogoInfo / Kontakt:
Michael Grützner
JuBS Projekt an der GS am Stadtpark Steglitz
Karl-Stieler-Straße 10-11,
12167 Berlin
Tel.:  0171 – 379 48 90
Mail:
m.gruetzner@tandembqg.de

Nachtreffen „Schulskifahrt“

K800_2Liebe Eltern und Schüler der 3., 4., 5. und 6. Klassen,

die erfolgreiche Skifahrt liegt leider schon hinter uns und wir wollen uns nächste Woche zu einem Nachtreffen zusammenfinden.

Wir werden uns einige spannende Filmsequenzen und diverse Fotos auf dem Smartboard angucken. Das komplette Film- und Fotoangebot können Sie dann auf einer DVD käuflich für 5,- € erwerben. Das Geld geht komplett an den Förderverein, der unsere Skifahrt so großzügig unterstützt hat!

Außerdem prämieren wir die Sieger der Zimmer-Olympiade – also zahlreich erscheinen…

Über Kleinigkeiten zum Naschen und zum Trinken würden wir uns sehr freuen.

Wann:   Dienstag, 19. April 2016 um 16:30 Uhr

Wo:       Musikraum im 3. OG

Ihr/Euer Snowteam
A. Harder, M. Boddie, M. Oberthür und J. Wunnenberg

K800_1

Putzen, schrubben, wischen, fegen…

K800_IMG_2387K800_IMG_2386…alle haben mit angefasst
am 2. Aktionstag
Saubere Schule.

Gemeinsam haben unsere Stadtparkerinnen und Stadtparker mit ihren LehrerInnen und ErzieherInnen in der 3. und 4. Stunde am 11. April Lappen und Schwamm, Besen und Kehrschaufel, Eimer und Wasser benutzt, um verschmutzte Stellen im Schulhaus und auf dem Schulhof zu reinigen.

Toll, dass auch einige Eltern zur Unterstützung unserer Erst- bis Sechstklässler gekommen waren.

K800_IMG_2380Unser Schulgelände glänzt wieder!

Eine wirklich gelungene Gemeinschaftsaktion!

Prädikat: Sehr empfehlenswert!

K800_IMG_2384

1K800_IMG_2347 2K800_IMG_2352 3K800_IMG_2357 6K800_IMG_2367 7K800_IMG_2383 7K800_IMG_2385

K800_IMG_2343 K800_IMG_2348 K800_IMG_2353 K800_IMG_2354

K800_IMG_2350 K800_IMG_2351

K800_IMG_2355 K800_IMG_2356 K800_IMG_2361 K800_IMG_2362

K800_IMG_2364 K800_IMG_2365 K800_IMG_2369 K800_IMG_2377

K800_IMG_2372 K800_IMG_2375

K800_IMG_2390 K800_IMG_2381 K800_IMG_2379 K800_IMG_2388

K800_IMG_2389 K800_IMG_2378

M. Meyer

Integrationslotsinnen Steglitz-Zehlendorf

Logo: Integrationslotsinnen / Stadtteilmütter„Frauen verschiedener Nationalitäten, ausgerüstet mit der Qualifizierung zur Stadtteilmutter sowie der Basisqualifizierung im Landesrahmenprogramm, sind im Diakonischen Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf als Integrationslotsinnen beschäftigt.“
(Quelle: https://www.berlin.de/lb/intmig/themen/integrationslots-innen/traeger/steglitz-zehlendorf/)

Integrationslotsinnen unterstützen MigrantInnen und Flüchtlinge dabei, ihre verschiedensten Anliegen zu bewältigen. Sie sind besonders geschulte Ansprechpartnerinnen rund um die Themen Familie, Bildung und Erziehung.

Unsere Lotsinnen stammen selbst aus Zuwandererfamilien und können sich mit Ihnen in Ihrer Muttersprache unterhalten, Sie unterstützen und begleiten. Sie vermitteln zwischen den Kulturen und tragen zum gegenseitigen Verständnis bei.

Auch in den Flüchtlingsunterkünften des Bezirkes bieten die Integrationslotsinnen Unterstützung für Flüchtlinge bei den ersten Schritten des Ankommens in Berlin an.

Die Vernetzung mit Kitas, Schulen, Beratungsstellen, Sprachkursträgern, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und dem Bezirksamt ist für unsere Arbeit besonders wichtig. Die fachliche Begleitung erfolgt durch die Projektkoordinatorin. Vermittelnde Einrichtungen bitten wir, zur Auftragsklärung Kontakt mit ihr aufzunehmen.

Als Integrationslotsinnen

  • informieren wir über Angebote und Hilfen,
  • helfen und vermitteln wir sprachlich bei Kontakten zu Behörden, wie dem Jobcenter und der Ausländerbehörde,
  • helfen wir bei der Anmeldung für Deutschkurse,
  • unterstützen wir bei der Suche nach einem Kitaplatz und der Beantragung des Kita-Gutscheins und
  • begleiten und vermitteln wir sprachlich bei Elterngesprächen in Kita und Schule, bei Vorsorgeuntersuchungen und Schuleingangsuntersuchungen.

Kontakt:

Integrationslotsinnen Steglitz-Zehlendorf
Johanna-Stegen-Straße 8, 12167 Berlin
Tel.:       771 09 72

Projektkoordinatorin:

Rialda Hamzagic
Mail:      hamzagic@dwstz.de
Handy:  0176-434 12 868

Integrationslotsinnen:

  1. S. Abu Saoud                  arabisch                                        0176-434 75 021
  2. Z. Balmum                       türkisch, englisch                          0176-434 75 022
  3. H. Krimmling                   amharisch, oromiffa, englisch        0176-434 75 023
  4. K. Houdaibi-Al Jayat       arabisch, französisch                     0176-459 00 695
  5. S. Wajid Ali                     arabisch, englisch                          0176-459 00 696
  6. J. Naseri                          farsi                                               0176-434 12 867

Diakonie-LogoDiakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V.

Besuch des Jüdischen Museums…

… im Rahmen unseres Ferienprogramms, welches sich mit den unterschiedlichen Religionen befasste.

Anhand des Purimfestes, welches ähnlich des Faschings gefeiert wird, erlebten wir jüdische Kultur.

In einem Handpuppenspiel erfuhren wir die Geschichte der schlauen Esther, die als Stifterin des Festes gilt, da sie das jüdische Volk vor dem bösen Haman rettete.

K800_20160331_120744Immer wenn der Name „Haman“ erwähnt wird, dürfen alle mit Klappern und Rasseln Krach machen, damit der Name nicht so zur Geltung kommt.

Anschließen haben wir Haman-Taschen gebacken. Dabei handelt es sich um Kekse, die mit Marmelade oder Mohn gefüllt werden.

K800_20160331_125713Ilja Noglik
vom
Hort am Stadtpark

Besuch der Moschee während der Ferienbetreuung

K800_20160330_113355Wir besuchten im Rahmen der Osterferien die Moschee am Columbiadamm in Neukölln, um uns über die verschiedenen Religionen zu informieren.

Innerhalb einer kurzen Führung erfuhren wir, dass jedes künstlerische Element, jede Säule, jedes Bild die Schöpfung und die Natur außerhalb widerspiegelt.

K800_20160330_104316Die nette Dame, die uns alles erklärte, zeigte auch, wie Muslime beten und welche Bedeutung die einzelnen Gebetshaltungen haben.

Ein großer Aspekt ist die Gemeinschaft mit anderen, die beten. Da sehr auf die eigenen Befindlichkeiten geachtet wird und körperliche Nähe nur im engsten Familienkreis gelebt wird, ist es so, dass in der Moschee vorne die Männer und hinten die Frauen stehen. Dennoch besteht im Glauben die Gleichheit aller Menschen.

Ilja Noglik vom Hort am Stadtpark

K800_20160330_105514

Frühjahrs-Newsletter

11 NL

Frühjahrs-Newsletter

Ostereiersuche während der Ferienbetreuung…

…mit dem Hort im Steglitzer Stadtpark!

K800_20160324_112531

K800_20160324_112616 K800_20160324_112717

K800_20160324_112646 K800_20160324_112733

Hort am Stadtpark

 

Fußballturnier in den Osterferien

Am 22.03.2016 haben wir, wie schon in den vergangenen Jahren, an dem Fußballturnier verschiedener Horteinrichtungen aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf teilgenommen.

In der Schöneberger Sporthalle wurde in zwei Gruppen á vier Mannschaften gespielt.

Gruppe A Gruppe B
Johannes Tews Hort am Stadtpark
Buschgraben Conrad
Alt-Lankwitzer Königsgraben
Sachsenwald Mix-Team

Im ersten Spiel haben wir gegen den Hort der Conrad-Grundschule gespielt.
Wir haben konzentriert begonnen und uns eine 3:0-Führung herausgespielt. In den letzten zwei Minuten haben wir fast den sicher gelaubten Sieg verspielt. Der Schlusspfiff kam genau zum richtigen Zeitpunkt und wir haben 3:2 gewonnen.

Im zweiten Spiel haben wir gegen das Mix-Team ein ungefährdetes 9:0 herausgespielt.
Im dritten Gruppenspiel haben wir gegen den Hort am Königsgraben 12:0 gewonnen.
Nach souveräner Gruppenphase sind wir als Tabellenerster ins Halbfinale eingezogen.

Unser Gegner im Halbfinale war der Hort von der GS am Buschgraben; voller Vorfreude und Spannung sind wir in das Spiel gegangen. Eine konzentrierte Teamleistung verhalf uns zu einer 5:0-Führung. In der Schlussphase hat die Konzentration nachgelassen und wir haben noch drei Gegentore bekommen. Am Ende war es ein nie gefährdeter Sieg und wir sind ins Finale eingezogen.

FINALE OHOHOHO

In den letzten zwei Jahren haben wir uns den zweiten Platz erspielt, in diesem Jahr wollten wir endlich das Turnier gewinnen.

Im Finale war wieder der Hort von der Conrad-Grundschule unser Gegner. Alle aus unserem Team wussten, es wird ein sehr schweres Spiel, jeder muss alles geben, damit wir gewinnen. Es entwickelte sich ein dramatisches Finale zweier gleichwertiger Mannschaften.

Nach nervenaufreibenden 10 Minuten haben wir kurz vor dem Abpfiff das entscheidende 4:3 erzielt und sind als Sieger vom Platz gegangen.

Durch eine SUPER TEAMLEISTUNG auf dem Platz und neben dem Platz haben wir das Turnier gewonnen.

Wir freuen uns sehr nach zwei Jahren des 2. Platzes nun verdient den Pokal für den 1. Platz mit an die Schule zu bringen.

Unser Team glücklich und erschöpft:

K800_Fußball

Herzlichen Glückwunsch!

Volker Weiß vom Hort am Stadtpark

„Helfer des Monats“ März 2016

Jeden Monat werden durch die Klassen ihre “Helfer des Monats” an die Redaktion gemeldet.

Na klar, der März stand ganz im Zeichen vieler Osteraktivitäten.
Die Klasse 3a hat sogar einen ganzen Oster-Projekttag organisiert.
Toll, dass wieder so viele Eltern mit dabei waren!

Unsere Drittklässler bedanken sich ganz herzlich bei Frau Flemming, Frau Garbulowski, Frau Kimmritz, Frau Schedler, Frau Schiller und Frau Hoch.

Das Schul-Fußballturnier rückt immer näher.
Trainingseinheiten werden intensiviert und auch die Organisation im Hintergrund nimmt an Fahrt auf.

Natürlich muss auch das Outfit stimmen…für die Klasse 6b kümmert sich in diesem Zusammenhang Frau Engel um die Trikots. „Dankeschön, liebe Frau Engel!“

GANZ HERZLICHEN DANK
FÜR DIE HILFE UND UNTERSTÜTZUNG!!!