Home » Artikel geschrieben von Matthias Meyer

Die Hühner kommen…

Vergangene Woche hat Frau Harder uns, der Klasse 3c, eine Überraschung versprochen. Wir sollten Besuch bekommen – mehr wollte sie uns nicht verraten.

Endlich war es so weit…und Frau Wesolowski kam vorbei. Sie hatte einen Käfig und viele andere spannende Dinge mitgebracht.

Zuerst haben wir geraten und dann schnell herausbekommen – wir werden in der Klasse Hühner ausbrüten! Was für ein Abenteuer!

Frau Wesolowski wusste alles über Hühner. Sie hat einen Bauernhof und daher hatte sie auch die Eier. Sie hat uns alles ganz genau erklärt und uns alle Fragen beantwortet.

Die Eier brauchen genau 38 Grad und es dauert 21 Tage bis die Küken schlüpfen.

Wir haben uns einen Kalender gebastelt, der uns zeigt wie lange wir darauf noch warten müssen.

Nun kümmern wir uns jeden Tag um die Eier und warten gespannt ab. Natürlich lernen wir auch jeden Tag etwas über Hühner und Eier.

Selbstverständlich werfen wir auch jeden Tag einen Blick in die Eier. Wie das geht? Das klappt nur mit diesem speziellen Eierkalender.

Wenn die Kleinen geschlüpft sind, berichten wir wieder.

Eure Klasse 3c

Handpuppen selbst gemacht!

Was lange währt, wird endlich gut. Bereits im November haben wir – die Klasse 3a – damit begonnen, unsere Handpuppen, mit denen wir noch einiges vorhaben, selbst zu machen.

Zunächst hieß es, mit Pappmaché und Knete dem ursprünglichen Kochlöffel ein Gesicht zu geben. Schmierige „Fummelarbeit“, doch nach dem ersten Trocknen, konnte man schon gut erkennen, wo es hinführen sollte.

Die dicke Erkältungswelle diesen Winter hat uns zeitlich einen Strich durch die Rechnung gezogen, doch gleich im Januar wurde fleißig weiter gearbeitet. Unseren Handpuppen wurden Gesichter gemalt, sie bekamen aus Wolle die wildesten Frisuren und schließlich musste noch zur Nadel gegriffen werden. Für nicht alle war das ganz einfach… diese feinmotorische Arbeit, doch keine Handpuppe sollte nackt bleiben. Die Sternchen haben sich wunderbar untereinander geholfen. Einige konnten toll den Faden einfädeln und andere stellten sich geschickt beim Zusammennähen der Stoffe an.

Bei der Arbeit wurde viel gelacht und bereits die ersten Ideen gesammelt für die kleinen Stücke, die die Handpuppen demnächst präsentieren werden. Die Bühnen sind da und die toll gelungenen Handpuppen sind kurz vor den Winterferien fertig geworden. 

Fertig? Nein… The show must go on! Als nächstes werden kleine Stücke geschrieben und schließlich aufgeführt. Ich bin super gespannt.

Eure Klassenlehrerin, Frau Young

Raffi-Malwettbewerb

Vielen Dank, liebe Kinder, für die tollen zahlreichen Bilder zu unserem Malwettbewerb!

Von 113 Raffi-Bildern fiel es uns nicht leicht, die schönsten auszuwählen. Alle sind wunderbar und ganz einmalig.

15 Bilderrahmen warten nun auf die schönsten Bilder, die ihr bald in der Schulstation bestaunen könnt.

Aus allen Klassenstufen können sich Kinder über diese besondere Ehre freuen:

           Ilenia               1a
           Zeynep             1c
           Ella                  2a
           Celine              2b
           Ida                  2b
           Angelika          2c
           Mete               3b
           Charlotte        4d
           Wiktoria          5a
           Daria               5a
           Sarah              5a
           Anastasia        5a
           Keanu              6b
           Sofia               WK
           Kai                   WK

Alle anderen bunten Bilder werden ebenfalls ausgestellt, im Flur vor der Schulstation.

Herzliche Grüße aus der Schulstation
Nicole und Linda

Das Projekt „Kinderstadtplan“

Am Dienstag (29.01.19) und am Mittwoch (30.01.19) haben die Klassen 4a und 4d
zusammen das Projekt

„Kinderstadtplan“

durchgeführt.

Die Projektleiterin Frau Rusch hat dafür zunächst mit uns über die Erstellung von Stadtplänen geredet. Wir haben zum Beispiel Planquadrate kennengelernt, die Wichtigkeit der Legende besprochen und haben mit selbstgebastelten Fähnchen in einem riesigen Plan markiert, wo jeder einzelne Schüler wohnt. Danach haben wir überlegt, wie wir am besten zu den nah gelegenen Spielplätzen und unseren beliebtesten Orten kommen. Diese Informationen haben wir dann mit verschiedenen Farben in den Plan eingezeichnet.

Am Mittwoch sind wir in kleinen Gruppen nun selbst zu den Spielplätzen und zu den besonderen Orten gegangen, um zu sehen, wie die Wege bis dahin beschaffen sind. Gefahrenstellen haben wir mit roten Ausrufezeichen markiert (!) und auf unseren Plänen markiert. Uns ist aufgefallen, dass gerade auf den großen Straßen (Steglitzer Damm, Munsterdamm und Albrechtstraße) viele Erwachsene viel schneller fahren, als sie eigentlich sollten.

Jetzt sind wir schon sehr gespannt, wie unser Kinder Stadtplan am Ende aussieht. Frau Rusch wird jetzt all unsere Notizen zusammenfügen und dann einen Kinderstadtplan für unseren Kiez zeichnen. Wir werden kurz vor dem Druck dieses Plans noch eine Redaktionskonferenz haben und dann steht der Plan auch hier:

https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/erziehung/de/kinderstadtplan.shtml

Den Kindern und Erwachsenen hat dieses Projekt viel Spaß gemacht.

Eure Klassen 4a und 4d

Noch eine neue Kollegin??? Nein!!!

….aber ein neuer Name!

Wie jetzt? …ganz einfach!

Frau Schlag hat sich „getraut“!
Am 19. Januar 2019 war es soweit.


Sie und ihr Mann haben geheiratet.

…und damit gehört der Name „Schlag“ der Vergangenheit an!

Wir freuen uns ganz doll mit

Frau
Heinrich

und ihrem Mann und wünschen beiden einen
glücklichen Start in das Eheleben!

STREIKMAßNAHMEN

 

 

Für 
Mittwoch, 13. Februar,
haben die Gewerkschaften, u.a. auch die GEW, alle angestellten Kolleginnen und Kollegen aufgefordert zu streiken.

Auch an unserer Schule wird das vermutlich Auswirkungen auf den Unterrichtsablauf am kommenden Mittwoch nach den Winterferien haben.

In welchem Umfang bzw. ob sich der Streik überhaupt auf den Stundenplan Ihres Kindes auswirken wird, erfahren Sie schnellstmöglich durch Ihre Klassenleitung.

Der Hort ist an den Arbeitskampfmaßnahmen nicht beteiligt!

Neue Lehramtsanwärterinnen!

Wir begrüßen zum Start in die zweite Hälfte des Schuljahres

zwei neue Lehramtsanwärterinnen

in unserem Kollegium.

„Liebe Frau Dämmrich, liebe Frau Träger,
wir heißen Sie im Kreis der Schulgemeinschaft der
Grundschule am Stadtpark Steglitz
ganz herzlich willkommen!“

1. Spielenachmittag des Hortes in diesem Jahr

…am 18. Januar 2019

„Auf die Plätze-fertig-los!“

Fröhliche Stimmung im „Grünen Raum“. Mit viel Freude haben die Kinder die Autos um die Wette aufgefädelt.

Sehr viel Teamgeist und Enthusiasmus wurde an diesem Tag während des Kicker-Turnieres gezeigt. Im Bewegungsraum wurden die ambitionierten Kicker auch noch tatkräftig mit Jubel von ihren Freunden unterstützt.

Im Bauraum hatten wir viel Freude mit der Erbsenbahn. Unter sachkundiger Anleitung der Kinder konnte die Reaktionsgeschwindigkeit der Teilnehmer getestet werden.

Mutig wurde der Gummihammer geschwungen, um die anrollenden Erbsen mit einem gezielten Schlag zu treffen. Auch wenn nicht jeder Hieb sein Ziel traf, hatten wir dennoch viel Spaß.

Bunte, leckere Käsespieße, schöne Deko und tolle Gespräche mit Eltern gab es auch heute im „Gelben Raum“ beim Elterncafé.

Wir freuen uns auf den nächsten Spielenachmittag am 15.02.2019 und laden wieder alle Kinder und Eltern herzlich dazu ein.

Euer Team vom Hort am Stadtpark

Arbeitsgemeinschaften im 2. Schulhalbjahr

„Helfer*innen des Monats“ Januar 2019

Feierten wir nicht eben noch das Weihnachtsfest? Entzündeten wir nicht gerade erst voller Freude die schillerndsten und buntesten Silvesterraketen, um das Jahr 2019 zu begrüßen? So lange ist das doch noch gar nicht her…nur vier Schulwochen sind seitdem vergangen. Die Winterferien bilden bekanntermaßen den Abschluss des ersten Schulhalbjahres. Kurz Luft holen im Schnee oder in der warmen Sonne…oder etwas Ruhe zu Hause genießen…jenseits des schulischen Alltags.  

Die vier Wochen zwischen den Weihnachts- und den Winterferien verfliegen jedes Jahr. Die letzten Tests und Arbeiten wurden geschrieben, Referate gehalten… letzte Noten für die Halbjahreszeugnisse gesammelt. Wie schön, wenn trotz all dem auch besondere schulische Aktionen nicht zu kurz kommen.

Stellvertretend für die Begleitung vieler toller Aktivitäten sagen wir an dieser Stelle wieder ein
HERZLICHES DANKESCHÖN
unseren
„Helfer*innen des Monats“.

Die Schachmannschaft hätte ohne die Begleitung unserer ehemaligen Kolleginnen Frau Thiel und Frau Stummeyer gar nicht erst antreten können. Umso dankbarer sind alle Beteiligten, dass sich beide gern die Zeit nahmen, um mit einer riesengroßen Portion Lust und guter Laune das Team zur Schachmeisterschaft zu begleiten (Bericht folgt!). „Wie schön, dass Sie uns wieder einmal so toll behilflich waren! Herzlichen Dank, liebe Frau Thiel und liebe Frau Stummeyer!“

Sportlich startete auch die Klasse 5a in das Jahr: Unsere Fünftklässler*innen bedanken sich ganz herzlich bei Frau Ahlgrimm, die gern bereit war, die Schüler*innen während des Eislauftages zu begleiten. Toll!

Ein ganz besonderes Projekt in der Klasse 4a wurde durch Frau Kaut und Frau Di Florio unterstützt: Erstellung des Kinderstadtplans (Bericht folgt!). Das Ablaufen von Wegen zu Freizeiteinrichtungen in der Nähe unserer Schule konnte durch Unterstützung der Mütter wie geplant in Kleingruppen organisiert werden. Vielen lieben Dank!

Ganz viele Menschen haben uns im ersten Monat des Jahres 2019 unterstützt.
Ihnen allen rufen wir ein ganz herzliches
DANKESCHÖN
zu.
Wie schön, dass unsere Stadtparker*innen auf Sie zählen können!